Allgemein

Gleiss Lutz begleitet Givaudan bei Erwerb von drom fragrances

Baierbrunn – Ein Gleiss Lutz-Team hat die Givaudan SA, den weltgrößten Dufthersteller, beim Erwerb der drom fragrances GmbH & Co. KG von deren Inhabern, Dr. Ferdinand Storp und Dr. Andreas Storp, beraten. Der Vollzug der Transaktion wird für den Beginn des dritten Quartals 2019 erwartet. Die Details der Transaktion werden nicht bekannt gegeben.

Givaudan ist der weltweit führende Hersteller und Entwickler von Aromen und Duftstoffen. In enger Zusammenarbeit mit Partnern aus den Bereichen Lebensmittel, Getränke, Konsumgüter und Parfum entwickelt Givaudan Aromen und Düfte. Im Jahr 2018 erzielte das Unternehmen mit Hauptsitz im schweizerischen Vernier einen Umsatz von rund 6 Milliarden Euro (5,5
Milliarden Schweizer Franken). Givaudan beschäftigt fast 13.600 Mitarbeiter an weltweit über 145 Standorten.

Drom fragrances ist ein international tätiger Parfumhersteller mit Sitz in München. Das vor über 100 Jahren gegründete Familienunternehmen arbeitet mit zahlreichen Kunden aus den Branchen Konsumgüter und Feinparfümerie zusammen. Drom beschäftigt weltweit 489 Mitarbeiter an
vier Produktionsstandorten in Deutschland, China, den USA und Brasilien und erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 110 Millionen Euro.

Folgendes Gleiss Lutz-Team hat Givaudan im Rahmen der Transaktion beraten: Dr. Alexander Schwarz (Partner, Federführung, Düsseldorf), Dr. Martin Viciano Gofferje (Partner, Berlin), Dr. Reimund von der Höh, Friedrich Baumgärtel, Dr. Fabian Mumme (alle Düsseldorf, alle
Corporate/M&A), Dr. Ulrich Denzel (Partner, Kartellrecht, Stuttgart), Dr. Tim Weber (Partner, Real Estate, Frankfurt), Dr. Philipp Pichler (Kartellrecht, Stuttgart), Michael Neher (Real Estate), Patrick Reuter, Yvonne Gerster (beide Finance, alle Frankfurt), Dr. Johann Wagner (Partner), Dr. Hendrik Marchal (Counsel, beide Steuerrecht, Hamburg), Dr. Manuel Klar (Datenschutzrecht, München).

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.