ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

3 Fragen an kluge Köpfe

Umwelt-Investitionen, was bedeuten sie wirklich?

Dazu 3 Fragen an Nico Helling

AMBIENTA SGR
Foto: Nico Helling
26. Juni 2018

Investi­tio­nen in die Bere­iche Energieef­fizienz und Vermin­derung der Umweltver­schmutzung sind für viele noch immer sehr abstrakt und schwer zu verste­hen. Oft geht die Vorstel­lungskraft für konkrete Anwen­dun­gen über die erneuer­baren Energien oder Recy­cling nicht hinaus. Ambi­enta ist auf Umwelt-Investi­­tio­­nen spezial­isiert. Was bedeutet Nach­haltigkeit für Sie?

1. Wie spiegelt sich eigentlich Nach­haltigkeit in Produk­ten und Dien­stleis­tun­gen wieder?

Seit 1950 hat sich die Welt­bevölkerung verdreifacht, die zunehmende Urban­isierung sowie der steigende Wohl­stand führen zu einer immer inten­siv­eren Beanspruchung natür­licher Ressourcen und einer Belas­tung der Umwelt durch Verschmutzung. In der öffentlichen Diskus­sion stehen in erster Linie die CO2 Emis­sio­nen für Umweltver­schmutzung sowie der Energie­ver­brauch für Ressourcenef­fizienz. Tatsäch­lich gibt es jedoch eine viel größere Zahl von schädlichen Emis­sio­nen, dazu können z.B. radioak­tive Strahlung, Lärm oder auch eine Vielzahl von chemis­chen Substanzen gehören. Ähnlich verhält es sich mit natür­lichen Ressourcen, es geht weit über Öl, Kohle und Metalle hinaus.

So spielt für Ambi­enta beispiel­sweise auch die Effizienz in der Nahrungsmit­tel-Indus­trie eine große Rolle; hier gehen heute über die gesamte Wertschöp­fungs­kette 57% der Kalo­rien bei der Ernte, Verar­beitung sowie der Distri­b­u­tion verloren. Bei Ambi­enta messen wir die Nach­haltigkeit unter Zugrun­dele­gung einer Matrix von 11 Kenngrößen für Umweltver­schmutzung und Ressourcen-Effizienz. Diese reicht von Wassere­insparun­gen über Schad­stof­fe­mis­sio­nen, bis hin zur Biodi­ver­sität. Die Produkte und Dien­stleis­tun­gen unserer Port­fo­lioun­ternehmen sparen z.B. den 27fachen Wasserver­brauch von New York mit mehr als 20 Mio. Einwohn­ern pro Jahr ein.

Wir sehen den Trend zu nach­halti­gen Produk­ten und Dien­stleis­tun­gen als unumkehrbare Notwendigkeit vor dem Hinter­grund einer weiter wach­senden und schneller konsum­ieren­den Welt­bevölkerung.

2. In welchen Bere­ichen finden Sie Investi­tio­nen, die dem Gedanken der Nach­haltigkeit gerecht werden?

Beispiele für nach­haltige Produkte finden wir in allen Branchen, ähnlich wie wir heute Digi­tal­isierungslö­sun­gen in allen Indus­trie-Segmenten finden. Unser Port­fo­lioun­ternehmen Oskar Nolte GmbH beispiel­sweise, sparte durch seine wasser­basierten Holzlack-Systeme im vergan­genen Jahr rund 23.000 Tonnen umwelt- und gesund­heits­ge­fährden­der Lösungsmit­tel ein (dies entspricht der Menge von ca. 1700 Tankzü­gen). Gebäude repräsen­tieren 44% des europäis­chen Energie­ver­brauchs (weit mehr als Fahrzeuge) und so finden wir zahlre­iche Produkte, die diesem Verbrauch senken, z.B. durch recy­cle­bare Isola­tion­s­ma­te­ri­alien, effiziente Heizsys­teme sowie smart home Tech­nolo­gien, die auch Soft­warelö­sun­gen bein­hal­ten. Auch die Verpack­ungsin­dus­trie verwen­det zunehmend nach­haltige Rohstoffe, wie biol­o­gisch-abbaubare Kunst­stoffe, um der Verschmutzung der Welt­meere entge­gen­zutreten. Auch Konsumenten kaufen mit größerem Bewusst­sein für Nach­haltigkeit, Naturkos­metik ist nur eines dieser Beispiel.

3. In welchen Größenord­nun­gen investiert AMBIENTA? In welchen Regio­nen? Wieviel und wie nehmen Sie Einfluss auf Ihre Port­fo­lio-Unternehmen?

Ambi­enta investiert in Unternehmen mit Haupt­sitz in Europa, deren Produkte oder Dien­stleis­tun­gen einen Beitrag zur Schad­stof­fkon­trolle oder dem effizien­ten Einsatz natür­licher Rohstoffe leis­ten.

Wir gehen sowohl Mehrheits- wie auch Minder­heits­beteili­gun­gen ein und investieren dabei typis­cher­weise Eigenkap­i­tal zwis­chen 30 und 75 m EUR mit der Kapaz­ität von bis zu 150m EUR für Einzelfälle. — Unser Bestreben ist es, das inter­na­tionale Wach­s­tum unserer Unternehmen aktiv zu fördern, da Nach­haltigkeit­slö­sun­gen global eine steigende Nach­frage verze­ich­nen und unsere europäis­chen Tech­nolo­gien tech­nisch zu den fortschrit­tlich­sten weltweit gehören. Auf diese Weise können der ökol­o­gis­che und der ökonomis­che Nutzen Hand in Hand gehen.

 

Über Ambi­enta

Ambi­enta ist eine führende europäis­che Kapi­tal­beteili­gungs­ge­sellschaft mit Stan­dorten in Mailand, Düssel­dorf und London. Schw­er­punkt sind Wach­s­tum­sin­vesti­tio­nen in Indus­trie­un­ternehmen, die auf Trends im Bere­ich der Umwelt­tech­nik setzen. Ambi­enta verwal­tet mit mehr als 1 Milliarde Euro den weltweit größten Kapi­tal­fonds in diesem Sektor und hat bere­its 27 Investi­tio­nen in den Bere­ichen Ressourcenef­fizienz und Umweltschutz in ganz Europa abgeschlossen. Mit indus­trieller und Manage­ment-Exper­tise sowie weltweiten Kontak­ten zur Indus­trie bringt sich Ambi­enta aktiv in die Entwick­lung seiner Port­fo­lio-Unternehmen ein. Weit­ere Infos finden sich auf www.ambientasgr.com.

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de