ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

LUTZ | ABEL berät Solvemate bei Finanzierung in Millionenhöhe

Kate­go­rie: Venture Capi­tal
Weitere News
19. Novem­ber 2018

Berlin — Das Berli­ner Startup Solve­mate hat im Rahmen einer Wachs­tums­fi­nan­zie­rung einen sieben­stel­li­gen Betrag einge­sam­melt. Angeführt wurde die Finan­zie­rungs­runde durch die Risi­ko­ka­pi­tal­ge­ber Picea Capi­tal und Venture Stars.

Solve­mate bietet einen virtu­el­len Assis­ten­ten an, um den Kunden­ser­vice in Unter­neh­men zu auto­ma­ti­sie­ren. Im kommen­den Jahr plant Solve­mate, sein Wachs­tum voran­zu­trei­ben und seinen Umsatz zu verdrei­fa­chen. Konkret soll das Geld aus der Finan­zie­rungs­runde zur tech­no­lo­gi­schen Weiter­ent­wick­lung verwen­det und das Marke­ting ausge­baut werden.

Solve­mate plant zudem, verstärkt Kunden aus dem euro­päi­schen Raum zu gewin­nen und konzen­triert sich dabei vor allem auf die DACH-Region. Außer­dem inves­tiert Solve­mate das neue Kapi­tal in den Algo­rith­mus und neue Marke­­ting-Akti­­vi­­tä­­ten. Das 2015 in Berlin gegrün­dete Unter­neh­men hatte bereits in der Vergan­gen­heit eine Finan­zie­rung von Venture Stars erhal­ten. Die erneute finan­zi­elle Unter­stüt­zung belegt somit die Zufrie­den­heit von Venture Stars mit Solve­ma­tes Entwick­lung. Picea Capi­tal aus Hamburg ist hinge­gen ein neuer Inves­tor. — Die beiden Risi­ko­ka­pi­tal­ge­ber Picea Capi­tal und Venture Stars inves­tie­ren die Summe, um das Wachs­tum des 2015 gegrün­de­ten Start-ups zu beschleu­ni­gen. Aktu­ell hat das von Erik Pfan­nem­öl­ler (Foto) gegrün­dete Start-up nach eige­nen Anga­ben 30 Mitar­bei­ter. Das Geld soll in die Weiter­ent­wick­lung der Tech­no­lo­gie flie­ßen – vor allem aber auch in das Marke­ting, um Solve­mate in Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz bekann­ter zu machen.

Über Solve­mate GmbH
Solve­mate (www.solvemate.com) ist ein Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men, das mit seinem virtu­el­len Assis­ten­ten den Kunden­ser­vice von Unter­neh­men auto­ma­ti­siert. Durch eine Kombi­na­tion aus künst­li­cher Intel­li­genz und maschi­nel­lem Lernen kann Solve­ma­tes Soft­ware Kunden­an­fra­gen in durch­schnitt­lich 12 Sekun­den und in 83 Prozent aller Fälle korrekt beant­wor­ten. Kunden erhal­ten so zügig eine ziel­füh­rende Antwort, während Unter­neh­men von einer deut­li­chen Kosten­re­duk­tion profi­tie­ren. Zu den Nutzern gehö­ren unter ande­rem bereits die Berli­ner Spar­kasse und das Startup SumUp. Solve­mate wurde 2015 von Erik Pfannmöl­ler gegrün­det. Das Unter­neh­men hat seinen Sitz in Berlin und beschäf­tigt derzeit 30 Mitarbeiter.

LUTZ | ABEL hat Solve­mate durch die beiden Venture Capi­­tal-Exper­­ten Dr. Marco Eick­mann und Phil­ipp Hoene vertre­ten. Bera­ter Solve­mate: Dr. Marco Eick­mann, LL.M. (Part­ner), Phil­ipp Hoene (Asso­ciate)

Über LUTZ | ABEL
Die Wirt­schafts­kanz­lei LUTZ | ABEL berät mit rund 60 Rechtsanwälten und Büros in München, Hamburg und Stutt­gart in allen Fragen des Wirt­schafts­rechts. Weitere Infor­ma­tio­nen finden Sie unter www.lutzabel.com

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de