FYB-Shop

Venture Philanthropy und Social Venture Capital in Deutschland – eine erste Bilanz

 2,90 inkl. MwSt.
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Venture Philanthropy und Social Venture Capital in Deutschland – eine erste Bilanz

Dr. Erwin Stahl — Geschäfts­führer BonVen­ture Manage­ment GmbH, München

Stefan Lülf — Freiberu­flicher Berater BonVen­ture Manage­ment GmbH, München

Vier Jahre sind nun schon vergangen seit an gleicher Stelle ein Artikel zu Venture Philanthropy und Social Venture Capital von Prof. Dr. Dr. Achleitner erschienen ist. Damals stand die Szene in Deutschland noch am Anfang ihrer Entwicklung. Seit dem ist viel passiert. Es ist an der Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen. Dieser Beitrag soll neben einer kurzen Einführung in Venture Philanthropy und die Arbeit von Finanzintermediären im sozialen Sektor die Erkenntnisse aus den ersten Jahren der Praxis in Deutschland aufzeigen.

Begriffsdefinition Venture Philanthropy und Social Venture Capital

Unter Venture Philanthropy versteht man die Übertragung der Methoden aus der Venture Capital Industrie in den sozialen Bereich. Das bedeutet, dass wenige Projekte intensiv gefördert werden, nicht nur mit finanziellen Mitteln sondern auch mit Netzwerk und Beratung. Dabei ist ein Engagement auf eine lange Laufzeit angelegt, in der die erreichte Wirkung der Organisation und die Mittelverwendung überprüft werden. Damit unterscheidet sich Venture Philanthropy von der klassischen Arbeitsweise von Stiftungen und Spenderorganisationen, die häufig eine große Anzahl kleiner Projekte für eine geringe Zeitspanne unterstützen – oft ohne die Verwendung der Spenden ausreichend zu überprüfen. Venture Philanthropy kann dazu beitragen, gute Organisationen zu identifizieren, zu fördern und weiterzuentwickeln und somit die vorhanden Spendengelder – immerhin rund 4 Milliarden Euro jährlich in Deutschland – bestmöglich einzusetzen.

Social Venture Capital kann als Spezialfall der Venture Philanthropy aufgefasst werden (FYB 2007, S. 122 Achleitner). Hierbei werden nicht nur die Methoden, sondern auch die Finanzierungsinstrumente aus der Venture Capital Industrie übernommen. Statt einer reinen Fokussierung auf Spenden, wird eine maßgeschneiderte Finanzierung mit einer Kombination aus Eigenkapital, Darlehen und Mezzaninekapital für soziale Organisationen angeboten. Ziel ist es dabei, eine kostendeckende Mindestrendite zu erwirtschaften, um das investierte Kapital nach einer Rückzahlung erneut für soziale Projekte verwenden zu können.

Zusätzliche Informationen

Titel

Venture Philanthropy und Social Venture Capital in Deutschland - eine erste Bilanz

Sprache

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Venture Philanthropy und Social Venture Capital in Deutschland – eine erste Bilanz“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.