ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Liberta Partners erwirbt Ameropa von der Deutschen Bahn

28. Januar 2020

München – Liberta Part­ners, eine Multi-Family-Hold­ing mit Sitz in München, erwirbt Ameropa, ein Tochterun­ternehmen der Deutschen Bahn (DB). Liberta Part­ners investiert gezielt in Unternehmen mit Zukun­ftspo­ten­tial im deutschsprachi­gen Raum und unter­stützt sie bei der Weit­er­en­twick­lung ihrer Geschäftsmod­elle. ARQIS hat Liberta Part­ners,  beim Erwerb von Ameropa beraten. Über den Kauf­preis haben beide Parteien Stillschweigen vere­in­bart.

Ameropa, mit Sitz in Bad Homburg bei Frank­furt am Main, ist ein Spezialan­bi­eter für Kurz- und Bahn-Erleb­nis­reisen mit 120 Angestell­ten und rund 500.000 Kunden. Die enge Koop­er­a­tion zwis­chen Ameropa und der Deutschen Bahn wird auch nach dem Verkauf bis auf Weit­eres fort­ge­setzt. Ameropa-Reisen werden in rund 7.000 Reise­büros und etwa 400 DB Reisezen­tren ange­boten sowie über die eigene Inter­net­seite und bahn.de.

„Ameropa steht weit­er­hin für Urlaub mit der Bahn. Viele Ameropa-Kunden sind Bahn-Kunden und wir wollen, dass es noch mehr werden. Den Anspruch an klimafre­undliches Reisen haben wir auch bei der Suche nach einem geeigneten Käufer verfolgt und freuen uns sehr darauf, mit Liberta Part­ners die Erfol­gs­geschichte von Ameropa jetzt fortzuschreiben“, sagt Dr. Michael Peter­son, Vorstand­schef DB Fern­verkehr.

„Ameropa ist ein tradi­tion­sre­iches Unternehmen mit starken Part­ner­schaften und inter­es­san­tem Wach­s­tumspo­ten­tial“, sagte Nils von Wiet­zlow, Part­ner bei Liberta Part­ners. „Städte-Kurztrips und Erleb­nis­reisen erfreuen sich hoher Nach­frage und Reisen mit der Bahn werden vor dem Hinter­grund der Klimade­batte immer beliebter.“

Florian Korp (Foto), Part­ner bei Liberta Part­ners, erläuterte: „Wir werden Ameropa dabei unter­stützen, ihre Poten­tiale auszuschöpfen, beste­hende Part­ner­schaften auszubauen und noch mehr inno­v­a­tive Ange­bote zu entwick­eln.“

„Ich freue mich auf die neue Zusam­me­nar­beit mit Liberta Part­ners und die verbleibende Part­ner­schaft mit der Bahn“, erklärt Kai de Graaff, der Ameropa seit sieben Jahren als Geschäfts­führer leitet und in dieser Funk­tion im Unternehmen verbleibt, „zusam­men brin­gen wir Ameropa entschei­dend voran.“

Berater Liberta Part­ners: ARQIS Recht­san­wälte (Düsseldorf/München)
Mauritz von Einem (Feder­führung; Corporate/M&A und Tax), Dr. Mirjam Boche (Corporate/M&A und W&I), Johannes Landry (Corporate/M&A), Marcus Noth­helfer (IP), Chris­t­ian Wegener (Tax); Asso­ciates: Benjamin Wolf­gang Bandur (Corporate/M&A)

Über Ameropa
Die Ameropa-Reisen GmbH bietet Reise­bausteine und Pauschal­reisen vor allem für kurze Städtereisen (2–4 Tage) mit der Bahn in Deutsch­land und der DACH-Region an. Die Ange­bote beste­hen haupt­säch­lich aus Hotel, Reise und Unter­hal­tung (Musi­cals, Konz­erte, Besich­ti­gun­gen, u.a.). Ein weit­eres Ange­botsseg­ment stellen inter­na­tionale Ange­bote für Luxus- und Sonderzüge dar. Das Unternehmen bietet seine Produkte über Part­ner­schaften mit anderen Reisev­er­anstal­tern und Reise­büros (stationär und online) sowie über eigene Vertrieb­skanäle (ameropa.de und eigenes Call-Center) an. Weit­ere Infor­ma­tio­nen finden Sie auf: https://www.ameropa.de

Über Liberta Part­ners
Liberta Part­ners wurde 2016 gegrün­det und ist eine Multi-Family Hold­ing mit Sitz in München. Liberta Part­ners investiert in Unternehmen im deutschsprachi­gen Raum mit einem klaren oper­a­tiven und strate­gis­chen Entwick­lungspo­ten­tial, insbeson­dere in Konz­er­naus­gliederun­gen und Nach­­folge-Situ­a­­tio­­nen. Diese werden im Rahmen des langfristi­gen “100% Core& Care” — Konzeptes aktiv entwick­elt und prof­i­tieren vom inno­v­a­tiven unternehmerischen Verständ­nis von Liberta Part­ners. Das Team von Liberta Part­ners besteht aus Profes­sion­als aus den Bere­ichen M&A, Oper­a­tions und Legal. www.liberta-partners.com

Über ARQIS
ARQIS ist eine unab­hängige Wirtschaft­skan­zlei, die in Deutsch­land und Japan tätig ist. Die Sozi­etät wurde 2006 an ihren heuti­gen Stan­dorten Düssel­dorf, München und Tokio gegrün­det. Rund 45 Beruf­sträger beraten in- und ausländis­che Unternehmen auf höch­stem Niveau zu den Kern­fra­gen des deutschen und japanis­chen Wirtschaft­srechts. Die Schw­er­punkte liegen in den Bere­ichen M&A, Gesellschaft­srecht, Private Equity, Venture Capi­tal, Arbeit­srecht, Private Clients, Gewerblicher Rechtss­chutz, Prozess­führung sowie Immo­bilien­recht und Steuer­recht. www.arqis.com.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de