Allgemein

VR Equitypartner erwirbt Mehrheit an IT-Dienstleister SIGNON Österreich

Frankfurt a. M. / Stuttgart – Die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der SIGNON Österreich GmbH, einem auf die Bereiche Mobilität, Infrastruktur und Digitalisierung spezialisierten IT-Dienstleister mit Sitz in Wien. Verkäufer ist der deutsche TÜV SÜD-Konzern, der alle seine Anteile abgibt. Signifikant beteiligt ist das Management-Team von SIGNON Österreich. Ziel der neuen Partnerschaft ist es, die Positionierung in einem Nischenmarkt weiter zu stärken und zusätzliche Wachstumspotenziale zu erschließen. Zu finanziellen Details der Transaktion, die vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung voraussichtlich in Q3 2019 abgeschlossen sein wird, wurde Stillschweigen vereinbart.

Heuking Kühn Lüer Wojtek hat die Beteiligungsgesellschaft VR Equitypartner GmbH bei dem Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der SIGNON Österreich GmbH beraten. Die komplexe, grenzüberschreitende Transaktion wurde gemeinsam mit der Kanzlei DORDA betreut. Die Kartellfreigabe steht noch aus.

Das Management-Team von SIGNON Österreich bleibt weiterhin signifikant am Unternehmen beteiligt. Die Partnerschaft zielt darauf ab, die Positionierung in einem Nischenmarkt zu stärken und zusätzliche Wachstumspotenziale zu erschließen. – Die SIGNON Österreich GmbH ist ein auf Mobilität, Infrastruktur und Digitalisierung spezialisierter IT-Dienstleister mit Sitz in Wien und wurde 2011 von Paul Kleinrath und Dr. Christoph Bonelli unter dem Namen Evolit – Consulting gegründet. Zwei Jahre später wurde das Unternehmen mehrheitlich von der TÜV SÜD Gruppe übernommen und somit ein Teil der SIGNON Gruppe. Mehr als 50 Mitarbeiter sind derzeit bei der SIGNON Österreich GmbH beschäftigt.

VR Equitypartner zählt zu den führenden Eigenkapital-Finanzierern in der DACH-Region. Die Gesellschaft begleitet mittelständische Familienunternehmen bei der Lösung komplexer Finanzierungsfragen. VR Equitypartner bietet Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen sowie Mezzanine-Finanzierungen an. Als Tochter der DZ BANK stellt VR Equitypartner die Nachhaltigkeit der Unternehmensentwicklung konsequent vor kurzfristiges Exit-Denken. Das Portfolio von VR Equitypartner umfasst derzeit rund 100 Engagements mit einem Investitionsvolumen von 500 Mio. EUR.

Der aktuelle Erwerb ist bereits die zweite Beteiligung durch VR Equitypartner an einem IT-Dienstleister in diesem Jahr beraten durch das Team um Dr. Rainer Herschlein und Benedikt Raisch (siehe hierzu Dealmeldung ICS).

Berater VR Equitypartner GmbH: Heuking Kühn Lüer Wojtek
Dr. Rainer Herschlein, Benedikt Raisch (beide M&A), beide Stuttgart

DORDA:
Dr. Bernhard Rieder, Lukas Schmidt (beide M&A), beide Wien

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.