ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

VR Equitypartner beteiligt sich an Kunststoff-Spezialist Schmidt + Bartl

Foto: Chris­tian Futter­lieb, Geschäfts­füh­rer bei VR Equi­ty­p­art­ner in Frank­furt a. Main ( (©Foto VR Equitypartner)
Weitere News
23. Novem­ber 2022

Frank­furt am Main / Villin­­gen-Schwen­­nin­­­gen – Die Frank­fur­ter Betei­li­gungs­ge­sell­schaft VR Equi­ty­p­art­ner erwirbt gemein­sam mit dem Co-Inves­­tor Unter­neh­mens­Gut eine Betei­li­gung am Schwarz­wäl­der Exper­ten für tech­ni­sche Kunst­stoffe Schmidt + Bartl GmbH und wird neben Kapi­tal auch umfang­rei­ches Know-how für weite­res Wachs­tum in die Part­ner­schaft einbrin­gen. Heri­bert Rott­ler, Geschäfts­füh­rer bei Schmidt + Bartl, bleibt im Zuge der Trans­ak­tion am Unter­neh­men betei­ligt und wird weiter­hin als Geschäfts­füh­rer agie­ren. Finan­zi­elle Details zur Anteils­über­nahme werden nicht veröffentlicht.

Die Schmidt + Bartl GmbH („S&B“) wurde 1985 in Villin­­gen-Schwen­­nin­­­gen gegrün­det und ist seit fast 30 Jahren im Vertrieb von Kunst­stoff­halb­zeu­gen, Kunst­­­stoff-Rohr­­lei­­tungs­­­sys­­te­­men und Elas­to­me­ren tätig. Ferner ist S&B seit über 15 Jahren in der Produk­tion von klein­vo­lu­mi­gen tech­ni­schen Kunst­­­stoff- und Elas­to­mer­tei­len aktiv und setzt hier­für einen brei­ten Maschi­nen­park von der CNC-Fräs­­ma­­schine bis zum 3D-Drucker ein. Aufgrund hoher Mate­ri­al­kom­pe­ten­zen in der Kunst­­­stoff-Konstru­k­­tion berät S&B die Entwick­lungs­ab­tei­lun­gen ihrer Kunden von der Idee bis zur Seri­en­reife eines Produk­tes. Die Kunst­­­stoff-Halb­­zeuge lassen sich mittels unter­schied­li­cher Bear­bei­tungs­ver­fah­ren inhouse oder extern indi­vi­du­ell weiter­ver­ar­bei­ten. Mit seinem sehr brei­ten Produkt-Port­­fo­­lio vom Stan­­dard- bis zum Hoch­leis­tungs­kunst­stoff und seinen seit mehre­ren Jahr­zehn­ten bestehen­den Kunden- und Liefe­ran­ten­be­zie­hun­gen erwirt­schaf­tet S&B einen jähr­li­chen Umsatz von über 20 Mio. EUR. Das Unter­neh­men ist darüber hinaus im Bereich der Ener­gie­ver­sor­gung effi­zi­ent aufge­stellt, so dass rund ein Drit­tel des gesam­ten Strom­ver­brauchs durch eine haus­ei­gene Photo­­vol­­taik-Anlage abge­deckt wird.

Im Zuge der abge­schlos­se­nen Trans­ak­tion veräu­ßert die geschäfts­füh­rende Gesell­schaf­te­rin Sigrid Schmidt ihre Anteile. Ihr lang­jäh­ri­ger Co-Geschäfts­­­füh­­rer Heri­bert Rott­ler bleibt mittels einer Rück­be­tei­li­gung weiter­hin am Unter­neh­men betei­ligt und Geschäfts­füh­rer. Gemein­sam mit VR Equi­ty­p­art­ner und Unter­neh­mens­Gut sollen nun die (Teil-)Nachfolge gesi­chert und der erfolg­rei­che Wachs­tums­kurs fort­ge­führt werden. Neben der Erwei­te­rung des Kunden­krei­ses aus den Berei­chen chemi­sche Indus­trie, Lebens­mit­tel­tech­nik, Erneu­er­bare Ener­gien, Phar­ma­in­dus­trie, Maschi­nen­bau, Medi­­­zin- und Rein­­raum-Tech­­nik sowie der Halb­lei­ter­tech­nik soll auch die Ange­bots­pa­lette und die Produk­ti­ons­ka­pa­zi­tät weiter ausge­baut werden.

„Wir haben mit der VR Equi­ty­p­art­ner und der Unter­neh­mens­Gut lang­fris­tige, kapi­tal­starke und erfah­rene Part­ner gefun­den, die gleich­zei­tig viel Erfah­rung mit Nach­fol­ge­re­ge­lun­gen mitbrin­gen. Dies schafft eine ausge­zeich­nete Basis für die Zukunft und Weiter­ent­wick­lung unse­res Unter­neh­mens“, sagt Heri­bert Rott­ler, Geschäfts­füh­rer der Schmidt + Bartl GmbH.

Auch Chris­tian Futter­lieb (Foto), Geschäfts­füh­rer bei VR Equi­ty­p­art­ner, blickt opti­mis­tisch in die Zukunft: „In über 35 Jahren Unter­neh­mens­ge­schichte hat sich die Schmidt + Bartl GmbH ausge­zeich­net im Bereich der Kunst­stoff­ver­ar­bei­tung und dessen Vertrieb posi­tio­niert. Wir haben mit den Unter­neh­men DITTRICH+CO., KTP, DUOPLAST und weite­ren Betei­li­gun­gen einen brei­ten Erfah­rungs­hin­ter­grund bezüg­lich des Werk­stoffs und sehen bei den Kunst­stof­fen insge­samt konti­nu­ier­lich dyna­mi­sche Leis­tungs­stei­ge­run­gen, mithin auch einen stark wach­sen­den Anwen­dungs­be­reich. Dies und die solide Ausgangs­lage der Schmidt + Bartl GmbH stellt eine hervor­ra­gende Basis für das Ausschöp­fen weite­rer Wachs­tums­po­ten­ziale dar, die wir nun gemein­sam mit der Unter­neh­mens­Gut und dem bestehen­den Gesell­schaf­ter Heri­bert Rott­ler voran­trei­ben wollen.“

„Schmidt+Bartl kann mit großem tech­no­lo­gi­schem Know-how und einer hohen Markt‑, Kunden- und Lösungs­ori­en­tie­rung auf eine lange Erfolgs­ge­schichte zurück­bli­cken. Als lang­fris­ti­ger Mittel­stands­in­ves­tor freuen wir uns, die weite­ren Wachs­tums­pläne des Unter­neh­mens unter­stüt­zen zu dürfen und unsere Exper­tise in den Gesell­schaf­ter­kreis einzu­brin­gen“, ergänzt Jens Fürbeth, Geschäfts­füh­rer bei der UnternehmensGut.

Das Trans­ak­ti­ons­team von VR Equitypartner:
Thiemo Bisch­off, Astrid Binder, Sebas­tian Leker, Alex­an­der Koch, Frank Wildenberg

Von VR Equi­ty­p­art­ner in die Trans­ak­tion einge­bun­dene Beratungshäuser:
Commer­cial: Blue­mont Consul­ting (Markus Frän­kel, Sascha Vollmerhausen)
Finan­cial / Tax: Grant Thorn­ton (Harald Weiß, Dr. Stefan Hahn)
Legal: Heuking Kühn Lüer Wojtek (Dr. Rainer Herschlein)
Immo­bi­lie: Drees & Sommer (Grze­gorz Pieluzek)
Kartell: KWM Europe (Tilman Siebert)

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de