Allgemein

Weil berät Upfield bei Erwerb von Arivia

München, Frankfurt a. Main – Die Upfield Group B.V. hat die Arivia S.A. erworben, einen führenden und international tätigen Hersteller von veganem Käse und Eigentümer der Marke VIOLIFE. Beraten wurde Upfield Group B.V.  von der internationalen Anwaltssozietät Weil, Gotshal & Manges LLP. Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die relevanten Kartellbehörden sowie der üblichen Closing-Bedingungen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Bei der Upfield Group handelt es sich um die aus dem niederländisch-britischen Lebensmittelkonzern Unilever ausgegliederte Margarine- und Brotaufstrichsparte, die Ende 2017 von dem Finanzinvestor KKR für EUR 6,83 Milliarden erworben wurde. Zu dem Geschäft gehören traditionsreiche Marken wie Rama, Becel, Lätta und Flora. Die strategische Akquisition von Arivia ermöglicht es Upfield, ein neues Geschäftsfeld zu erschließen.

Das Weil-Team stand bei dieser Transaktion unter der Federführung des Münchener Corporate Partners Prof. Dr. Gerhard Schmidt und umfasste die Partner Tobias Geerling (Tax, München), Dr. Barbara Jagersberger (Corporate, München), Dr. Kamyar Abrar (Kartellrecht, Frankfurt) und Britta Grauke (Prozessrecht, Frankfurt) sowie die Associates Manuel-Peter Fringer, Alexander Pfefferler, Carolin Obermaier, Ramona Frenzel, Marcel Andersen (alle Corporate, München), Dr. Ansgar Wimber, Julian Schwanebeck, Thomas Weise, Aurel Hille, Kai Neumann (alle Corporate, Frankfurt), Benjamin Rapp, Dennis Reisich, Manuela Minsel (alle Tax, München), Thomas Zimmermann, Dr. Alexander Wandt (beide Finance, München), Mareike Pfeiffer (Arbeitsrecht, Frankfurt) sowie Dr. Konstantin Hoppe und Dr. Barbara Sandfuchs (beide IP, München).

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.