Allgemein

GÖRG berät Electrochaea bei weiterer Finanzierungsrunde

Paris/München (energate) – Der Power-to-Gas-Anlagenbauer Electrochaea hat über eine Finanzierungsrunde weiteres Wachstumskapital eingesammelt. Dabei ist der Gasspeicher-Betreiber Storengy als Neuinvestor eingestiegen. Mit dem Schritt will sich Storengy nach eigenen Angaben in einem Wachstumsmarkt positionieren. Über die Höhe des Investments machten die Unternehmen keine Angaben. Auch die bestehenden Investoren von Eletrochaea, darunter die Förderbank KFW und die Wagniskapitalgeber Munich Venture und B-to-V Partners, Caliza und Focus First nahmen an dieser Finanzierungsrunde teil. Parallel gaben Storengy und Electrochaea bekannt, gemeinsam kommerzielle Projekte in Europa und Nordamerika auf Basis der entwickelten Power-to-Gas-Technologie umsetzen zu wollen. Einzelheiten nannten sie nicht.

Berater Electrochaea: GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB hat unter der Federführung von Dr. Christian Glauer die Electrochaea GmbH bei einer weiteren Finanzierungsrunde beraten.
Dr. Christian Glauer, Assoziierter Partner, M&A/Gesellschaftsrecht, München
Dr. Bernt Paudtke, Partner, M&A/Gesellschaftsrecht, München
Dr. Christian Bürger, Partner, Kartellrecht, Köln
Tobias Reichenberger, Associate, M&A/Gesellschaftsrecht, München

Berater STORENGY
Baker & McKenzie Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB
Holger Engelkamp B.Sc. LL.M., M&A/Corporate, Berlin

Über Electrochaea
Auf der Basis der Biokatalyse bietet Electrochaea eine international patentierte Power-to-Gas-Schlüsseltechnologie (Foto) an. Sie recycelt CO2 kostengünstig und produziert gleichzeitig speicherbares und vielseitig nutzbares erneuerbares Erdgas aus erneuerbarer elektrischer Energie. Die erste großtechnische Anlage ist in Dänemark erfolgreich in Betrieb. Bis 2025 sollen Anlagen mit mehr als einem Gigawatt Leistung entstehen.

Mit ihrem einzigartigen Bioreaktor bietet die Technologie von Electrochaea eine Lösung für die Energiespeicherung, die Rückführung von Kohlendioxid (CO2) und die Herstellung von erneuerbarem Kraftstoff in Form von synthetischem Methan. Das einzigartige Merkmal der Electrochaea-Technologie ist der eigene Reaktor und der patentierte Katalysator, der aus einem außergewöhnlich effizienten und robusten Stamm von Archaea* besteht und Ökostrom zusammen mit CO2 und Wasserstoff in Methan umwandelt. Die Funktionalität wurde in der weltweit ersten und größten Biomethanisierungsanlage in der Nähe von Kopenhagen, Dänemark, erprobt und weiterentwickelt. Die Vorteile der biologischen Methanisierung sind beeindruckend; sie ermöglicht die langfristige Speicherung von Energie, die Dekarbonisierung des Gasnetzes und der Gasnutzung (einschließlich Industrie und Mobilität) und ermöglicht die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen.

Über STORENGY
Storengy, eine 100%ige Tochtergesellschaft von ENGIE, ist ein weltweit führender Anbieter von Erdgasuntergrundspeichern. Dank seiner 60-jährigen Erfahrung plant, entwickelt und betreibt Storengy Gasspeicheranlagen und bietet seinen Kunden innovative Produkte an, die auf der Grundlage langer Erfahrung und zuverlässiger Technologie entwickelt wurden. Das Unternehmen betreibt Erdgasspeicheranlagen mit einem Volumen von 12,2 Milliarden Kubikmetern. Aufbauend auf seinen weltweit anerkanntes Fachwissen und seine Betreiber- und Händlererfahrung bei Speicherkapazitäten in Deutschland, Großbritannien und Frankreich positioniert sich Storengy als Marktführer, insbesondere in den Bereichen Entwicklung der Geothermie (Wärme-, Kälte- und Stromerzeugung) und der innovativen Energieversorgung. Lösungen zur Erzeugung und Speicherung umweltfreundlicher erneuerbarer Energien (Biomethan, Wasserstoff, Power-to-Gas, synthetisches Methan, ….). Storengy stellt sein Know-how seinen Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.