ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Waterland schließt zwei neue KMU-Fonds mit € 4 Mrd. Euro an Kapitalzusagen

Foto: Dr. Cars­ten Rahlfs, Mana­ging Part­ner bei Water­land in Hamburg
Weitere News
20. Januar 2023

Hamburg / München – Water­land Private Equity hat zwei neue Fonds aufge­legt – mit Kapi­tal­zu­sa­gen von insge­samt vier Milli­ar­den Euro. Trotz eines heraus­for­dern­den wirt­schaft­li­chen Umfelds stell­ten damit zahl­rei­che insti­tu­tio­nelle Inves­to­ren Water­land so viel frisches Kapi­tal wie nie zuvor zur Verfü­gung. Auch in der DACH-Region kann der auf Buy-&-Build-Strategien spezia­li­sierte, euro­päi­sche Mittel­stands­in­ves­tor damit seine Erfolgs­ge­schichte noch einmal gestärkt fortschreiben.

Der mitt­ler­weile neunte Fonds von Water­land („WPEF IX“) hat ein Volu­men von 3,5 Milli­ar­den Euro und wird wie gewohnt in mittel­stän­di­sche Unter­neh­men in frag­men­tier­ten Wachs­tums­märk­ten inves­tie­ren. Mit dem „Water­land Part­ners­hip Fund I“ wurde ein zusätz­li­cher Fonds für Minder­heits­be­tei­li­gun­gen z.B. an ausge­wähl­ten ehema­li­gen Port­fo­li­oun­ter­neh­men von Water­land aufge­legt. Hier stehen nun Mittel in Höhe von 500 Mio. Euro zur Verfü­gung. Das Fund­rai­sing für beide Fonds wurde inner­halb von nur vier Mona­ten abge­schlos­sen und über­traf das ursprüng­lich gesetzte Ziel deutlich.

„Kapi­tal­zu­sa­gen von hoch­ka­rä­ti­gen insti­tu­tio­nel­len Inves­to­ren aus aller Welt sind in diesen ange­spann­ten und von Zurück­hal­tung gepräg­ten Zeiten keine Selbst­ver­ständ­lich­keit. Das Commit­ment vieler bestehen­der und neuer Anle­ger zeigt aber, dass unsere Invest­ment­phi­lo­so­phie und die zahl­rei­chen Erfolgs­sto­ries nach­hal­tig über­zeu­gen“, sagt Dr. Cars­ten Rahlfs (Foto © Water­land), Mana­ging Part­ner bei Water­land in Hamburg. In zwei Jahr­zehn­ten hat das Unter­neh­men ca. 1.000 Trans­ak­tio­nen getä­tigt und dabei mehr als 150 neue Platt­for­men zum lang­fris­ti­gen Aufbau erfolg­rei­cher Markt­füh­rer gegrün­det und entwi­ckelt. Der erfah­rene Buy-&-Build-Investor setzt im Schnitt ca. zehn Add-on-Akqui­­si­­ti­o­­nen für jedes seiner Port­fo­li­oun­ter­neh­men um.

Fünf neue Platt­for­men im DACH-Raum in 2022

Water­land ist in Bene­lux, DACH, Skan­di­na­vien, Polen, Frank­reich sowie auf den briti­schen Inseln und seit kurzem auch in Spanien aktiv. In der DACH-Region hat Water­land im vergan­ge­nen Jahr fünf starke Platt­for­men durch mehr­heit­li­che Über­nah­men initi­iert: Duven­beck (ein führen­der euro­päi­scher Logis­tik­dienst­leis­ter), die Sleepco Group (Zusam­men­schluss der Premi­um­bet­ten­her­stel­ler RUF und BRUNO aus Deutsch­land sowie der belgi­schen LS Bedding), Lions­Home (eine führende euro­päi­sche Produkt-Compa­­ri­­son-Plat­t­­form), die Schwei­ze­ri­sche Kommu­ni­ka­ti­ons­be­ra­tung Team Farner sowie den Anbie­ter von Soft­ware­lö­sun­gen MT. Zusätz­lich konn­ten mehr als 20 stra­te­gi­sche Zukäufe für das Port­fo­lio getä­tigt werden – trotz einer sehr ange­spann­ten und wett­be­werbs­in­ten­si­ven Lage in zahl­rei­chen Branchen.

