Allgemein

Weil berät GIM bei Erwerb der FNZ-Gruppe von H.I.G. Capital und General Atlantic

Frankfurt / London – Generation Investment Management LLP („GIM“) hat die FNZ-Gruppe von den Finanzinvestoren H.I.G. Capital und General Atlantic vollständig erworben. Der Erwerb erfolgte durch die Gesellschaft CDPQ-Generation und stellt die erste Transaktion dieses neuen, von GIM und dem kanadischen Pensionsfonds La Caisse de dépôt et placement du Québec („CDPQ“) gegründeten Gemeinschaftsunternehmens dar. Für die Transaktion wurde die FNZ-Gruppe mit rd. EUR 1,9 Mrd. bewertet. Der Erwerb, eine der weltweit größten FinTech-Transaktionen im Jahr 2018, steht noch unter dem Vorbehalt der Freigabe durch aufsichtsrechtliche Behörden. Beraten wurde GIM bei dieser Transaktion von der internationale Anwaltssozietät Weil, Gotshal & Manges LLP.

FNZ ist ein globales FinTech Unternehmen mit Hauptsitz in London und stellt etablierten Finanzinstituten moderne und hoch skalierte Plattform-Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette im Anlagegeschäft zur Verfügung (Platform as a Service). Dieses komplette B2B-Plattform Angebot kombiniert die Elemente Technologie (SaaS) und Back-Office Dienstleistungen (BPO) und erlaubt es, den Endkunden bessere Anlagelösungen zu niedrigen Kosten anzubieten. Zu den Kunden von FNZ zählen Banken, Versicherer, Asset Manager sowie Anbieter im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge.

GIM ist ein in 2004 gegründetes Investment-Management-Unternehmen, das in nachhaltige Unternehmen investiert und gegenwärtig ein Vermögen von rd. USD 20 Mrd. verwaltet.

Das Weil-Transaktionsteam bestand aus den beiden Corporate Partnern Jonathan Wood (London) und Dr. Uwe Hartmann, Foto (Frankfurt) und wurde unterstützt durch Partner Stephen Fox (Corporate, London) sowie durch die Associates Ellie Fialho und Marc Schubert (Corporate, London) und Dr. Jan Harmjanz (Corporate, Frankfurt).Hinweis für die Redaktion:

Über Weil
Weil, Gotshal & Manges ist eine internationale Kanzlei mit mehr als 1.100 Anwälten, darunter rund 300 Partner. Weil hat seinen Hauptsitz in New York und verfügt über Büros in Boston, Dallas, Frankfurt, Hongkong, Houston, London, Miami, München, Paris, Peking, Prag, Princeton, Shanghai, Silicon Valley, Warschau und Washington, D.C.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.