Allgemein

ARQIS berät coparion und SG-Gruppe bei Alstin-Einstieg in Neodigital Versicherung 

Düsseldorf – ARQIS hat die zweite Finanzierungsrunde bei der Neodigital Versicherung AG, einem digitalen Schaden- und Unfallversicherer aus Neunkirchen, auf Seiten der Altinvestoren, coparion und der SchneiderGolling-Gruppe begleitet. Beteiligt hat sich neben ALSTIN Capital, dem Venture Capital Fonds Herrn Carsten Maschmeyers (Foto), auch die Deutsche Rückversicherung AG. Über die Höhe der Investition wurde von allen Seiten Stillschweigen vereinbart.

Die Neodigital wurde als konsequent digitalisiertes Versicherungsunternehmen 2016 von den Herren Dirk Wittling und Stephen Voss gegründet und war die erste komplett digitale Versicherung mit BaFin-Lizenz im deutschen Markt. Neodigital bietet mit marktführenden digitalen Prozessen und einem individuell konfigurierbaren Versicherungsbaukasten dem Markt ein Insurance-as-a-Service-Modell, das an Modularität und Leistungsfähigkeit seinesgleichen sucht. Als Versicherer arbeitet Neodigital mit hohem Automatisierungsgrad im laufenden Betrieb und bei der Schadenabwicklung. Aber auch durch die digitale end-to-end-Kommunikation ist Neodigital Vorreiter in einem Markt, der oft nur auf Neugeschäft orientiert ist und empfiehlt sich als Alternative zu reinen Bestandsführungs-Systemen.
Marktteilnehmer können mit Neodigital schnell und einfach eigene komplett digitalisierte Versicherungsprodukte entwickeln und sofort auf den Markt bringen. Um ihren digitalen Rückstand aufzuholen, wird die Versicherungsbranche in Deutschland künftig noch stärker auf digitale As-a-Service-Lösungen angewiesen sein.

„Wir freuen uns sehr, dass unser komplett digitaler Ansatz nicht nur Kunden, Vertriebspartner und andere Versicherungen überzeugt, sondern dass wir damit auch die neuen Investoren für unser einzigartiges Insurance-as-a-Service-Modell begeistern konnten“, erklärt Stephen Voss, Gründer und Vorstand Marketing und Vertrieb der Neodigital. „Der erweiterte Kreis der Investoren bestätigt den Erfolg unseres durchgehend digitalen Geschäftsmodells und ermöglicht es uns – gerade einmal eineinhalb Jahre nach Markteintritt – unser Angebot deutlich zu erweitern.“

Das Team um Dr. Jörn-Christian Schulze berät beide Mandanten regelmäßig; gemeinsam etwa bei ihrem Einstieg in die Neodigital. Die SG-Gruppe zuletzt bei einem Divestment an Clark und coparion bei zahlreichen Venture-Investments.

Berater der Investoren SchneiderGolling und coparion: ARQIS Rechtsanwälte (Düsseldorf)
Dr. Jörn-Christian Schulze (Federführung), Nima Hanifi-Atashgah, Kamil Flak (alle Corporate/M&A), Dr. Mirjam Boche (M&A/Versicherungsrecht)

Über ARQIS
ARQIS ist eine unabhängige Wirtschaftskanzlei, die in Deutschland und Japan tätig ist. Die Sozietät wurde 2006 an ihren heutigen Standorten Düsseldorf, München und Tokio gegründet. Rund 45 Berufsträger beraten in- und ausländische Unternehmen auf höchstem Niveau zu den Kernfragen des deutschen und japanischen Wirtschaftsrechts. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen M&A, Gesellschaftsrecht, Private Equity, Venture Capital, Arbeitsrecht, Private Clients, Gewerblicher Rechtsschutz, Prozessführung sowie Immobilienrecht und Steuerrecht.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.