Allgemein

ARQIS berät AVS Verkehrssicherung beim Erwerb der Traffics A/S

Düsseldorf  – ARQIS hat die AVS Verkehrssicherung GmbH („AVS“), ein Portfolio-Unternehmen des Triton Fonds IV, beim Erwerb der Traffics A/S („Traffics“) beraten, einem dänischen Anbieter im Bereich Baustellen- und Verkehrssicherungen mit Sitz in Gadstrup (Dänemark). Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Traffics A/S wurde im Jahr 2006 gegründet und bietet sowohl komplette Lösungen und Dienstleistungen als auch alle Art von Zubehör rund um den Bereich Baustellen- und Verkehrssicherungen. Zu den Kunden zählen neben Straßenbauunternehmen auch Gemeinden und staatliche Bauvorhaben in Dänemark.

„Mit Traffics verbindet uns eine langjährige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehung. Gemeinsam können AVS und Traffics ihren Kunden im dänischen Markt ein umfangreiches Produkt- und Serviceportfolio bieten, das höchsten Ansprüchen genügt“, sagt Dirk Schönauer, Geschäftsführer AVS.

Die AVS ist ein führender Spezialanbieter für Verkehrssicherheits-Dienstleistungen in Deutschland, insbesondere von Großprojekten auf Bundesautobahnen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Kürten und bietet seit über 30 Jahren komplette Service-Dienstleistungen für Verkehrssicherheitsprojekte aus einer Hand an. Diese reichen von der ersten Planung über Einholung von Genehmigungen bis hin zum kompletten Baustellenaufbau und Sicherheitsaspekten. AVS hat eine landesweite Präsenz mit 14 Standorten in ganz Deutschland und beschäftigt rund 600 Mitarbeiter.

Dies ist die dritte Transkation, die ARQIS für die AVS begleitet hat. Im Oktober 2018 beriet das Team um Jörn-Christian Schulze die AVS beim Erwerb der Verkehrssicherungen Plank GmbH mit Sitz in Remseck am Neckar, einem Anbieter im Bereich Baustellen- und Verkehrssicherung. Im August 2018 begleitete ARQIS die AVS beim Erwerb von KMK Projekts, einem führenden Anbieter von Verkehrssicherheitsprodukten sowie permanenter Straßenmarkierung in Lettland.

Das dänische Recht wurde durch Poul Schmith betreut. Das Team um Anders Kjær Dybdahl hatte bereits Anfang des Jahres 2018 bei dem Erwerb eines dänischen Unternehmens für eine andere ARQIS Mandantin unterstützt.

Berater AVS Verkehrssicherung GmbH: ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf)
Dr. Jörn-Christian Schulze, Foto (Federführung; Corporate/M&A); Associates: Carolin Schlütter (M&A), Carina Engelhard (Arbeitsrecht)

Dänisches Recht: Poul Schmith
Anders Kjær Dybdahl (Federführung), Thomas Bento-Nystad, Line Stenstrup de Heus Kronsbjerg (alle Corporate/M&A)

Über ARQIS
ARQIS ist eine unabhängige Wirtschaftskanzlei, die in Deutschland und Japan tätig ist. Die Sozietät wurde 2006 an ihren heutigen Standorten Düsseldorf, München und Tokio gegründet. Rund 45 Berufsträger beraten in- und ausländische Unternehmen auf höchstem Niveau zu den Kernfragen des deutschen und japanischen Wirtschaftsrechts. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen M&A, Gesellschaftsrecht, Private Equity, Venture Capital, Arbeitsrecht, Private Clients, Gewerblicher Rechtsschutz, Prozessführung sowie Immobilienrecht und Steuerrecht.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.