ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

3 Mio. Euro in Serie‑A für Wachstum und Entwicklung von Cytena

Kate­go­rie: Venture Capi­tal
Weitere News
26. März 2019

Frei­burg — Der High-Tech Grün­der­fonds (HTGF) und zwei Privat­in­ves­to­ren sind über­zeugt von der Bedeu­tung von Zell­ver­ein­ze­lung für die Herstel­lung von Biophar­ma­zeu­tika sowie für gene­ti­sche Analy­sen in Forschung und Diagnos­tik. 3 Mio. Euro flie­ßen in die Weiter­ent­wick­lung der Tech­no­lo­gie, in den Ausbau der Vertriebs­struk­tu­ren und die Erschlie­ßung weite­rer Anwen­dungs­fel­der für die single-cell prin­ter der Cytena GmbH.

Die Analyse einzel­ner biolo­gi­scher Zellen hat in den vergan­ge­nen Jahren rapide an Bedeu­tung gewon­nen. Einzel­zel­len kommen bei der Entwick­lung moder­ner Medi­ka­mente, so genann­ter Biophar­ma­zeu­tika, sowie bei der Krebs- und Stamm­zell­for­schung zum Einsatz. Die Gerä­te­fa­mi­lie der single-cell prin­ter von Cytena sind Labor­ge­räte zur Hand­ha­bung und Sortie­rung einzel­ner, vita­ler Zellen. Sie stel­len ein inno­va­ti­ves Werk­zeug für die Lebens­wis­sen­schaf­ten dar und tragen nach­hal­tig zur Entwick­lung und Beschleu­ni­gung neuer Thera­pien bei.

„Der tech­no­lo­gi­sche Vorsprung der single-cell prin­ter gegen­über konkur­rie­ren­den Produk­ten bedeu­tet nicht, dass wir uns darauf ausru­hen können. Unser Ziel ist es viel­mehr, die Bedürf­nisse des Kunden immer besser zu verste­hen und zu bedie­nen. Das neue Kapi­tal schafft dafür eine wich­tige Basis“, sagt Cytena-CFO Benja­min Stei­mle. Zudem wird das Invest­ment dabei helfen, weitere Markt­an­teile zu erobern. Zwar zählt schon die Mehr­heit der zehn größ­ten Phar­ma­un­ter­neh­men der Welt zu den Kunden des Frei­bur­ger Start-ups, trotz­dem wartet noch ein sehr großes globa­les Markt­po­ten­zial darauf, erschlos­sen zu werden.

Wich­tige Meilen­steine auf diesem Weg waren bisher unter ande­rem die kürz­lich abge­schlos­sene Vertriebs­ko­ope­ra­tion mit einem ameri­ka­ni­schen Unter­neh­men sowie die Erwei­te­rung der Produkt­fa­mi­lie um die x.sight-Geräte. „Die aktu­elle Finan­zie­rungs­runde versetzt uns nun in die Lage die nächs­ten Schritte für die Erfolgs­ge­schichte von Cytena zu beschleu­ni­gen.“ so Steimle.

Dr. Lena Krzy­zak, Invest­ment Mana­ge­rin beim HTGF: „Mit unse­rer Inves­ti­tion in der Serie A möch­ten wir an dem bishe­ri­gen Wachs­tums­er­folg der Start-Finan­­zie­­rung anschlie­ßen. Das Unter­neh­men hat sich rasant entwi­ckelt, und wir haben großes Vertrauen in das Führungs­team für den weite­ren Markt­aus­bau und die Produktentwicklung.“

Über Cytena
Cyten­aTM ist ein etablier­tes Life Science Start-up. 2014 aus dem Frei­bur­ger Insti­tut für Mikro­sys­tem­tech­nik (IMTEK) ausge­grün­det, vertreibt Cytena haupt­säch­lich Lösun­gen für die Hand­ha­bung von Zellen. Das Cytena-Team hat die paten­tierte single-cell prin­­terTM-Tech­­no­­lo­­gie entwi­ckelt, die das Verein­zeln von Zellen in einem doku­men­tier­ten, scho­nen­den und steri­len Prozess erlaubt. Die single-cell prin­ter werden seit 2015 in Deutsch­land herge­stellt und welt­weit vermark­tet. In 2018 wurde die Tech­no­lo­gie um die Geräte der x.sightTM-Reihe ergänzt. Ein Groß­teil der führen­den zehn Phar­ma­un­ter­neh­men nutzt single-cell prin­ter zur Herstel­lung klona­ler Zell­li­nien für die Produk­tion von Antikörpern.

Über High-Tech Gründerfonds
Der Seedin­ves­tor High-Tech Grün­der­fonds (HTGF) finan­ziert Tech­­no­­lo­­gie-Star­­tups mit Wachs­tums­po­ten­tial. Mit einem Volu­men von insge­samt 892,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem inter­na­tio­na­len Part­­ner-Netz­­werk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 500 Star­tups beglei­tet. Sein Team aus erfah­re­nen Invest­ment Mana­gern und Startup-Exper­­ten unter­stützt die jungen Unter­neh­men mit Know-how, Entre­­pre­­neu­­rial-Spirit und Leiden­schaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Grün­dun­gen aus den Bran­chen Soft­ware, Medien und Inter­net sowie Hard­ware, Auto­ma­tion, Health­care, Chemie und Life Scien­ces. Über 2 Milli­ar­den Euro Kapi­tal inves­tier­ten externe Inves­to­ren bislang in rund 1.400 Folge­fi­nan­zie­rungs­run­den in das HTGF-Port­­fo­­lio. Außer­dem hat der Fonds Anteile an mehr als 100 Unter­neh­men erfolg­reich verkauft.

Zu den Inves­to­ren der Public-Private-Part­­ner­s­hip zählen das Bundes­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Ener­gie, die KfW, sowie 32 Wirtschaftsunternehmen.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de