Allgemein

PARAGON übernimmt Mehrheit an der inprotec

München / Heitersheim – PARAGON PARTNERS beteiligt sich mehrheitlich an der inprotec AG, um das Unternehmen bei zukünftigem Wachstum zu unterstützen
PARAGON PARTNERS erwirbt eine Mehrheit an der inprotec AG von den zwei Gesellschaftern und Managern, Dr. Andreas Baranyai und Pierre Schwerdtfeger. Die Transaktion steht noch unter Vorbehalt der Freigabe der zuständigen Behörden. Die beiden Vorstände bleiben weiterhin in signifikanter Größenordnung am Unternehmen beteiligt und sind auch in Zukunft für die Führung und Weiterentwicklung des Unternehmens operativ verantwortlich. PARAGON wird den organischen und anorganischen Wachstumskurs der inprotec AG mit zusätzlichen Ressourcen unterstützen.

inprotec AG, mit Sitz in Heitersheim, bietet seinen Kunden langjährige Expertise als der führende Anbieter für industrielle Lohntrocknung und -granulierung auf Basis von Sprühtrocknung, Sprühgranulation, Wirbelschicht-Coating sowie Matrix-Verkapselung. Als Spezialist in diesem Feld ist inprotec der Ansprechpartner der Wahl bei der Realisierung innovativer und komplexer Produktionsprozesse sowie bei der Schließung von internen Kapazitätslücken. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen industrieübergreifend mit mehr als 2.500 verschiedenen Ausgangsstoffen und Zwischenprodukten gearbeitet und bedient Kunden in unterschiedlichsten Industrien (Konsumgüter, Futtermittel, Kosmetikindustrie, Plastik Additive).

Die inprotec AG betreibt zwei Produktionsstätten in Heitersheim und Genthin und beschäftigt insgesamt aktuell circa 240 Mitarbeiter. Mit Unterstützung von PARAGON wird die inprotec AG den eingeschlagenen Wachstumskurs der vergangenen Jahre konsequent fortsetzen und in den Aufbau von zusätzlichen Produktionskapazitäten investieren.

„Es ist beeindruckend zu sehen, wie die Herren Baranyai und Schwerdtfeger die inprotec AG über die vergangenen fast 20 Jahre aufgebaut, etabliert und zum klaren Marktführer in der Wirbelschichtgranulation entwickelt haben. Das Unternehmen ist heute hervorragend positioniert, um sowohl organisch als auch durch strategische Zukäufe zu wachsen.“, erläutert Marco Attolini (Foto), Managing Partner bei PARAGON PARTNERS.

Shearman & Sterling hat ein Bankenkonsortium bestehend aus der Commerzbank, der Bremer Kreditbank und ODDO BHF bei der Finanzierung des Erwerbs der Mehrheitsbeteiligung an der inprotec AG durch von Paragon Partners beratene Fonds beraten. – Zum Shearman & Sterling Team gehörten Partner Dr. Matthias Weissinger und Transaction Specialist Marina Kieweg (beide Germany-Finance).

Über PARAGON PARTNERS
PARAGON PARTNERS ist eine private Beteiligungsgesellschaft, die mit über EUR 650 Millionen verwaltetem Eigenkapital auf Investitionen in mittelständischen Unternehmen in Deutschland, Schweiz und Österreich spezialisiert ist. PARAGON beteiligt sich an etablierten, mittelständischen Unternehmen mit signifikantem operativem Wertsteigerungspotential, um die Marktposition seiner Portfolio-Unternehmen als aktiver Gesellschafter nachhaltig auszubauen. Ziel ist, die operative Leistungsfähigkeit der Portfolio-Unternehmen zu erhöhen und deren nachhaltiges Wachstum zu fördern. PARAGON PARTNERS hat seinen Sitz in München.

Über Shearman & Sterling
Shearman & Sterling ist eine internationale Anwaltssozietät mit 22 Büros in 13 Ländern und etwa 850 Anwälten. In Deutschland ist Shearman & Sterling am Standort Frankfurt vertreten. Die Kanzlei ist einer der internationalen Marktführer bei der Begleitung komplexer grenzüberschreitender Transaktionen. Weltweit berät Shearman & Sterling vor allem internationale Konzerne und große nationale Unternehmen, Finanzinstitute sowie große mittelständische Unternehmen.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.