ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

3 Fragen an kluge Köpfe

Umwelt-Investitionen, was bedeuten sie wirklich?

Dazu 3 Fragen an Nico Helling

AMBIENTA SGR
Foto: Nico Helling
Weitere Inter­views
26. Juni 2018

Inves­ti­tio­nen in die Berei­che Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Vermin­de­rung der Umwelt­ver­schmut­zung sind für viele noch immer sehr abstrakt und schwer zu verste­hen. Oft geht die Vorstel­lungs­kraft für konkrete Anwen­dun­gen über die erneu­er­ba­ren Ener­gien oder Recy­cling nicht hinaus. Ambi­enta ist auf Umwelt-Inves­­ti­­ti­o­­nen spezia­li­siert. Was bedeu­tet Nach­hal­tig­keit für Sie?


Dazu 3 Fragen an Nico Helling, geschäfts­füh­ren­der Part­ner AMBIENTA SGR Deutsch­land in Düsseldorf

1. Wie spie­gelt sich eigent­lich Nach­hal­tig­keit in Produk­ten und Dienst­leis­tun­gen wieder?

Seit 1950 hat sich die Welt­be­völ­ke­rung verdrei­facht, die zuneh­mende Urba­ni­sie­rung sowie der stei­gende Wohl­stand führen zu einer immer inten­si­ve­ren Bean­spru­chung natür­li­cher Ressour­cen und einer Belas­tung der Umwelt durch Verschmut­zung. In der öffent­li­chen Diskus­sion stehen in erster Linie die CO2 Emis­sio­nen für Umwelt­ver­schmut­zung sowie der Ener­gie­ver­brauch für Ressour­cen­ef­fi­zi­enz. Tatsäch­lich gibt es jedoch eine viel größere Zahl von schäd­li­chen Emis­sio­nen, dazu können z.B. radio­ak­tive Strah­lung, Lärm oder auch eine Viel­zahl von chemi­schen Substan­zen gehö­ren. Ähnlich verhält es sich mit natür­li­chen Ressour­cen, es geht weit über Öl, Kohle und Metalle hinaus.

So spielt für Ambi­enta beispiels­weise auch die Effi­zi­enz in der Nahrungs­mit­tel-Indus­trie eine große Rolle; hier gehen heute über die gesamte Wert­schöp­fungs­kette 57% der Kalo­rien bei der Ernte, Verar­bei­tung sowie der Distri­bu­tion verlo­ren. Bei Ambi­enta messen wir die Nach­hal­tig­keit unter Zugrun­de­le­gung einer Matrix von 11 Kenn­grö­ßen für Umwelt­ver­schmut­zung und Ressour­cen-Effi­zi­enz. Diese reicht von Wasser­ein­spa­run­gen über Schad­stoff­emis­sio­nen, bis hin zur Biodi­ver­si­tät. Die Produkte und Dienst­leis­tun­gen unse­rer Port­fo­li­oun­ter­neh­men sparen z.B. den 27fachen Wasser­ver­brauch von New York mit mehr als 20 Mio. Einwoh­nern pro Jahr ein.

Wir sehen den Trend zu nach­hal­ti­gen Produk­ten und Dienst­leis­tun­gen als unum­kehr­bare Notwen­dig­keit vor dem Hinter­grund einer weiter wach­sen­den und schnel­ler konsu­mie­ren­den Weltbevölkerung.

2. In welchen Berei­chen finden Sie Inves­ti­tio­nen, die dem Gedan­ken der Nach­hal­tig­keit gerecht werden?

Beispiele für nach­hal­tige Produkte finden wir in allen Bran­chen, ähnlich wie wir heute Digi­ta­li­sie­rungs­lö­sun­gen in allen Indus­trie-Segmen­ten finden. Unser Port­fo­li­oun­ter­neh­men Oskar Nolte GmbH beispiels­weise, sparte durch seine wasser­ba­sier­ten Holz­lack-Systeme im vergan­ge­nen Jahr rund 23.000 Tonnen umwelt- und gesund­heits­ge­fähr­den­der Lösungs­mit­tel ein (dies entspricht der Menge von ca. 1700 Tank­zü­gen). Gebäude reprä­sen­tie­ren 44% des euro­päi­schen Ener­gie­ver­brauchs (weit mehr als Fahr­zeuge) und so finden wir zahl­rei­che Produkte, die diesem Verbrauch senken, z.B. durch recy­c­le­bare Isola­ti­ons­ma­te­ria­lien, effi­zi­ente Heiz­sys­teme sowie smart home Tech­no­lo­gien, die auch Soft­ware­lö­sun­gen beinhal­ten. Auch die Verpa­ckungs­in­dus­trie verwen­det zuneh­mend nach­hal­tige Rohstoffe, wie biolo­gisch-abbau­bare Kunst­stoffe, um der Verschmut­zung der Welt­meere entge­gen­zu­tre­ten. Auch Konsu­men­ten kaufen mit größe­rem Bewusst­sein für Nach­hal­tig­keit, Natur­kos­me­tik ist nur eines dieser Beispiel.

3. In welchen Größen­ord­nun­gen inves­tiert AMBIENTA? In welchen Regio­nen? Wieviel und wie nehmen Sie Einfluss auf Ihre Portfolio-Unternehmen?

Ambi­enta inves­tiert in Unter­neh­men mit Haupt­sitz in Europa, deren Produkte oder Dienst­leis­tun­gen einen Beitrag zur Schad­stoff­kon­trolle oder dem effi­zi­en­ten Einsatz natür­li­cher Rohstoffe leisten.

Wir gehen sowohl Mehr­heits- wie auch Minder­heits­be­tei­li­gun­gen ein und inves­tie­ren dabei typi­scher­weise Eigen­ka­pi­tal zwischen 30 und 75 m EUR mit der Kapa­zi­tät von bis zu 150m EUR für Einzel­fälle. — Unser Bestre­ben ist es, das inter­na­tio­nale Wachs­tum unse­rer Unter­neh­men aktiv zu fördern, da Nach­hal­tig­keits­lö­sun­gen global eine stei­gende Nach­frage verzeich­nen und unsere euro­päi­schen Tech­no­lo­gien tech­nisch zu den fort­schritt­lichs­ten welt­weit gehö­ren. Auf diese Weise können der ökolo­gi­sche und der ökono­mi­sche Nutzen Hand in Hand gehen.

 

Über Ambi­enta

Ambi­enta ist eine führende euro­päi­sche Kapi­tal­be­tei­li­gungs­ge­sell­schaft mit Stand­or­ten in Mailand, Düssel­dorf und London. Schwer­punkt sind Wachs­tums­in­ves­ti­tio­nen in Indus­trie­un­ter­neh­men, die auf Trends im Bereich der Umwelt­tech­nik setzen. Ambi­enta verwal­tet mit mehr als 1 Milli­arde Euro den welt­weit größ­ten Kapi­tal­fonds in diesem Sektor und hat bereits 27 Inves­ti­tio­nen in den Berei­chen Ressour­cen­ef­fi­zi­enz und Umwelt­schutz in ganz Europa abge­schlos­sen. Mit indus­tri­el­ler und Manage­ment-Exper­tise sowie welt­wei­ten Kontak­ten zur Indus­trie bringt sich Ambi­enta aktiv in die Entwick­lung seiner Port­fo­lio-Unter­neh­men ein. Weitere Infos finden sich auf www.ambientasgr.com.

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de