ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

SMP berät Frühphasen-Investor 42CAP bei Investment in Allcyte

Kate­gorie: Venture Capi­tal
Foto: Allcyte nutzt KI-Bilderken­nung zur Fest­stel­lung, wie die Zellen auf Medika­mente reagieren
1. April 2021

Berlin – SMP hat den Früh­phasen-Investor 42CAP beim Invest­ment in das Wiener BioTech-Startup Allcyte beraten. Als Lead-Investor eines inter­na­tionalen Inve­­s­toren-Konsor­tiums investierte 42CAP gemein­sam mit Air Street Capi­tal (UK), Amino Collec­tive (Deutsch­land), VP Venture Part­ners (Schweiz) und PUSH Ventures (Öster­re­ich) im Zuge der Wach­s­tums­fi­nanzierung.

Allcyte, das sich auf die Kreb­s­ther­a­pie spezial­isiert hat, nutzt sein Verfahren bislang für die Behand­lung von Blutkrebs. Die Ausweitung auf weit­ere Kreb­sarten ist nach Unternehmen­sangaben jedoch bere­its geplant. „Anstatt zu versuchen, Infor­ma­tion aus der DNA zu extrapolieren, nehmen wir tatsäch­lichen Kreb­szellen heran und testen direkt daran, was funk­tion­iert“, erklärt Niko­las Krall, Co-Founder und CEO von Allcyte gegenüber dem US-Maga­­zin Fortune. Für die Vielzahl an schnell durchge­führten „Mikroex­per­i­menten“ nutzt das Startup KI-Bilderken­­nung, um festzustellen, wie die Zellen auf jedes Medika­ment reagieren.

„Es ist faszinierend zu sehen, wie bere­its heute in der moder­nen Kreb­s­ther­a­pie der Einsatz von künstlicher Intel­li­genz im Zusam­men­spiel mit der Biomedi­zin dabei helfen kann, den Wirk­samkeits­grad von unter­schiedlichen Behand­lun­gen direkt zu ermit­teln und auf diese Weise zu maximieren sowie die Medika­mente­nen­twick­lung gezielt voranzutreiben“, sagt Jens Kret­zschmann. „Wir hoffen, dass mit diesem Invest­ment der Grund­stein für weit­ere revo­lu­tionäre Erfolge des Unternehmens im Kampf gegen den Krebs gelegt wurde“, ergänzt Fred­erik Gärt­ner.

42CAP wurde von einem SMP-Team um Fred­erik Gärt­ner, Jens Kret­zschmann, und Martyna Sabat rechtlich und steuer­lich beraten. Bere­its zuvor begleit­ete SMP den Risikokap­i­tal­ge­ber unter anderem bei einer Vielzahl von Finanzierungsrun­den sowie bei der Aufle­gung seiner zweiten Venture-Capi­­tal-Fond­s­­gen­er­a­­tion.

Über 42CAP
Die 42CAP-Inve­­s­toren Alex Meyer und Thomas Wilke investieren sehr früh in junge Unternehmen mit glob­alen Ambi­tio­nen. Mit eCir­cle haben sie selbst eine der größten europäis­chen SaaS-Firmen aufge­baut und das prof­itable Unternehmen 2012 an Tera­data (NYSE:TDC) verkauft. Das 42CAP-Credo Peers amongst Entre­pre­neurs spiegelt ihren Investi­tion­sansatz, mit dem sie daten- und tech­nolo­giebasierte Geschäftsmod­elle, produk­t­getriebene Grün­der und nach­haltige Unternehmensen­twick­lung unter­stützen. Diesen Hinter­grund schätzen Grün­der­per­sön­lichkeiten wie u.a. Nico­las Reboud (SHINE, Paris), Inigo Ijuan­tegui (Ontruck, Madrid) sowie Alexan­der Igels­böck (Adver­ity, Wien).

Allcyte
Allcyte ist ein BioTech-Startup mit Sitz in Wien. Mith­ilfe von KI-gestützter Bild­analyse hat Allcyte ein Verfahren entwick­elt, um verw­ert­bare Erken­nt­nisse über die funk­tionelle Aktiv­ität von Medika­menten und Medika­mentenkan­di­daten direkt in lebens­fähi­gen, primären Gewe­beproben von menschlichen Kreb­spa­tien­ten auf Einzelzell-Ebene zu gener­ieren. Damit versetzt das Unternehmen Ärzte in die Lage, Kreb­spa­tien­ten zum richti­gen Zeit­punkt mit dem vielver­sprechend­sten Medika­ment zu behan­deln, wenn die klas­sis­che Genetik-getriebene Präzi­sion­s­medi­zin keine präzisen Antworten liefert. Außer­dem ermöglicht es Phar­maun­ternehmen, die aussicht­sre­ich­sten Medika­mentenkan­di­daten für die klin­is­che Entwick­lung in den richti­gen Patien­ten­pop­u­la­tio­nen auszuwählen, um die Erfol­gsraten klin­is­cher Studien und den Patien­ten­nutzen zu maximieren. Allcyte startete 2017 als Ausgrün­dung des Wiener CeMM Forschungszen­trum für Moleku­lare Medi­zin. Das von Berend Snijder, Gregory Vladimer, Niko­laus Krall und Giulio Superti-Furga gegrün­dete Unternehmen beschäftigt derzeit rund 30 Mitar­beiter.

Über SMP
SMP ist eine Spezialkan­zlei für Steuer- und Wirtschaft­srecht, die in den Kern­bere­ichen Corpo­rate, Fonds, Prozess­führung, Steuern und Transak­tio­nen tätig ist. Die AnwältIn­nen und Steuer­ber­a­terIn­nen von SMP vertreten eine breite Vielfalt an Mandan­ten. Dazu gehören aufstrebende Tech­nolo­gie­un­ternehmen und fami­lienge­führte mittel­ständis­che Unternehmen genauso wie Konz­erne und Private-Equity-/Ven­­ture-Capi­­tal-Fonds. Seit der Grün­dung 2017 hat sich SMP zu einer der führen­den Adressen für Venture Capi­tal, Private Equity und Fondsstruk­turierung in Deutsch­land entwick­elt. Die Kanzlei und ihre Part­ner werden national und inter­na­tional von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Cham­bers and Part­ners geführt. SMP beschäftigt heute über 60 erfahrene Recht­san­wältIn­nen, Steuer­ber­a­terIn­nen und Tax Special­ists in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln. www.smp.law

Berater 42CAP: SMP
Dr. Fred­erik Gärt­ner (Corpo­rate), Assozi­ierter Part­ner
Jens Kret­zschmann (Steuern), Part­ner
Dr. Martyna Sabat (Corpo­rate), Asso­ciate

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de