ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

3 Fragen an kluge Köpfe

Family Offices als Investoren: Zuverlässige Partner für den Mittelstand – ganz besonders in der Krise

Dazu 3 Fragen an Florian Schick

Bregal Unter­neh­mer­ka­pi­tal
Weitere Inter­views
29. Septem­ber 2020

Viele mittel­stän­di­sche Unter­neh­men in Fami­li­en­hand zögern, sich einen oder mehrere Inves­to­ren an Bord zu holen. Oft steht hinter diesen Beden­ken die Angst, die Kontrolle über das lang­jäh­rig aufge­baute Lebens­werk abge­ben zu müssen. Fami­li­en­in­ves­to­ren, die ein star­kes Werte­sys­tem und die unter­neh­me­ri­sche Perspek­tive verin­ner­licht haben, können hier eine will­kom­mene Alter­na­tive darstel­len – und in der Krise durch wert­volle Exper­tise und gedul­di­ges Kapi­tal zum idea­len Part­ner werden.


Dazu 3 Fragen an Florian Schick, Vorsit­zen­der der Geschäfts­füh­rung von Bregal Unternehmerkapital

1. Warum eignen sich Fami­lien, die als Inves­to­ren auftre­ten, ganz beson­ders als Wachs­tums­part­ner für den Mittelstand?

Der Mittel­stand als Funda­ment der deut­schen Wirt­schaft besteht zu großen Teilen aus tradi­ti­ons­rei­chen Fami­li­en­un­ter­neh­men, die oftmals fest in ihrer Heimat­re­gion verwur­zelt und in ihren jewei­li­gen Markt­ni­schen führend sind – die klas­si­schen Hidden Cham­pions. Fami­li­en­in­ves­to­ren verfü­gen oftmals selbst über einen unter­neh­me­ri­schen Hinter­grund – viele von ihnen gehen auf klas­sisch mittel­stän­di­sche Fami­li­en­un­ter­neh­men zurück. Dementspre­chend teilen sie die Wert­vor­stel­lun­gen des Mittel­stands: Nach­hal­tig­keit, Verant­wor­tungs- und Tradi­ti­ons­be­wusst­sein sowie den Wunsch, das Unter­neh­men für die nach­fol­gen­den Genera­tio­nen zu erhal­ten. Auf Basis dieser gemein­sa­men Werte und Erfah­run­gen können sich Gesell­schaf­ter und Unter­neh­men auf Augen­höhe begeg­nen und Part­ner­schaf­ten bilden, die stär­ker und vertrau­ens­vol­ler sind, als die typi­schen Investor-Investment-Konstellationen.

2. Welche Vorteile bieten Family Offices als Investoren?

Wenn sie als Direkt­in­ves­to­ren auftre­ten und entspre­chend profes­sio­na­li­siert sind, wenden sie für Finan­zie­run­gen oftmals weni­ger oder sogar kein Fremd­ka­pi­tal auf; statt­des­sen verfü­gen sie über gedul­di­ges Eigen­ka­pi­tal und einen typi­scher­weise langen Anla­ge­ho­ri­zont. Damit können sie part­ner­schaft­lich mit den Manage­ment-Teams ihrer Betei­li­gun­gen, die in vielen Fällen eben­falls in das Unter­neh­men inves­tie­ren, nach­hal­ti­ges Wachs­tum planen und voran­trei­ben, unab­hän­gig von der aktu­el­len Wirt­schafts­lage. Außer­dem können entspre­chend aufge­stellte Fami­li­en­in­ves­to­ren ihre Betei­li­gun­gen ideal durch lang­jäh­rige Erfah­rung, Markt- und Bran­chen­ex­per­tise sowie ein inter­na­tio­na­les Netz­werk zum rich­ti­gen Zeit­punkt ideal bei ihrem weite­ren Wachs­tum unterstützen.

3. Aktu­ell leidet der Mittel­stand ganz beson­ders unter den Auswir­kun­gen der Corona-Krise – wie können Fami­li­en­in­ves­to­ren hier unterstützen?

Zusätz­lich zu den zahl­rei­chen ande­ren Heraus­for­de­run­gen, die während Krisen wie der Covid-19-Pande­mie auftre­ten, ist die Verfüg­bar­keit von Fremd­ka­pi­tal für Unter­neh­men oftmals einge­schränkt. Da Fami­li­en­in­ves­to­ren ohne den übli­chen Rendi­te­druck durch Fremd­ka­pi­tal inves­tie­ren können, sind sie eine der Käufer­grup­pen, die auch in Krisen­zei­ten weiter­hin attrak­tive Kondi­tio­nen sowie Trans­ak­ti­ons­si­cher­heit bieten können. Dieser lang­fris­tige Invest­ment-Ansatz und die aktive Unter­stüt­zung durch Know-How und Netz­werk sorgt dafür, dass Unter­neh­men in der Krise den notwen­di­gen Rück­halt haben, um die rich­ti­gen Entschei­dun­gen zum rich­ti­gen Zeit­punkt zu tref­fen und so turbu­lente Zeiten nicht nur über­ste­hen, sondern auch an ihnen wach­sen können.

 

Über Bregal Unternehmerkapital
Bregal Unter­neh­mer­ka­pi­tal ist Teil eines über Genera­tio­nen aufge­bau­ten Fami­li­en­un­ter­neh­mens. Im Fokus stehen Betei­li­gun­gen, die offen für lang­fris­tige Enga­ge­ments und unab­hän­gig von Entwick­lun­gen an den Finanz­märk­ten sind. Bregal Unter­neh­mer­ka­pi­tal iden­ti­fi­ziert Unter­neh­men, die über starke Manage­ment-Teams verfü­gen und in ihrem jewei­li­gen Segment als Markt­füh­rer oder „Hidden Cham­pions“ gelten. Dank flexi­bler Finan­zie­rungs- und Trans­ak­ti­ons­struk­tu­ren werden sowohl Minder­heits- als auch Mehr­heits­be­tei­li­gun­gen ange­strebt. Dabei ist Bregal Unter­neh­mer­ka­pi­tal in der Lage, auch komplexe Indus­trie­aus­grün­dun­gen, Manage­ment-Buy-outs oder Nach­fol­ge­si­tua­tio­nen sensi­bel und ergeb­nis­ori­en­tiert zu gestal­ten. Bregal Unter­neh­mer­ka­pi­tal strebt danach, die Unter­neh­men bei der Stei­ge­rung ihres Umsat­zes und ihrer Ertrags­kraft nach­hal­tig zu unter­stüt­zen und beglei­tet sie mit Kapi­tal, lang­jäh­ri­ger Finan­zie­rungs­ex­per­tise und einem brei­ten Netz­werk an Unter­neh­mern und Indus­trie­ex­per­ten. Für weitere Infor­ma­tio­nen besu­chen Sie bitte unsere Website, www.bregal.de.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de