Für das neue Jahr 2023 sieht Dr. Gregor Hengst, Part­ner bei Water­land in München, posi­tive Vorzei­chen: „Trotz des vola­ti­len makro­öko­no­mi­schen Umfelds erge­ben sich attrak­tive Möglich­kei­ten in unse­rer Ziel­re­gion. Inter­es­sant blei­ben für uns beispiels­weise tech­no­lo­gie­ba­sierte Dienst­leis­tun­gen und Health­care. Dane­ben iden­ti­fi­zie­ren und beob­ach­ten wir weitere frag­men­tierte Märkte, in denen unser star­ker Buy-&-Build-Ansatz zum Tragen kommen kann. Im aktu­el­len Umfeld mit erhöh­ter Vola­ti­li­tät bleibt unsere enge Zusam­men­ar­beit mit den Port­­fo­­lio-Unter­­neh­­men an deren Resi­li­enz und nach­hal­ti­ger Aufstel­lung ein wich­ti­ger Fokus – dafür bauen wir unser Team in den 13 euro­päi­schen Büros aus.“

In Deutsch­land und der Schweiz ist Water­land aktu­ell neben Duven­beck, Sleepco, Lions­Home, Farner und MT in folgende Unter­neh­men inves­tiert: MEDIAN (Reha­­k­li­­nik-Betrei­­ber), Schö­nes Leben Gruppe (Pfle­ge­ein­rich­tun­gen), Fit/One (Fitness­stu­dios), Hanse­fit (betrieb­li­che Fitness­an­ge­bote), Athera (Physio­the­ra­pie), coeo (Forde­rungs­ma­nage­ment), Horn & Company (Mana­ge­­ment-Bera­­tung), Leupold (Pack­a­ging), Serrala (Payment- und Finanz­soft­ware), netgo (IT-Dienst­­leis­­tun­­­gen), Skay­link (Cloud-Dienst­­leis­­tun­­­gen), enre­ach (Unified Commu­ni­ca­ti­ons), mrge (Adtech), Netrics (Mana­ged Cloud Services) und GOD (Unter­neh­mens­soft­ware).

Über Water­land

Water­land ist eine unab­hän­gige Private Equity Inves­t­­ment-Gesel­l­­schaft, die Unter­neh­men bei der Reali­sie­rung ihrer Wachs­tums­pläne unter­stützt. Mit substan­zi­el­ler finan­zi­el­ler Unter­stüt­zung und Bran­chen­ex­per­tise ermög­licht Water­land seinen Betei­li­gun­gen beschleu­nig­tes Wachs­tum sowohl orga­nisch wie durch Zukäufe. Water­land verfügt über Büros in den Nieder­lan­den (Bussum), Belgien (Antwer­pen), Frank­reich (Paris), Deutsch­land (Hamburg, München), Polen (Warschau), Groß­bri­tan­nien (London, Manches­ter), Irland (Dublin), Däne­mark (Kopen­ha­gen), Spanien (Barce­lona) und der Schweiz (Zürich). Aktu­ell werden ca. vier­zehn Milli­ar­den Euro an Eigen­ka­pi­tal­mit­teln verwaltet.

Water­land hat seit der Grün­dung 1999 durch­gän­gig eine über­durch­schnitt­li­che Perfor­mance mit seinen Invest­ments erzielt. Das Unter­neh­men belegt global Platz fünf im HEC/Dow Jones Private Equity Perfor­mance Ranking 2020 sowie im Preqin Consis­tent Perfor­mers in Global Private Equity & Venture Capi­tal Report 2020 Rang acht der globa­len Private-Equity-Gesel­l­­schaf­­ten. Zudem hat Real Deals Water­land beim PE Award mit dem Titel Pan-Euro­­pean House of the Year 2020 ausgezeichnet.
www.waterland.de

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de