FYB-Shop

Finanzierungsoptionen für Unternehmen – Börsengang, Private Equity oder Unternehmensanleihe

 2,90 inkl. MwSt.
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Finanzierungsoptionen für Unternehmen – Börsengang, Private Equity oder Unternehmensanleihe

Alex­an­der von Prey­sing — Deputy Head of Issuer & Primary Market Rela­ti­ons Deut­sche Börse AG, Frankfurt/Main

Stefan Leis­ner — Key Account Mana­ger, Issuer & Primary Market Rela­ti­ons Deut­sche Börse AG, Frankfurt/Main

Seit 2007 hat sich das IPO Klima nicht nur in Deutschland, Europa, sondern weltweit gewandelt. Bedingt durch die Finanzkrise, ausgelöst durch die Lehman Pleite, und in Folge der europäischen Währungskrise fällt es Unternehmen zunehmend schwerer, Eigenkapital über die klassischen Finanzierungswege einzusammeln. Deshalb stellt sich die Frage nach alternativen Finanzierungsoptionen.

Im Vergleich stellt Eigenkapital die wichtigste Grundlage für die Unternehmensfinanzierung dar. Eine gute Eigenkapitalquote verbessert die Ratings, sorgt für unternehmerische Handlungsspielräume und fördert Innovation, Wachstum und Arbeitsplätze. Fehlt der Weg zu einer soliden Eigenkapitalfinanzierung, stehen Unternehmen vor der Frage, wie sie zukünftigen Projekte, Wachstum und Investitionen in Innovationen finanzieren können.

Im Vergleich stellt Eigenkapital die wichtigste Grundlage für die Unternehmensfinanzierung dar. Eine gute Eigenkapitalquote verbessert die Ratings, sorgt für unternehmerische Handlungsspielräume und fördert Innovation, Wachstum und Arbeitsplätze. Fehlt der Weg zu einer soliden Eigenkapital Finanzierung, stehen Unternehmen vor der Frage, wie sie zukünftigen Projekte, Wachstum und Investitionen in Innovationen finanzieren können.

Der IPO Markt: Ein Rückblick

Seit Beginn der Finanzkrise und in Folge der europäischen Währungskrise wird es für Unternehmen immer schwieriger, Eigenkapital über die klassischen Finanzierungswege einzusammeln. Dies zeigt sich zum Beispiel anhand der IPO- Aktivitäten auf der Equity-Seite (siehe Abb. 1). Während ab Mitte 2007 die Anzahl der IPOs innerhalb Deutschlands stark abgenommen hat, sammelten Unternehmen seit 2010 wieder mehr Geld über die Börse ein. Dies gilt insbesondere für größere und oftmals Private Equity- finanzierte Unternehmen ( siehe Abb. 2).

Dass sich ein Gang an die Börse lohnen kann, insbesondere für den Investor, hat in jüngster Zeit beispielsweise der IPO der Brenntag AG gezeigt. Die damaligen Investoren brachten das Unternehmen 2010 an die Börse. Während die ersten Aktien damals zu einem Ausgabepreis von 50 Euro platziert worden sind, verkauften die Private Equity Gesellschaften Ihre letzten Anteile zu 89 Euro und profitierten somit von der positiven Kursentwicklung der Brenntag AG.

Zusätzliche Informationen

Titel

Finanzierungsoptionen für Unternehmen - Börsengang, Private Equity oder Unternehmensanleihe

Language

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Finanzierungsoptionen für Unternehmen – Börsengang, Private Equity oder Unternehmensanleihe“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.