ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Silverfleet Capital beteiligt sich an Fruchtbarkeitsklinik-Gruppe CARE Fertility

Kate­gorie: Private Equity
25. April 2019

München, London, Paris — Die paneu­ropäis­che Private Equity-Gesellschaft Silver­fleet Capi­tal beteiligt sich mehrheitlich an CARE Fertil­ity Hold­ings Limited (“CARE”). Das Unternehmen mit Haupt­sitz im englis­chen Notting­ham ist ein führen­der Betreiber von Frucht­barkeit­skliniken im Vere­inigten Köni­gre­ich. Die über­durch­schnit­tlichen Erfol­gsquoten bei CARE basieren auf einem stark wissenschaftlichen und klin­is­chen Ansatz. Zu den Details der Transak­tion wurde Stillschweigen vere­in­bart.

Das 1997 gegrün­dete Unternehmen betreibt neun Kliniken sowie 13 Nieder­las­sun­gen im Vere­inigten Köni­gre­ich und Irland. Seit seiner Grün­dung hat CARE die Geburt von über 30.000 Babys auf den Weg gebracht. Die Erfol­gsquote des Unternehmens über alle wichti­gen Kenn­zahlen hinweg gehört zu den höch­sten im Vere­ini­gen Köni­gre­ich. Mit umfan­gre­ichen Aktiv­itäten im Bere­ich Forschung und Entwick­lung ist CARE ein Inno­va­tion­s­mo­tor der Branche. Das Unternehmen nutzt Daten und klin­is­ches Fach­wis­sen, um als Pionier zukun­ftsweisende Behand­lun­gen und Verfahren auf den Markt zu brin­gen.

Das Invest­ment in CARE basiert auf der umfassenden Erfahrung von Silver­fleet im Gesund­heitswe­sen und auf der Strate­gie, in stark wach­sende Märkte – in diesem Falle Kinder­wun­sch-Dien­stleis­­tun­­gen – zu investieren und die Unternehmen bei der Expan­sion im In- und Ausland zu unter­stützen. Mit Hilfe von Silver­fleet wird CARE seinen starken, diver­si­fizierten Wach­s­tum­skurs fort­set­zen. Dazu gehören die Erweiterung des Kliniknet­zw­erks im Vere­inigten Köni­gre­ich, die Entwick­lung neuer Produkte und Dien­stleis­tun­gen zur Verbesserung der Erfol­gsquoten bei den Patien­ten sowie weit­ere Über­nah­men zur Konso­li­dierung des stark frag­men­tierten Mark­tes, um eine inter­na­tionale Plat­tform im Bere­ich Frucht­barkeit­skliniken aufzubauen.

Das Invest­ment in CARE ist das insge­samt neunte von Silver­fleet aus dem aktuellen Fonds und ergänzt ein Port­fo­lio, das Unternehmen im Vere­inigten Köni­gre­ich, Frankre­ich, Skan­di­navien und Deutsch­land umfasst.

Alfa Chan (Foto), Part­ner bei Silver­fleet und verant­wortlich für Investi­tio­nen im Gesund­heitswe­sen, sagt: „CARE ist klarer Mark­t­führer in einem Sektor, der hohes Wach­s­tumspo­ten­tial aufweist, da der Bedarf nach Kinder­wun­sch-Dien­stleis­­tun­­gen immer stärker zunimmt. Die Marke CARE hat einen guten Ruf und die Behand­lungsergeb­nisse sind im Mark­tver­gle­ich führend. Wir freuen uns auf eine enge Zusam­me­nar­beit mit dem Manage­ment­team und den Mitar­beit­ern, um das Unternehmen weit­erzuen­twick­eln.“

David Burford, CEO von CARE, ergänzt: „Silver­fleet ist der ideale Part­ner, um unser Unternehmen auf das näch­ste Level seines Wach­s­tums zu führen. Die beein­druck­ende Erfol­gs­bi­lanz von Silver­fleet, Unternehmen bei der Umset­zung ihrer Wach­s­tum­spläne zu unter­stützen, sowie ihre umfan­gre­iche Invest­menter­fahrung im Gesund­heitssek­tor werden sehr wertvoll sein. Ich kenne das Silver­fleet-Team seit langem und freue mich darauf, unsere Pläne gemein­sam umzuset­zen.”

Das Silver­fleet-Team für diese Transak­tion umfasst Alfa Chan, Sumit Dheir, Peter Kisenyi und Dominic Mitchell, die ihren Sitz im Londoner Büro von Silver­fleet Capi­tal haben.

