ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Der Carsharing-Anbieter MILES Mobility erwirbt WeShare

Foto: Ein Fahr­zeug des Carsha­ring-Anbie­ters MILES Mobility
Weitere News
10. Novem­ber 2022

Berlin/Köln, 02. Novem­ber 2022 – Deutsch­lands größ­ter, unab­hän­gi­gen Carsha­­ring-Anbie­­ter MILES Mobi­lity hat die Volks­­­wa­­gen-Toch­­ter UMI Urban Mobi­lity Inter­na­tio­nal GmbH, bekannt als WeShare, erwor­ben. Der Carsha­­ring-Anbie­­ter WeShare ist in Berlin und Hamburg mit rund 2.000 voll­elek­tri­schen Fahr­zeu­gen vertre­ten, die nun in das MILES-Ecosys­­tem, den bestehen­den Carpool und die Nutzer-App migriert werden.

Hinter WeShare steht die VW-Toch­­ter­­ge­­sel­l­­schaft UMI Urban Mobi­lity Inter­na­tio­nal, die von Miles Mobi­lity über­nom­men wird. Die WeShare-Flotte, die zu 100 Prozent aus Elek­tro­fahr­zeu­gen besteht, soll in den Auto­pool von Miles Mobi­lity inte­griert werden.

VW und Miles Mobi­lity haben sich zudem auf eine stra­te­gi­sche Part­ner­schaft verstän­digt. Bestand­teil der Koope­ra­tion ist der Kauf von mehr als 10.000 Elek­tro­fahr­zeu­gen der Marken Audi, Seat/Cupra und VW, die ab dem kommen­den Jahr an Miles Mobi­lity ausge­lie­fert werden sollen. Mit Blick auf die finan­zi­el­len Details der Trans­ak­tion haben sich die Betei­lig­ten darauf verstän­digt, Still­schwei­gen zu bewahren.

Mit dieser Über­nahme erwei­tert das Unter­neh­men seine Fahr­zeug­flotte und seinen Kunden­stamm auf wirt­schaft­li­che und nach­hal­tige Weise. MILES-Kunden werden von einer größe­ren E‑Flotte profi­tie­ren und bishe­rige WeShare-Kunden erhal­ten Zugang zu einem deut­lich größe­ren und viel­fäl­ti­ge­ren Fahr­­zeug-Port­­fo­­lio, zu sechs zusätz­li­chen deut­schen und zwei belgi­schen Städ­ten sowie zu neuen Dienst­leis­tun­gen wie City-to-City- und Cross-Coun­­­try-Fahr­­ten. Insge­samt werden in Deutsch­land und Belgien mehr als 11.000 Fahr­zeuge verfüg­bar sein. Im Rahmen der neuen Part­ner­schaft hat MILES bereits über 10.000 weitere Elek­tro­fahr­zeuge von Audi, Seat/Cupra und VW Pkw bestellt, die ab 2023 ausge­lie­fert werden sollen.

Beide Parteien gehen damit einen wich­ti­gen Schritt in Rich­tung einer zuver­läs­si­gen, komfor­ta­blen und nach­hal­ti­gen Mobi­li­täts­form als Alter­na­tive zum Privat­fahr­zeug. Um diesen Kurs fort­zu­set­zen, möchte MILES Euro­pas führende Carsha­­ring-Plat­t­­form werden.

Berater:innen MILES Mobi­lity: YPOG
Dr. Johan­nes Janning (Co-Lead, M&A), Asso­cia­ted Partner
Dr. Stephan Bank (Co-Lead, M&A), Partner
Dr. Tim Schlös­ser (Co-Lead, M&A), Partner
Nina Ahlert (M&A), Senior Associate
Jona­than Görg (M&A), Associate
Laura Franke (M&A), Project Lawyer
Dr. Lutz Schrei­ber (IP/IT, Data Protec­tion), Partner
Dr. Bene­dikt Flöter (IP/IT, Data Protec­tion), Asso­cia­ted Partner
Matthias Treude (IP/IT, Data Protec­tion), Associate
Anna Eick­meier (IP/IT, Data Protec­tion), Senior Associate
Sara Apen­burg (IP/IT, Data Protec­tion), Senior Associate
Dr. Malte Berg­mann (Tax), Partner
Ann-Kris­­tin Loch­mann (Tax), Asso­cia­ted Partner
Lukas Schmitt (Tax), Associate

Bera­ter VW / WeShare: Arqis
VW lässt sich im Zuge des Verkaufs der Toch­ter­ge­sell­schaft UMI Urban Mobi­lity Inter­na­tio­nal sowie der stra­te­gi­schen Zusam­men­ar­beit mit Miles Mobi­lity von Arqis bera­ten. Feder­füh­rung Dr. Lars Laeger.

Über MILES Mobility
MILES ist Deutsch­lands größ­ter unab­hän­gi­ger Carsha­­ring-Anbie­­ter. Das Ange­bot umfasst kilo­me­ter­ba­sier­tes Carsha­ring, Van-Sharing und Pakete für flexi­ble Lang­zeit­mie­ten sowie City-to-City-Fahr­­ten — ganz ohne Statio­nen in einem Free-Floa­­ting-System. MILES glaubt an eine Welt, in der Mobi­li­tät geteilt, nach­hal­tig und für jeden zugäng­lich sein sollte und möchte eine Alter­na­tive zum priva­ten Auto­be­sitz bieten. Das Ziel ist es, Teil des persön­li­chen Mobi­li­täts­mi­xes zu sein, um das städ­ti­sche Leben zu verbes­sern. Derzeit ist MILES in Deutsch­land (Berlin, Pots­dam, Hamburg, München, Köln, Düssel­dorf, Bonn und Duis­burg) und in Belgien (Gent und Brüs­sel) aktiv.

Über WeShare
WeShare ist das 100% elek­tri­sche Carsha­­ring-Ange­­bot der UMI Urban Mobi­lity Inter­na­tio­nal GmbH mit Haupt­sitz in Berlin. Als Unter­neh­men der Volks­wa­gen AG star­tete WeShare im Juli 2019 mit 1.500 Elek­tro­fahr­zeu­gen in Berlin und dehnte seine Flotte im Laufe der Zeit auf Hamburg aus. Als “Vehi­cle on Demand”-Service bedient WeShare die Bedürf­nisse von Menschen, die auf indi­vi­du­elle Mobi­li­tät nicht verzich­ten wollen. Es ist als sinn­vol­les Zusatz­an­ge­bot für alle Gele­gen­hei­ten gedacht, bei denen ein Auto prak­tisch und bequem ist.

Über YPOG
YPOG ist eine Spezi­al­kanz­lei für Steuer- und Wirt­schafts­recht, die in den Kern­be­rei­chen Funds, Tax und Tran­sac­tions tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Viel­falt an Mandan­ten. Dazu gehö­ren aufstre­bende Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men und fami­li­en­geführte mittel­stän­di­sche Unter­neh­men genauso wie Konzerne und Private Equity-/Ven­­ture Capi­tal Fonds. YPOG ist eine der führen­den Adres­sen für Venture Capi­tal, Private Equity und Fonds­struk­tu­rie­rung in Deutsch­land. Die Kanz­lei und ihre Part­ner werden natio­nal und inter­na­tio­nal von JUVE, Best Lawy­ers, Legal 500, Focus sowie Cham­bers and Part­ners geführt. Bei YPOG sind heute mehr als 100 erfah­rene Rechts­an­wälte, Steu­er­be­ra­ter, Tax Specia­lists sowie eine Nota­rin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln tätig.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de