ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Prefere Resins übernimmt Melamin- und Paraformaldehyd-Sparten von INEOS

Kate­go­rie: Deals
Weitere News
29. April 2019

München, London, Paris — Prefere Resins, einer der führen­den euro­päi­schen Phenol- und Amino­h­arz-Herstel­­ler mit Haupt­sitz im bran­den­bur­gi­schen Erkner nahe Berlin, macht einen wich­ti­gen Schritt beim Ausbau seiner globa­len Markt­po­si­tion: Das Port­­fo­­lio-Unter­­neh­­men aus dem zwei­ten Fonds der euro­päi­schen Betei­li­gungs­ge­sell­schaft Silver­fleet Capi­tal hat mit der briti­schen INEOS Enter­pri­ses einen Kauf­ver­trag für die Geschäfts­be­rei­che Mela­mi­nes und Para­form unter­zeich­net. Die Trans­ak­tion steht noch unter Vorbe­halt der behörd­li­chen Geneh­mi­gung; der Abschluss wird für den weite­ren Jahres­ver­lauf erwar­tet. Über den Kauf­preis wurde Still­schwei­gen vereinbart.

Prefere Resins ist auf die Entwick­lung, die Herstel­lung und den Vertrieb von Phenol- und Amino­har­zen spezia­li­siert, die als Basis für Verbund­werk­stoffe in den Berei­chen Bau, Isolie­rung und Indus­trie einge­setzt werden. Das Unter­neh­men unter­hält Produk­ti­ons­stät­ten in Deutsch­land, Finn­land, Groß­bri­tan­nien, Frank­reich, Polen und Rumä­nien, drei Forschungs- und Entwick­lungs­stand­orte (Deutsch­land, Öster­reich und Finn­land) sowie vier regio­nale Vertriebs­bü­ros (Deutsch­land, Groß­bri­tan­nien, Finn­land und Öster­reich). Beschäf­tigt sind mehr als 320 Mitar­bei­ter, die jähr­li­che Produk­ti­ons­menge beträgt etwa 350.000 Tonnen.

Mit der Akqui­si­tion der Geschäfts­ein­hei­ten INEOS Mela­mi­nes & Para­form erwei­tert Prefere Resins seine globale Reich­weite durch zusätz­li­che Produk­ti­ons­stät­ten in den USA und in Deutsch­land sowie einer Auftrags­fer­ti­gung in Indo­ne­sien. INEOS Para­form gilt als zweit­größ­ter Anbie­ter des chemi­schen Grund­stof­fes Para­form­alde­hyd in Europa. Am Stand­ort Mainz, an dem seit mehr als 100 Jahren Form­alde­hyd und Form­alde­hyd­de­ri­vate herge­stellt werden, sind rund 120 Mitar­bei­ter tätig. Bei INEOS Mela­mi­nes, einem der welt­weit führen­den Liefe­ran­ten von Mela­min­har­zen mit etwa 150 Beschäf­tig­ten, werden von Frank­furt, Spring­field (USA) und via Auftrags­fer­ti­gung in Sura­baya (Indo­ne­sien) aus Indus­trie­kun­den in den Berei­chen Lacke, Papier, Texti­lien, Reifen, Gummi und Dekor­la­mi­nate bedient.

„Die Über­nahme der beiden Geschäfts­ein­hei­ten von INEOS Enter­pri­ses, die im Markt exzel­lent posi­tio­niert sind, markiert für Prefere Resins einen Meilen­stein in unse­rer Wachs­tums­stra­te­gie. Mit der zusätz­li­chen Kompe­tenz in den Segmen­ten Mela­min­harze, Form­alde­hyd und Form­al­de­­hyd-Deri­­vate kommen wir dem Ziel näher, uns als globa­len Harz­pro­du­zen­ten aufzu­stel­len“, sagt Arno Knebel­kamp, CEO der Prefere Resins Holding GmbH. Jenni­fer Regehr, die im Münche­ner Büro von Silver­fleet Capi­tal für die Trans­ak­tion verant­wort­lich war, ergänzt: „Unsere Invest­ments zielen darauf ab, Markt­füh­rern in Nischen zu neuem Wachs­tum zu verhel­fen. Wir freuen uns, dass bei Prefere Resins dies bereits inner­halb eines Jahres nach unse­rem Einstieg gelun­gen ist und der nächste Entwick­lungs­schritt einge­läu­tet werden konnte.“

Bei Silver­fleet Capi­tal ist neben Jenni­fer Regehr auch Guntram Kieferle aus dem Münche­ner Büro in die Trans­ak­tion involviert.

