ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Primepulse erwirbt EMS-Dienstleisters ETL

Kate­go­rie: Private Equity
Weitere News
5. Februar 2019

München — Die Münch­ner Betei­li­gungs­hol­ding PRIMEPULSE SE hat sämt­li­che Anteile an der ETL Elek­tro­tech­nik Lauter GmbH („ETL“), einem der moderns­ten deut­schen EMS-Dienst­­leis­­ter (Elec­tro­nic Manu­fac­tu­ring Services), erwor­ben. Das Unter­neh­men mit Sitz in Mauer­stet­ten (Allgäu) verstärkt die Akti­vi­tä­ten des PRIME­­PULSE-Konzerns im Bereich EMS, zu dem insbe­son­dere bereits die Katek Unter­neh­mens­gruppe, Gras­sau, und die Steca Elek­tro­nik, Memmin­gen, gehö­ren. Sowohl inner­halb des Bereichs als auch im gesam­ten Verbund erge­ben sich durch die Einglie­de­rung der ETL und den Zugang zu Know-how und Ressour­cen des leis­tungs­fä­hi­gen PRIME­­PULSE-Netz­­werks zahl­rei­che Synergien.

ETL beschäf­tigt 180 Mitar­bei­ter und erzielt einen Umsatz von rund 40 Millio­nen Euro. Die Dienst­­leis­­tungs- und Lösungs­kom­pe­tenz umfasst den gesam­ten Lebens­zy­klus elek­tro­ni­scher Baugrup­pen und Geräte von der Entwick­lungs­un­ter­stüt­zung über das Mate­­rial- und Projekt­ma­nage­ment, die Produk­tion und Logis­tik bis hin zum After-Sales-Service. Die Kunden der ETL sind u.a. in den Bran­chen Medi­zin­tech­nik, Indus­trie, Luft­fahrt, Senso­rik, Sicher­heits­tech­nik und Bahn­tech­nik tätig.

Klaus Wein­mann, CEO der PRIMEPULSE SE: „Wir sehen, dass das Geschäft im Bereich EMS von Trends wie IoT und Embed­ded Compu­ting sowie der rasan­ten Entwick­lung neuer Tech­no­lo­gien beein­flusst wird. Vor dem Hinter­grund zahl­rei­cher, neuer Anwen­dun­gen und Services durch die Digi­ta­li­sie­rung verspricht der EMS-Markt ein sehr großes Wachs­tums­po­ten­zial. Die ETL ist spezi­ell im IoT-Bereich tech­nisch auf einem sehr hohen Niveau. Zudem gewin­nen wir mit der ETL neben einem erfah­re­nen und moti­vier­ten Mana­ge­­ment-Team ein etablier­tes Unter­neh­men mit erst­klas­si­gem Ruf im Elektronik-Umfeld.“

Der Erwerb der ETL ist für die tech­no­lo­gie­ori­en­tierte PRIMEPULSE Unter­neh­mens­gruppe ein weite­rer konse­quen­ter Schritt im Rahmen ihrer ambi­tio­nier­ten Wachs­tums­stra­te­gie auf dem Weg in die Top 3 der deut­schen EMS-Dienst­­leis­­ter. Die star­ken Kompe­ten­zen der Betei­li­gungs­un­ter­neh­men in den beiden PRIMEPULSE Geschäfts­fel­dern Tech­no­logy und Indus­try sind neben geziel­ten Akqui­si­tio­nen der Trei­ber für das dyna­mi­sche Wachs­tum der Unter­neh­mens­gruppe. So strebt PRIMEPULSE in diesem Geschäfts­jahr an, mit über 4.300 Beschäf­tig­ten in den konso­li­dier­ten Unter­neh­men die Umsatz­mil­li­arde für den Konzern zu überschreiten.

Über Prime­im­pulse SE
Die Prime­pulse SE ist eine Betei­li­gungs­hol­ding mit Sitz in München, die sich auf Betei­li­gun­gen an tech­no­lo­gie­ori­en­tier­ten Unter­neh­men in zukunfts­träch­ti­gen Märk­ten spezia­li­siert hat. Das Prime­pulse Tech­no­logy Port­fo­lio umfasst unter ande­rem die Themen Indus­trie 4.0, Auto­ma­tion und Inter­net of Things. Prime­pulse unter­stützt als stra­te­gi­scher Part­ner ihre Grup­pen­un­ter­neh­men aktiv im Wachstum.

Bera­ter Prime­pulse SE: Heuking Kühn Lüer Wojtek
Boris Dürr, Daniela Szczesny (beide M&A/Corporate, beide Federführung)
Chris­tian Schild, LL.M. (M&A/Corporate)
Astrid Well­hö­ner, LL.M. Eur. (Arbeits­recht)
Peter M. Schäff­ler (Steu­ern)
Dr. Rein­hard Siegert (Kartell­recht)
Dr. Ruth Schnei­der (Kartell­recht), alle München

Das Team um Boris Dürr berät Prime­pulse regel­mä­ßig bei Über­nah­men, unter ande­rem auch bei der Über­nahme des Elek­tronik­fer­ti­gers Katek aus der Kathrein-Gruppe im Jahr 2018.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de