Allgemein

CHR verkauft Europa-Vertriebsgeschäft an Blackstone

London, München, Düsseldorf – ARQIS hat die FTSE-100 gelistete CRH plc. („CRH“) bei der Veräußerung seines Europa-Distributionsgeschäfts an einen von Blackstone verwalteten Private Equity-Fonds für einen Unternehmenswert von € 1,64 Milliarden beraten. Die Federführung für die rechtliche Beratung von CRH weltweit hatte Slaughter and May, die dabei mit Chris Roberts, dem General Counsel von CRH, und Damianos Vainas, dem stellvertretenden General Counsel, zusammenarbeitete. ARQIS hat den deutschen Teil des Erwerbs beraten. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

„Die Transaktion zeigt die weitere Umsetzung der CRH-Strategie, durch ein aktives Portfoliomanagement, eine effiziente Kapital-Allokation und die Schaffung einer einfacheren und fokussierteren Gruppe für die Zukunft Wert für unsere Aktionäre zu schaffen. Wir wünschen unseren Kollegen von Europe Distribution viel Erfolg beim Eintritt in diese neue Phase ihrer Entwicklung“, so Albert Manifold, Chief Executive von CRH.

Die Veräußerung umfasst CRHs gesamtes General Builders Merchants-Geschäft in Europa, einschließlich des Sanitärheizungs- und Sanitärgeschäfts. Der Verkauf erfolgte nach einer umfassenden strategischen Überprüfung des Geschäfts in den letzten Monaten, bei der alle Optionen zur Maximierung des Werts für die Aktionäre berücksichtigt wurden. Der Erlös aus der Veräußerung wird für allgemeine Unternehmenszwecke verwendet, um im Rahmen unseres laufenden Aktienrückkaufprogramms Akquisitionen zu tätigen und Kapitalrenditen an die Aktionäre zu erzielen.

CRH ist ein führender, weltweit agierender diversifizierter Baustoff-Konzern mit etwa 85.000 Mitarbeitern an ca. 3.600 Standorten in 32 Ländern. Mit einer Marktkapitalisierung von ca. 23 Milliarden Euro (April 2018) ist CRH das größte Baustoff-Unternehmen in Nordamerika und das zweitgrößte weltweit. Der Konzern verfügt über verschiedene marktführende Positionen in Europa und hält strategische Positionen in den aufstrebenden Wirtschaftsregionen Asiens und Südamerikas.

Das ARQIS-Team um Jörn-Christian Schulze berät CRH bereits seit vielen Jahren in diversen Transaktionen in Deutschland.

Berater CRH: ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf, München)
Dr. Jörn-Christian Schulze, Dr. Christof Alexander Schneider (beide Federführung; Corporate/M&A); Dr. Andrea Panzer-Heemeier (Arbeitsrecht), Dr. Christof Alexander Schneider, Johannes Landry (beide Corporate/M&A), Christian Wegener (Steuerrecht), Dr. Ulrich Lienhard (Immobilienrecht), Marcus Nothhelfer (IP/Compliance), Dr. Thomas Görgemanns (Corporate/M&A); Associates: Nima Hanifi-Atashgah, Thomas Chwalek, Malte Griepenburg (alle Corporate/M&A), Jennifer Huschauer (Immobilienrecht), Dr. Hendrik von Mellenthin (Arbeitsrecht), Dr. Liliia Sagun, Carina Grahs (beide Legal Support Specialists)

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.