Allgemein

12 Mio. Euro Series A für Next Big Thing

Berlin/ München – Der Industrieversicherer HDI Global SE investiert über die Hannover Digital Invest 12 Millionen Euro In den Company Builder Next Big Thing AG (NBT). An der Series A-Runde ist auch der Kapitalgeber EOS VC beteiligt, der von FinLab verwaltet wird. NBT positioniert sich als Company Builder, Innovation Hub und Think Tank.  DLA Piper hat die FinLab EOS VC Europe I GmbH & Co. KG als Co-Investor bei der Investition von bis zu zwei Millionen Euro beraten.

Die 2016 gegründete Next Big Thing AG ist der führende Company Builder im Bereich IoT und Blockchain und bietet umfassenden Service für die Entwicklung von Joint Ventures. Mit seiner Expertise bietet das Unternehmen, das 61 Mitarbeiter aus 21 Ländern beschäftigt, eine Plattform für Gründer, Unternehmer, Investoren sowie Politiker in Deutschland und Europa. Next Big Thing AG ist Teil der de:hub, der digitalen Hub-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, die mittelständische und große Unternehmen mit neuen Innovationspartnern aus Wissenschaft und der Start-up-Szene in ein deutschlandweites digitales Netzwerk integrieren will.

Die FinLab EOS VC Europe I GmbH & Co. KG ist ein Fonds, der von der FinLab AG verwaltet wird und ausschließlich in Projekte investiert, die auf der Open-Source-Blockchain-Software EOS.IO basieren. Der Schwerpunkt des Fonds liegt auf Seed- und Early-Stage-Start-ups, die eine Kapitalbeteiligung suchen. Der gemeinsame Fonds in Höhe von 100 Mio. USD wurde von Block.one, der Gesellschaft hinter EOS.IO, und der FinLab AG aufgelegt.

Zum DLA Piper Team unter der Federführung von Partner Simon Vogel gehörte zudem Senior Associate Michael Rebholz (beide Private Equity/Venture Capital, München).

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.