ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Waterland übernimmt Software Development-Provider GOD

Kate­gorie: Private Equity
Foto: Dr. Gregor Hengst, Water­land
6. April 2021

München / Braun­schweig – Zusam­men mit Water­land Private Equity plant der Soft­­ware-Devel­op­­ment-Provider GOD (Gesellschaft für Organ­i­sa­tion und Daten­ver­ar­beitung mbH) sein Wach­s­tum zu beschle­u­ni­gen. Das Unternehmen aus Nieder­sach­sen ist einer der führen­den Anbi­eter maßgeschnei­derter Enter­prise-IT- und Soft­­ware-Lösun­­gen, speziell bei Unternehmen mit komplexen Supply Chains und Produk­tion­s­abläufen. Das Port­fo­lio an Serviceleis­tun­gen für die Kunden soll im Rahmen einer Buy-&-Build-Strategie durch gezielte Zukäufe ausge­baut werden. Die Gesellschafter Igor Krahne, Ralf Holland und Dr. Thomas Wolen­ski bleiben als Manage­­ment-Team signifikant beteiligt und leiten das Unternehmen oper­a­tiv. Die Transak­tion steht unter dem Vorbe­halt der Zustim­mung der Kartell­be­hör­den.

Seit 1985 entwick­elt und betreibt GOD maßgeschnei­derte Enter­prise-IT- und Soft­­ware-Lösun­­gen. Dabei hat sich der Dien­stleis­ter mit Sitz in Braun­schweig und Nieder­las­sun­gen in Hamburg, Ingol­stadt, Wolfs­burg und Bres­lau (Polen) auf Unternehmen mit komplexen IT-Projek­ten spezial­isiert. Die mehr als 400 Mitar­beiter von GOD unter­stützen Großun­ternehmen wie auch Mittel­ständler vom Anforderungs- über Architek­­tur- bis hin zum Projek­t­man­age­ment in der Entwick­lung und dem Betrieb von indi­vidu­eller Soft­ware. Das Ange­bot umfasst außer­dem moderne Cloud- und Edge-Comput­ing-Services, sowie SAP-Consult­ing.

GOD wird weit­er­hin anspruchsvolle Unternehmen bei der Digi­tal­isierung durch indi­vid­u­al­isierte Entwick­lung unter­stützen und das moderne Produkt-Port­­fo­lio ausbauen. Zusät­zlich sollen durch weit­ere Stan­dorte geografisch neue Märkte erschlossen werden. Der IT- und Soft­­ware-Markt ist im Zuge der Digi­tal­isierung nach wie vor ein stark wach­sender Markt: Der Digi­talver­band Bitkom prog­nos­tiziert allein für Deutsch­land einen Umsatzanstieg auf 174,4 Milliar­den Euro im Jahr 2021. Dabei sollen rund 20.000 neue Arbeit­splätze entste­hen.

Igor Krahne, geschäfts­führen­der Gesellschafter von GOD, sagt: „Der Bere­ich IT und Soft­ware erfindet sich ständig neu, da bedarf es einer­seits einer breiten Produk­t­palette, auf der anderen Seite aber auch einer hochgr­a­di­gen Spezial­isierung. Die Erfahrung von Water­land im Tech-Bere­ich hat uns davon überzeugt, den richti­gen Part­ner an Bord zu haben: Damit sich­ern wir unseren Anspruch, zusam­men mit unseren Kunden den digi­talen Wandel anzuführen.“

Dr. Gregor Hengst, Prin­ci­pal bei Water­land, ergänzt: „Wir sind beein­druckt, wie das Team von GOD im Bere­ich komplexer Soft­warelö­sun­gen nach­haltig wächst. Das Unternehmen prof­i­tiert von Nach­frage­trends durch Digi­tal­isierung, Agile Devel­op­ment und IoT-Entwick­­lun­­gen, sowie im Cloud Comput­ing. Wir freuen uns darauf das Wach­s­tum auch durch Zukäufe weiter zu beschle­u­ni­gen.“

Water­land verfügt über umfan­gre­iche Erfahrung in den Sektoren Digi­tal­isierung, IT und Telekom­mu­nika­tion: Zum Water­­land-Port­­fo­lio in diesen Bere­ichen zählen Serrala (Finan­­cial-Automa­­tion- und Payment-Soft­­ware), Skaylink (Managed Cloud-Services), Enreach (Unified Commu­ni­ca­tions), netgo group (IT-Services) sowie netrics (Enter­prise IT).

Berater von Water­land:
Boston Consult­ing Group (Commer­cial)
Hengeler Mueller (Legal)
Ernst & Young (Finan­cial)
GCA Altium (Debt) beraten.

Über Water­land

Water­land ist eine unab­hängige Private Equity Invest­­ment-Gesellschaft, die Unternehmen bei der Real­isierung ihrer Wach­s­tum­spläne unter­stützt. Mit substanzieller finanzieller Unter­stützung und Branch­en­ex­per­tise ermöglicht Water­land seinen Beteili­gun­gen beschle­u­nigtes Wach­s­tum sowohl organ­isch wie durch Zukäufe. Water­land verfügt über Büros in den Nieder­lan­den (Bussum), Belgien (Antwer­pen), Frankre­ich (Paris), Deutsch­land (Hamburg, München), Polen (Warschau), Großbri­tan­nien (Manches­ter), Irland (Dublin), Däne­mark (Kopen­hagen) und der Schweiz (Zürich). Aktuell werden über acht Milliar­den Euro an Eigenkap­i­talmit­teln verwal­tet.

Water­land hat seit der Grün­dung 1999 durchgängig eine über­durch­schnit­tliche Perfor­mance mit seinen Invest­ments erzielt. Das Unternehmen belegt global Platz fünf im HEC/Dow Jones Private Equity Perfor­mance Rank­ing 2020 sowie im Preqin Consis­tent Perform­ers in Global Private Equity & Venture Capi­tal Report 2020 Rang acht der glob­alen Private-Equity-Gesellschaften. Zudem hat Real Deals Water­land beim PE Award mit dem Titel “Pan-Euro­­pean House of the Year 2020“ ausgeze­ich­net.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de