FYB-Shop

Grusswort 2013

 0,00 inkl. MwSt.
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Grusswort 2013

Dr. Phil­ipp Rösler — Bundes­mi­nis­ter für Wirt­schaft und Technologie

Frische Ideen sind die treibende Kraft einer gesunden, wachstumsorientierten Volkswirtschaft und zugleich Grundvoraussetzung für mehr Wettbewerbsfähigkeit. Deshalb ist es mir ein besonderes Anliegen, die Startchancen junger, dynamischer und ideenfreudiger Unternehmer in unserem Land weiter zu verbessern.

Gerade bei den besonders chancenreichen Technologiegründungen ist die Kapitalausstattung häufig ein zentrales Problem. Das Risiko innovativer Geschäftsmodelle erlaubt oft keine klassische Kreditfinanzierung. Wichtig ist deshalb, neue Finanzierungsmöglichkeiten aufzuzeigen, um solche Finanzierungslücken zu schließen. Moderne Risikokapitalgeber spielen hierbei eine zentrale Rolle: Sie unterstützen junge Unternehmen in der Startphase und stärken durch Beteiligungen deren Kapitalbasis.

Mit dem Ende des vergangenen Jahres neu aufgelegten High-Tech Gründerfonds II flankieren wir das Engagement der Beteiligungswirtschaft. Viel versprechende Technologiegründungen erhalten so zusätzliche Möglichkeiten zur Frühphasenfinanzierung. Die deutsche Wirtschaft ist im Rahmen einer erfolgreichen privat-öffentlichen Partnerschaft eng eingebunden. Sie hat ihr Engagement im Vergleich zu den Vorjahren noch einmal deutlich verstärkt: Die Zahl der privaten Investoren hat sich im Gründerfonds II mit 14 Unternehmern sogar mehr als verdoppelt. Dank dieser intensiven Zusammenarbeit können wir an die Erfolge des Gründerfonds I anknüpfen, mit dessen Hilfe in der Vergangenheit bereits über 250 neue Technologieunternehmen finanziert und damit mehr als 2.400 zukunftsträchtige Arbeitsplätze geschaffen wurden.

Mit der für Anfang 2013 geplanten Einführung des „Investitionszuschusses Wagniskapital“ werden wir die Finanzierungsmöglichkeiten für junge Unternehmen weiter stärken. Zum Adressatenkreis zählen hier nicht nur Gründer, sondern auch und vor allem private Investoren, die sich an jungen, innovativen Unternehmen beteiligen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Bleibt die Investition mindestens drei Jahre im finanzierten Unternehmen, bekommen private Investoren zwanzig Prozent ihres Investments erstattet. Für die Jahre 2013 bis 2016 werden wir hierfür insgesamt bis zu 150 Mio. Euro bereitstellen.

Bereits Anfang 2012 hat die Bundesregierung zudem gemeinsam mit dem Europäischen Investitionsfonds den „European Angels Fund“ aufgelegt. Mit einem Volumen von rund 60 Mio. Euro bietet er erfahrenen Business Angels und anderen nicht-institutionellen Investoren die Möglichkeit, innovative und zukunftsträchtige Geschäftsmodelle gemeinsam zu finanzieren. Deutschland ist das erste Land, das diesen viel versprechenden Ansatz erprobt. Damit nehmen wir in Europa eine Vorreiterrolle ein.

Zusätzliche Informationen

Titel

Grusswort

Language

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Grusswort 2013“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert