ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Waterland: MEDIAN unterzeichnet zwei Übernahmen an einem Tag

Kate­gorie: Private Equity
23. Juli 2019

Berlin/Eschenburg/Düsseldorf  – MEDIAN, ein Port­­fo­lio-Unternehmen der Invest­­ment-Gesellschaft Water­land Private Equity und größter privater Betreiber von Reha­bil­i­ta­tion­skliniken in Deutsch­land, hat am 18. Juli zwei Über­nah­mev­ere­in­barun­gen unterze­ich­net und setzt damit seine Buy-&-Build-Aktivitäten fort. Mit der Klinik Eschen­burg und der Düssel­dor­fer Rhein-Reha baut MEDIAN seine führende Posi­tion im Markt für Reha­bil­i­ta­tion weiter aus. Über den Kauf­preis und weit­ere finanzielle Details beider Transak­tio­nen wurde Stillschweigen vere­in­bart.

Im mittel­hes­sis­chen Lahn-Dill-Kreis übern­immt MEDIAN die Klinik Eschen­burg. Sie ergänzt das Leis­tungsspek­trum im Kern­bere­ich Sucht- und Abhängigkeit­serkrankun­gen. Sie bietet 87 Behand­lungsplätze und ein breites Spek­trum zur Ther­a­pie von Drogen- und Alko­hol­sucht. Eine beson­dere Kompe­tenz der Klinik Eschen­burg liegt in der Behand­lung von Sucht­prob­le­men älterer Menschen. Zur Klinik gehören auch drei ambu­lante Einrich­tun­gen in Dillen­burg, Wetzlar und Gießen. Durch diese Über­nahme baut MEDIAN nicht nur seinen Status als größtes privates Reha-Unternehmen in Deutsch­land aus. Mit insge­samt 30 Fachk­liniken und Adap­tion­shäusern bundesweit ist MEDIAN nun auch Mark­t­führer im Bere­ich der Reha­bil­i­ta­tion von Sucht- und Abhängigkeit­serkrankun­gen. Zudem setzt MEDIAN seinen Wach­s­tum­skurs im nördlichen Rhein­­land-Pfalz und in Hessen fort. Im Januar 2019 hatte das Gesund­heit­sun­ternehmen bere­its die 65 Kilo­me­ter entfer­n­ten Kliniken Wied GmbH & Co. KG im West­er­wald über­nom­men. Beide Einrich­tun­gen verfü­gen über ein ähnliches Leis­tung­spro­fil und sollen künftig eng zusam­me­nar­beiten.

In Düssel­dorf wird MEDIAN das Ambu­lante Kardi­ol­o­gis­che Reha-Zentrum Rhein-Reha übernehmen, die Über­nahme wird zum Jahreswech­sel 2019/20 voll­zo­gen. Dabei wird Rhein-Reha mit seinem gesamten Klinikbe­trieb und auch namentlich unter dem Dach von MEDI­ANs bere­its beste­hen­dem Ambu­lanten Gesund­heit­szen­trum Düssel­dorf eingegliedert werden. Der Über­gang wird für alle Patien­ten und Beschäftigte ohne Unter­brechung der laufenden Behand­lun­gen gestal­tet werden.

Dr. Carsten Rahlfs (Foto), Manag­ing Part­ner von Water­land, sagt: „Die Nach­frage nach Reha-Leis­­tun­­gen zur Behand­lung von Sucht- und Abhängigkeit­serkrankun­gen wächst stetig. MEDIAN als neue Nummer Eins in diesem Fachge­biet wird vom Know-how der Klinik Eschen­burg prof­i­tieren. Denn die Einrich­tung genießt eine hervor­ra­gende Repu­ta­tion und ergänzt ideal MEDI­ANs Präsenz in der Region. Zudem freuen wir uns über die Erweiterung des Ange­bots in der Kardi­olo­gie durch die Über­nahme der Düssel­dor­fer Rhein-Reha. Die Schlagkraft des Zentrums wird sich nach erfol­gter Inte­gra­tion zu Beginn näch­sten Jahres voll entfal­ten.“

