Allgemein

EMH Partners übernehmen Mehrheit an AVANTGARDE

München – McDermott Will & Emery hat von EMH Partners beratene Fonds bei dem Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der AVANTGARDE Gesellschaft für Kommunikation (AVANTGARDE) umfassend rechtlich begleitet. Verkäufer der Anteile sind der Wachstumsinvestor AFINUM sowie das AVANTGARDE Management-Team, das auch zukünftig signifikant an der Gesellschaft beteiligt bleibt.

AVANTGARDE ist Deutschlands führender Dienstleister im Bereich Brand Experience. Die Gruppe ist neben dem Hauptsitz in München an fünf weiteren Standorten in Deutschland sowie in Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Dubai, China und Brasilien vertreten. Zu den Kunden zählen vor allem internationale Blue-Chip-Unternehmen. Im Geschäftsjahr 2018 erzielte AVANTGARDE einen Honorarumsatz von über 80 Millionen Euro.

EMH Partners ist eine europäische Beteiligungsgesellschaft von Unternehmern für Unternehmer, gegründet von den Brüdern Sebastian und Maximilian Kuss (Foto links). Die Private Equity-Gesellschaft der nächsten Generation schließt die Lücke zwischen Venture Capital und Buyout-Fonds, indem sie das Wachstum mittelständischer Unternehmen mit Kapital und Digitalisierungskompetenz unterstützt. Mit seinem insgesamt siebten Investment steigt EMH in das Marktsegment Brand Experience ein. Frühere von EMH beratene Beteiligungen beinhalten u.a. Brainlab, einen weltweit führenden Anbieter von softwaregestützter Medizintechnik, Occhio, einen führenden deutschen Hersteller hochwertiger Beleuchtung, sowie Design Offices, den deutschen Branchenführer im Bereich Corporate Coworking.

Berater EMH Partners: McDermott Will & Emery
Dr. Nikolaus von Jacobs (Federführung), Dr. Tobias Koppmann (beide Private Equity, München), Dr. Germar Enders, Dr. Nadine Hartung (beide Counsel, beide Private Equity, München), Steffen Woitz (IP Litigation, München), Nina Siewert (Steuerrecht, Frankfurt), Marcus Fischer (Counsel, Steuerrecht, Frankfurt), Dr. Thomas Gennert, Dr. Sandra Urban-Crell (beide Arbeitsrecht, Düsseldorf), Dr. Oliver Hahnelt (Finance, Frankfurt), Nikolas Koutsós (Counsel, Finance, Düsseldorf); Associates: Matthias Weingut, Robert Feind, Frank Weiss (alle Private Equity, München), Colin Winterberg, Josepha Hettich (beide Arbeitsrecht, Düsseldorf), Dr. Richard Gräbener, Dr. Philip Uecker (beide IP Litigation, München und Düsseldorf)

Inhouse: Dirk Kramer (General Counsel)

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.