ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

727 Mio. Euro Renewables Deal: Hanwha Solutions Corporation kauft RES Méditerranée

Foto: Rene­wa­ble Energy Systeme der RES Group
Weitere News
11. August 2021

Frank­furt a.M.  –  South Korea’s führen­des  Erneu­er­bare Ener­gien Unter­neh­men Hanwha Solu­ti­ons Corpo­ra­tion (HSC) plant den Kauf der RES Médi­ter­ra­née SAS von der Rene­wa­ble Energy Systems Limi­ted (RES Group). Die Frank­fur­ter und Pari­ser Büros von McDer­mott Will & Emery stehen Hanwha Solu­ti­ons Corpo­ra­tion bera­end zur Seite.

Die Über­nahme im Wert von 727 Mio. Euro soll bis Ende Okto­ber 2021 abge­schlos­sen sein. Gegrün­det 1999 mit Haupt­sitz in Avignon, ist RES Médi­ter­ra­née SAS unter ande­rem in den Berei­chen Onshore- und Offshore-Wind­­kraft sowie Photo­vol­taik, Ener­gie­spei­che­rung und Repowe­ring aktiv. Der Kauf der fran­zö­si­schen Projekt­ent­wick­lungs­ge­sell­schaft von Wind- und Solar­kraft­wer­ken ist Teil von Hanwhas Stra­te­gie, einen bedeu­ten­den Beitrag zur Ener­gie­wende zu leis­ten und den Wandel zu einem führen­den Komplett­an­bie­ter für erneu­er­bare Ener­gie­lö­sun­gen zu voll­zie­hen. Mit der Über­nahme wird Hanwhas Produkt­pipe­line in Europa auf rund zehn Giga­watt verdop­pelt. Der endgül­tige Abschluss der Trans­ak­tion unter­liegt der Been­di­gung des übli­chen Arbei­t­­neh­­mer-Konsu­l­­ta­­ti­on­s­­ver­­­fah­­rens sowie den übli­chen behörd­li­chen Genehmigungen.

Die Hanwha Solu­ti­ons Corpo­ra­tion ist ein multi­na­tio­na­les Unter­neh­men für Ener­gie­dienst­leis­tun­gen, Petro­che­mie und Immo­bi­li­en­ent­wick­lung mit Haupt­sitz in Seoul, Südko­rea. HSC ist die Mutter­ge­sell­schaft von Hanwha Q‑Cells, einem der welt­weit führen­den Solar­un­ter­neh­men. Die RES Group, die 1982 als Teil der Sir Robert McAl­pine Group gegrün­det wurde, ist nach eige­nen Anga­ben das welt­weit größte unab­hän­gige Unter­neh­men im Bereich erneu­er­ba­rer Ener­gien und hat ihren Haupt­sitz in Kings Langley, England.

Bera­ter Hanwha Solu­ti­ons Corpo­ra­tion: McDer­mott Will & Emery, Frankfurt
Dr. Bernd Meyer-Witting, Florian Lech­ner (beide Federführung)
McDer­mott Will & Emery, Paris: Guil­laume Kell­ner (Corporate/M&A), Jilali Maazouz (Arbeits­recht), Laurent Ayache, Char­lotte Michel­let (beide Regu­la­tory), Asso­cia­tes: Boris Wolkoff (Corporate/M&A), Marion Schwartz (Regu­la­tory), Abdel Abdellah (Arbeits­recht), Charles de Raignac (IP)
McDer­mott Will & Emery, Brüssel:
Hendrik Viaene; Asso­cia­tes: Caro­line Ruiz Palmer, Karo­lien Van der Putten (alle Competition)

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de