Allgemein

IPO: Online-Kreditvermittler Creditshelf sammelt 16,5 Millionen Euro ein

Die gesamte Marktkapitalisierung beläuft sich auf etwa 106,5 Millionen Euro bei einem Free Float von mehr als 20 Prozent Der erste Handelstag der Papiere im regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse wird voraussichtlich der 25. Juli sein.

Die 2014 gegründete Gesellschaft vermittelt auf ihrer digitalen Plattform Kredite an kleine und mittelgroße Unternehmen. Laut Creditshelf-Chef Tim Thabe soll der Börsengang das Wachstum des Unternehmens befördern. Mittelfristiges Ziel ist ein vermitteltes Kreditvolumen von jährlich rund 500 Millionen Euro. Vom Start der Plattform im Jahr 2015 bis Ende März 2018 waren es etwa 58 Millionen Euro. – Damit der Börsengang gelingt, hatte Elgeti über seine Gesellschaft Hevella Capital eine sogenannte Backstop Order über bis zu 15 Millionen Euro abgegeben, so dass er nicht von anderen Interessenten gezeichnete Aktien erwirbt. Diese wurde nicht in Anspruch genommen.

In Sachen Börsengang hat das Unternehmen gleich in mehrfacher Hinsicht einen „First Mover“-Effekt. Creditshelf ist der einer der ersten Vertreter aus dem Fintech-Sektor, der einen Börsengang hierzulande realisiert hat, und der erste Kreditvermittler, der auf eine Internet-Plattform setzt.

Bookrunner: Die Commerzbank AG fungiert als Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner

Fianzberater: Lazard

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.