Über Prefere Resins
Prefere Resins ist einer der führen­den Phenol- und Amino­h­arz-Herstel­­ler in Europa. Vom Sitz der Gesell­schaft in Erkner bei Berlin werden sieben Produk­ti­ons­stand­orte in sechs euro­päi­schen Ländern gesteu­ert. Phenol­harze zählen dank ihrer sicher­heits­re­le­van­ten Eigen­schaf­ten in Verbin­dung mit einem attrak­ti­ven Preis-Leis­­tungs-Verhäl­t­­nis zu den meist­ver­wen­de­ten Duro­plas­ten und können in verschie­dens­ten Berei­chen einge­setzt werden, zu denen Bau, Isolie­rung (Dämm­stoffe) und Indus­trie (Auto­mo­tive und Maschi­nen­bau) gehö­ren. Das Unter­neh­men produ­ziert jähr­lich mit mehr als 320 Mitar­bei­tern etwa 350.000 Tonnen Phenol- und Amino­harze sowie passende Addi­tive und setzt damit jähr­lich rund 250 Millio­nen Euro um. www.prefereresins.com

Über Silver­fleet Capital
Silver­fleet Capi­tal ist als Private Equity-Inves­­tor seit mehr als 30 Jahren im euro­päi­schen Mid-Market aktiv. Das 30-köpfige Inves­t­­ment-Team arbei­tet von München, London, Paris, Stock­holm und Amster­dam aus.

Aus dem zwei­ten, 2015 mit einem Volu­men von 870 Millio­nen Euro geschlos­se­nen unab­hän­gi­gen Fonds wurden bereits acht Invest­ments getä­tigt: The Masai Clot­hing Company, ein Groß- und Einzel­händ­ler für Damen­mode mit Haupt­sitz in Däne­mark; Coventya, ein fran­zö­si­scher Entwick­ler von Spezi­al­che­mi­ka­lien; Sigma Compon­ents, ein briti­scher Herstel­ler von Präzi­si­ons­bau­tei­len für die Zivil­luft­fahrt; Life­time Trai­ning, ein briti­scher Anbie­ter von Trai­nings­pro­gram­men; Pumpen­fa­brik Wangen, ein Herstel­ler von Spezi­al­pum­pen mit Sitz in Deutsch­land; Riviera Travel, ein briti­scher Veran­stal­ter von beglei­te­ten Grup­pen­rei­sen und Kreuz­fahr­ten; 7days, ein deut­scher Anbie­ter für medi­zi­ni­sche Berufs­klei­dung; und Prefere Resins, ein in Europa führen­der Phenol- und Aminoharz-Hersteller.

Silver­fleet erzielt Wert­stei­ge­rung, indem es in Unter­neh­men in seinen Kern­sek­to­ren inves­tiert, die von spezi­fi­schen, lang­fris­ti­gen Trends profi­tie­ren. Diese Unter­neh­men unter­stützt Silver­fleet bei ihren zukünf­ti­gen Wachs­tums­stra­te­gien. Im Rahmen dieser Stra­te­gien erfol­gen Inves­ti­tio­nen in orga­ni­sche Wachs­tums­trei­ber, Inter­na­tio­na­li­sie­run­gen, stra­te­gi­sche Zukäufe oder opera­tive Verbes­se­rungs­pro­zesse. Seit 2004 hat Silver­fleet Capi­tal 1,9 Milli­ar­den Euro in 28 Unter­neh­men investiert.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de