Seit Water­lands Einstieg als Gesellschafter hat MEDIAN nun 21 Einzelk­liniken und Klinikgrup­pen über­nom­men und in die Unternehmensgruppe inte­gri­ert. Dabei zielt MEDIAN auf die Qual­itäts­führerschaft in der medi­zinis­chen Reha­bil­i­ta­tion und investiert erhe­blich in den Ausbau von Ther­a­pieange­boten, in zusät­zliches Personal, in die Digi­tal­isierung von Prozessen und die Modernisierung von Klinikge­bäu­den. Zusam­men mit der neuen Einrich­tung umfasst die Gruppe rund 120 Kliniken und Einrich­tun­gen mit 18.500 Betten, in denen jährlich mehr als 230.000 Patien­ten behan­delt werden. Zu dem Gesund­heit­sun­ternehmen, für das rund 15.000 Mitar­beiter tätig sind, gehören neben Reha­bil­i­ta­tion­skliniken auch psychi­a­trische Akutkranken­häuser, Ther­a­piezen­tren, Ambu­lanzen und Wiedere­ingliederung­sein­rich­tun­gen in 13 Bundeslän­dern. Damit bietet das Unternehmen eine flächen­deck­ende Versorgung an so genan­nten Nach­­sorge- und Teil­ha­beleis­tun­gen in allen Fachge­bi­eten.

MEDIAN plant mit der Unter­stützung von Water­land die Konso­li­dierung des deutschen Reha-Mark­tes weiter voranzutreiben – sowohl im Blick auf den Ausbau der regionalen Präsenz als auch bei zusät­zlichen medi­zinis­chen Fachge­bi­eten. Zudem zielt MEDIAN darauf, die Patien­tenpfade weiter zu inte­gri­eren sowie die evidenzbasierte Medi­zin bei den Ther­a­pieange­boten noch stärker zu imple­men­tieren.

Die unab­hängige Invest­­ment-Gesellschaft Water­land Private Equity verfügt als Gesellschafter der MEDIAN über umfassende Erfahrung im Gesund­heitssek­tor. Neben MEDIAN sind in Deutsch­land beispiel­sweise ATOS, eine Gruppe soma­tis­cher Akutk­liniken mit Spezial­isierung auf orthopädis­che Spitzen­medi­zin, sowie der Pflege­di­en­stleis­ter Schönes Leben Gruppe, eine Servi­ce­plat­tform für ambu­lante, stationäre und offene Altenpflege sowie mobile Dien­stleis­tun­gen, betreutes Wohnen und Freizei­tange­bote Teil des Port­fo­lios. Zudem ist Water­land auch bei Hans­e­fit, einem führen­den Netzw­erkver­bund für betriebliche Sport- und Gesund­heit­sleis­tun­gen mit mehr als 1.400 angeschlosse­nen Fitness-Studios, signifikant beteiligt. Zu Water­lands Unternehmen­sport­fo­lio im Health­­care-Bere­ich stieß Anfang des Jahres auch Reha­con, wo der Investor bere­its vier Zukäufe begleit­ete. Reha­con ist heute einer der führen­den Anbi­eter für phys­io­ther­a­peutis­che Dien­stleis­tun­gen und Ther­a­pieange­bote in Europa. Bundesweit betreibt das Unternehmen mehr als 120 Ther­a­piezen­tren und beschäftigt über 800 Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beiter.

Über Water­land
Water­land ist eine unab­hängige Private Equity Invest­­ment-Gesellschaft, die Unternehmen bei der Real­isierung ihrer Wach­s­tum­spläne unter­stützt. Mit substanzieller finanzieller Unter­stützung und Branch­en­ex­per­tise ermöglicht Water­land seinen Beteili­gun­gen beschle­u­nigtes Wach­s­tum sowohl organ­isch wie durch Zukäufe. Water­land verfügt über Büros in den Nieder­lan­den (Bussum), Belgien (Antwer­pen), Deutsch­land (Hamburg, München), Polen (Warschau), Großbri­tan­nien (Manches­ter), Däne­mark (Kopen­hagen) und der Schweiz (Zürich). Aktuell werden sechs Milliar­den Euro an Eigenkap­i­talmit­teln verwal­tet.

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de