Allgemein

ARQIS berät die Komori Corporation beim Erwerb der MBO-Gruppe

Düsseldorf/München, 10. Februar 2020 – ARQIS hat die Komori Corporation (Komori) beim Erwerb der MBO-Gruppe (MBO), einem globalen Unternehmen mit Sitz in Deutschland, das auf die Herstellung und den Verkauf von Post-Press-Ausrüstung spezialisiert ist, beraten. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden.

Der Erwerb der MBO ermöglicht Komori zukünftig, die gesamte Prozesskette vom Druck zur Weiterverarbeitung sowie IoT-basierte Cloud-Lösungen wie KP-Connect weltweit zu vermarkten. Mit der Akquisition soll zudem der Eintritt in Post-Press-Lösungen für den Akzidenzdruck erleichtert werden – ein für die Komori-Gruppe neues Geschäftsfeld.

Die in Deutschland ansässige MBO-Gruppe wurde 1965 gegründet. Sie ist auf die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb von Maschinen und Automatisierungs-Lösungen für die Weiterverarbeitung von Digital- und Offsetdruck sowie mit der Marke Herzog+Heymann für Mailing-, Pharma- und Sonderanwendungen spezialisiert. Die Produktion findet an den Standorten Oppenweiler, Bielefeld (Herzog+Heymann) sowie Perafita bei Porto in Portugal statt. Neben eigenen Vertriebsgesellschaften in den USA, Frankreich und China unterhält MBO ein weltweites Netzwerk von Vertriebs- und Servicepartnern. – Menold Bezler hat die Unternehmerfamilie Binder als Gesellschafter der MBO-Gruppe beim Verkauf sämtlicher Anteile an die japanische Komori-Gruppe beraten

Die 1923 gegründete Komori Corporation mit Sitz in Japan ist ein börsennotierter Hersteller von Druckmaschinen. Das Unternehmen stellt Rollenoffset-Druckmaschinen, Sicherheitsdruckmaschinen, Bogenoffset-Druckmaschinen, Verpackungsdruckmaschinen und druckbezogene Ausrüstung her.

Die Beratungsleistungen von ARQIS umfassten die Unterstützung bei der rechtlichen Due Diligence in insgesamt fünf Jurisdiktionen, die Strukturberatung sowie die Vertragsgestaltung und -verhandlungen. Dabei hat ARQIS ein internationales und multidisziplinäres Team geleitet, das aus Cuatrecasas (Portugal), Baker & Hostetler (USA), Gide (Frankreich) und FuJae (China) sowie RCAA (Kartellrecht) und Held Jaguttis (Öffentliches Recht und Umweltrecht/Regulierung) besteht.

Berater Komori: ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf/München)
Dr. Shigeo Yamaguchi (Foto), Dr. Meiko Dillmann (beide Federführung; Corporate/M&A), Dr. Andrea Panzer-Heemeier (Arbeitsrecht), Dr. Ulrich Lienhard (Immobilienrecht), Marcus Nothhelfer (IP & Commercial); Counsel: Dr. Deniz Günal (Corporate/M&A), Dr. Hendrik von Mellenthin (Arbeitsrecht), Dr. Philipp Maier (IP & Commercial); Associates: Thi Kieu Chinh Nguyen, Martin Weingärtner (beide Arbeitsrecht), Jennifer Huschauer (Immobilienrecht), Jennifer Sauder (Commercial), Fabian Schmidt (IP & Commercial); Legal Specialist: Miho Kuramochi (Corporate/M&A).

Berater der Unternehmerfamilie Binder als Gesellschafter der MBO-Gruppe: Menold Bezler
Menold Bezler (Stuttgart): Rudolf Bezler (Partner), Vladimir Cutura (Partner, Federführung, beide Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Jochen Bernhard (Partner, Kartellrecht), Nicole Brandt, Kerstin Lauber (beide Gesellschaftsrecht/M&A), Dr. Till Mahler (Partner, Commercial)
Wintergerst Societät für Unternehmer-Beratung (Stuttgart): Volker Wintergerst, Jonathan Plappert, Christian Kunz (M&A-Berater)

Über ARQIS
ARQIS ist eine unabhängige Wirtschaftskanzlei, die in Deutschland und Japan tätig ist. Die Sozietät wurde 2006 an ihren heutigen Standorten Düsseldorf, München und Tokio gegründet. Rund 50 Berufsträger beraten in- und ausländische Unternehmen auf höchstem Niveau zu den Kernfragen des deutschen und japanischen Wirtschaftsrechts. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen M&A, Gesellschaftsrecht, Private Equity, Venture Capital, Arbeitsrecht, Private Clients, Gewerblicher Rechtsschutz, Prozessführung sowie Immobilienrecht und Steuerrecht. www.arqis.com.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.