ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Oaktree will Deutsche EuroShop übernehmen

Weitere News
25. Mai 2022

Frank­furt und München — Oakt­ree hat ein öffent­li­ches Über­nah­me­an­ge­bot für Deut­sche Euro­Shop AG abge­ge­ben. Ein Konsor­tium aus von Oakt­ree Capi­tal Manage­ment, L.P. verwal­te­ten und bera­te­nen priva­ten Invest­ment­fonds und der CURA Vermö­gens­ver­wal­tung, dem Family Office der Fami­lie Otto und Mutter­ge­sell­schaft der ECE Group, hat über die Hercu­les BidCo GmbH, die mittel­bar von dem Konsor­tium kontrol­liert werden wird, ihre Entschei­dung zur Abgabe eines frei­wil­li­gen öffent­li­chen Über­nah­me­an­ge­bots für alle Stück­ak­tien der Deut­sche Euro­Shop AG ange­kün­digt. Gibson, Dunn & Crut­cher LLP hat Oakt­ree im Zusam­men­hang mit dem öffent­li­chen Über­nah­me­an­ge­bot für die Deut­sche Euro­Shop AG beraten.

Der Gesamt­wert für Aktio­näre in Höhe von EUR 22,50 pro Aktie entspricht einem substan­zi­el­len Aufschlag von 44,0 Prozent auf den unbe­ein­fluss­ten Akti­en­kurs der Deut­sche Euro­Shop von EUR 15,63 je Aktie zum Börsen­schluss am 20. Mai 2022. — Die Deut­sche Euro­Shop ist ein bedeu­ten­der Shop­­pin­g­cen­­ter-Inves­­tor, der ein Port­fo­lio von 21 hoch­wer­ti­gen Einkaufs­zen­tren an erst­klas­si­gen Stand­or­ten in Deutsch­land und attrak­ti­ven Städ­ten in Mittel- und Osteu­ropa besitzt.

Das Ange­bot ist eine stra­te­gi­sche Inves­ti­tion in die Deut­sche Euro­Shop, um sicher­zu­stel­len, dass das Unter­neh­men auf bestehende Heraus­for­de­run­gen und Chan­cen im aktu­el­len Einzel­han­dels­um­feld reagie­ren kann. In den vergan­ge­nen zwei Jahren hat sich die Vola­ti­li­tät im Einzel­han­dels­sek­tor durch Pande­mie bedingte Schlie­ßun­gen, Beein­träch­ti­gun­gen der Liefer­ket­ten sowie die allge­meine Verun­si­che­rung der Verbrau­cher durch den Krieg in der Ukraine verstärkt.

Bera­ter Oakt­ree: Gibson, Dunn & Crut­cher LLP

Die Feder­füh­rung oblag Corpo­­rate-Part­­ner Dr. Wilhelm Rein­hardt (Frank­furt) und Clai­bourne Harri­son (London); Part­ner Alan Samson (Real Estate, London), Sandy Bhogal (Tax, London), Coun­sel Anne­kat­rin Pels­ter (Corpo­rate, Frank­furt) sowie die Asso­cia­tes Dr. Dennis Seif­arth (Corpo­rate, München) und James Chand­ler (Tax, London) an.

Über Gibson Dunn

Gibson, Dunn & Crut­cher LLP ist eine der führen­den inter­na­tio­na­len Anwalts­kanz­leien und wird in Bran­chen­um­fra­gen und von den maßgeb­li­chen Publi­ka­tio­nen unter den welt­wei­ten Top-Kanz­­leien geführt. Mit mehr als 1.600 Anwäl­ten in 20 Büros ist die Kanz­lei in allen wich­ti­gen Wirt­schafts­re­gio­nen global vertre­ten. Die Büros von Gibson Dunn befin­den sich in Brüs­sel, Century City, Dallas, Denver, Dubai, Frank­furt, Hong­kong, Hous­ton, London, Los Ange­les, München, New York, Orange County, Palo Alto, Paris, Peking, San Fran­cisco, São Paulo, Singa­pur und Washing­ton, D.C. Weitere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter www.gibsondunn.com.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de