Berater Silver­fleet:
Lincoln (M&A), PwC (Finan­cial, Commer­cial & Tax), Ropes & Gray (Legal, Corpo­rate), Deloitte (Debt Advi­sory), WA Commu­ni­ca­tions (Polit­i­cal), Intu­i­tus (IT) and AJ Gallagher (Insur­ance).
Das Fremd­kap­i­tal stellte Apollo zur Verfü­gung.

Über CARE Fertil­ity
CARE Fertil­ity wurde 1997 gegrün­det und ist der führende Frucht­barkeits­di­en­stleis­ter im Vere­inigten Köni­gre­ich, der seit seiner Grün­dung die Geburt von mehr als 30.0000 Babys erfol­gre­ich auf den Weg gebracht hat. CARE ist eine inter­na­tional bekan­nte Marke und steht für Inno­va­tion mit führen­den Erfol­gsraten bei der Frucht­barkeit, die von klin­is­cher Exzel­lenz und kontinuier­licher Verbesserung getra­gen werden.

Heute betreibt CARE Fertil­ity neun CARE-Kliniken und 13 Nieder­las­sun­gen, die eine umfassende Abdeck­ung im Vere­inigten Köni­gre­ich und Irland bieten.

Über Silver­fleet Capi­tal
Silver­fleet Capi­tal ist als Private-Equity-Investor seit mehr als 30 Jahren im europäis­chen Mid-Market aktiv. Das 30-köpfige Invest­­ment-Team arbeitet von München, London, Paris, Stock­holm und Amster­dam aus.

Aus dem zweiten, 2015 mit einem Volu­men von 870 Millio­nen Euro geschlosse­nen unab­hängi­gen Fonds wurden bere­its acht Invest­ments getätigt: The Masai Cloth­ing Company, ein Groß- und Einzel­händler für Damen­mode mit Haupt­sitz in Däne­mark; Coventya, ein franzö­sis­cher Entwick­ler von Spezial­chemikalien; Sigma Compo­nents, ein Hersteller von Präzi­sions­bauteilen für die Zivil­luft­fahrt mit Sitz im Vere­inigten Köni­gre­ich; Life­time Train­ing, ein Anbi­eter von Train­ing­spro­gram­men mit Sitz im Vere­inigten Köni­gre­ich; Pumpen­fab­rik Wangen, ein Hersteller von Spezialpumpen mit Sitz in Deutsch­land; Riviera Travel, ein Veranstal­ter von begleit­eten Grup­pen­reisen und Kreuz­fahrten mit Sitz im Vere­inigten Köni­gre­ich; 7days, ein deutscher Anbi­eter für medi­zinis­che Beruf­sklei­dung; und Pref­ere Resins, ein in Europa führen­der Phenol- und Amino­harz-Hersteller.

Silver­fleet erzielt Wert­steigerung, indem es in Unternehmen in seinen Kernsek­toren investiert, die von spez­i­fis­chen, langfristi­gen Trends prof­i­tieren. Diese Unternehmen unter­stützt Silver­fleet bei ihren zukün­fti­gen Wach­s­tumsstrate­gien. Im Rahmen dieser Strate­gien erfol­gen Investi­tio­nen in organ­is­che Wach­s­tum­streiber, Inter­na­tion­al­isierun­gen, strate­gis­che Zukäufe oder oper­a­tive Verbesserung­sprozesse. Seit 2004 hat Silver­fleet Capi­tal 1,9 Milliar­den Euro in 28 Unternehmen investiert.

Silver­fleet hat sich auf vier Branchen­schw­er­punkte spezial­isiert:
Wirtschafts- und Finanz­di­en­stleis­tun­gen, Gesund­heitswe­sen, Produk­tion sowie Einzel­han­del und Konsumgüter. Die umfassende Erfahrung im Gesund­heits­bere­ich stützt sich auf mehrere erfol­gre­iche, frühere Invest­ments – darunter Aesica (phar­mazeutis­che Auftragsen­twick­lung und ‑herstel­lung) und Steri­gen­ics (Lohn­ster­il­i­sa­­tions-Dien­stleis­­tun­­gen), bei denen eine Rendite von 3,3x beziehungsweise 3,6x erzielt wurde.

Seit 2004 hat der Private-Equity-Investor 33 Prozent seines Anlagev­er­mö­gens in Unternehmen mit Haupt­sitz in der DACH-Region investiert, 31 Prozent in Großbri­tan­nien und Irland, 19 Prozent in Skan­di­navien und 17 Prozent haupt­säch­lich in Frankre­ich und den Benelux-Staaten (bein­hal­tet ein Invest­ment mit Haupt­sitz in den USA und Sourc­ing in Belgien).

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de