ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Verdane legt € 300 Mio. Growth Impact-Fonds auf

Foto: Bjarne Kveim Lie, Mitgrün­der und Mana­ging Part­ner von Verdane
Weitere News
14. Januar 2022

Kopen­ha­gen / Berlin — Verdane, eine auf Wachs­tums­ka­pi­tal spezia­li­sierte euro­päi­sche Betei­li­gungs­ge­sell­schaft, gab heute das Final Closing des Fonds Verdane Idun I (“Idun” oder “der Fonds”) beim Hard Cap von 300 Millio­nen Euro bekannt. Der Fonds liegt damit über dem ursprüng­lich ange­streb­ten Fonds­vo­lu­men von 225 Millio­nen Euro. Idun ist ein mit Arti­kel 9 der EU-Offen­­le­­gungs­­­ver­­or­d­­nung konfor­mer Impact-Fonds, der in tech­no­lo­gie­ba­sierte Unter­neh­men in Europa inves­tiert. Mit der Auflage von Idun unter­mau­ert Verdane seine Ambi­tio­nen im Bereich Nach­hal­tig­keit und möchte mit seinen Invest­ments in schnell wach­sende Unter­neh­men posi­tive nach­hal­tige Effekte erzielen.

Der Fonds hat bereits drei Invest­ments getä­tigt: in Auntie (www.auntie.io), einen digi­ta­len Anbie­ter von Dienst­leis­tun­gen für Mental Well­being am Arbeits­platz, in Spond (www.spond.com), eine digi­tale Platt­form für den Brei­ten­sport und die Förde­rung der körper­li­chen Gesund­heit, sowie in ein drit­tes Unter­neh­men, das zu einem späte­ren Zeit­punkt bekannt gege­ben wird.

Bjarne Kveim Lie (Foto © Verdane), Mitgrün­der und Mana­ging Part­ner von Verdane, sagte: „Wir bedan­ken uns bei unse­ren bestehen­den als auch bei den neuen Inves­to­ren für das entge­gen­ge­brachte Vertrauen. Ihr Zuspruch für Idun bestärkt uns in unse­rem Ansatz, auf Tech­no­lo­gie als wesent­li­chen Trei­ber einer nach­hal­ti­ge­ren Entwick­lung zu setzen. Wir vertre­ten die Ansicht, dass Inves­to­ren wie Verdane bei dieser Entwick­lung eine führende Rolle einneh­men und Grün­der und Manage­ment­teams dabei unter­stüt­zen soll­ten, Nach­hal­tig­keit in ihre Geschäfts­mo­delle zu inte­grie­ren und dadurch mit einem posi­ti­ven Impact Werte zu schaf­fen. Der Erfolg des Fund­rai­sings von Idun spie­gelt auch die konti­nu­ier­li­che Entwick­lung unse­rer Firma wider und wir freuen uns darauf, das zuge­sagte Kapi­tal so zu inves­tie­ren, dass wir einen posi­ti­ven Beitrag für die Welt, in der wir leben, leisten.“

Zu den Inves­to­ren des Fonds gehö­ren führende Insti­tu­tio­nen wie Nysnø, der norwe­gi­sche Staats­fonds für Invest­ments zur Bewäl­ti­gung des Klima­wan­dels, und AP3, einer der größ­ten staat­li­chen Pensi­ons­fonds von Schweden.

Wie bei den bishe­ri­gen Invest­ments von Verdane wird sich Idun auf tech­no­lo­gie­ba­sierte Lösun­gen in den Kern­be­rei­chen Ener­gie­wende, nach­hal­ti­ger Konsum sowie resi­li­ente Gesell­schaf­ten fokus­sie­ren. Dabei kommt Verdane die lang­jäh­rige Erfah­rung als Growth-Inves­­tor in nach­hal­tige Geschäfts­mo­delle zugute.

Alle Invest­ments von Idun müssen sowohl finan­zi­elle als auch konkrete Nach­hal­tig­keits­kri­te­rien erfül­len. Darun­ter versteht Verdane einen Beitrag zur Umset­zung von mindes­tens einem der UN Sustainable Deve­lo­p­ment Goals (SDGs) sowie die Quali­fi­zie­rung der Betei­li­gun­gen nach einem von Verdane eigens entwi­ckel­ten „Impact Frame­work“, das auf dem Impact Manage­ment Project basiert. Jedes Port­­fo­­lio-Unter­­neh­­men des Idun-Fonds wird regel­mä­ßig über fest­ge­legte Nach­hal­tig­keits­kenn­zah­len berich­ten. Sowohl der Carried Inte­rest als auch die Kredit­kon­di­tio­nen des Fonds sind an die Errei­chung der damit verbun­de­nen Nach­hal­tig­keits­ziele gebunden.

Idun erhielt starke Unter­stüt­zung von Bestands­in­ves­to­ren, die sich über­wie­gend aus insti­tu­tio­nel­len Inves­to­ren, einschließ­lich Stif­tun­gen, Family Offices und Pensi­ons­fonds zusammensetzen.

Das Manage­ment­team von Idun verfügt sowohl über große unter­neh­me­ri­sche Erfah­rung als auch über eine umfas­sende Exper­tise im Bereich des Impact Inves­ting. Das Idun-Team ist Bestand­teil der Verdane-Plat­t­­form mit ihren mehr als 90 Invest­ment­ex­per­ten sowie dem Team von Verdane Elevate, das aus Exper­ten mit beson­de­rem opera­ti­ven Know-how besteht. Mit diesem Ansatz kann Verdane Unter­neh­men opti­mal dabei unter­stüt­zen, ihr volles Wert­schöp­fungs­po­ten­zial zu heben und einen posi­ti­ven Beitrag zu einer nach­hal­ti­ge­ren Welt zu leis­ten. Die Leitung des Fonds werden die Part­ner Chris­tian Jebsen und Erik Osmund­sen über­neh­men, die von den Direc­tors Reed Snyder und Karin Kans sowie dem Sustaina­bi­lity Lead Axel Elmq­vist unter­stützt werden.

Chris­tian Jebsen, Part­ner bei Verdane, sagte: „Verbun­den mit der Bekannt­gabe des Closings von Idun zum Jahres­be­ginn sehen wir eine starke Pipe­line poten­zi­el­ler Invest­ment­mög­lich­kei­ten in ganz Nord­west­eu­ropa, wie die ersten Invest­ments des Fonds in drei viel­ver­spre­chende neue Port­­fo­­lio-Unter­­neh­­men bele­gen. Wir sind davon über­zeugt, dass Nach­hal­tig­keit als dedi­zierte Stra­te­gie für Growth- und Private-Equity-Inves­t­­ments eine zuneh­mend wich­ti­gere Rolle spie­len wird. Die gesamte Bran­che entwi­ckelt sich gerade stark in Rich­tung einer nach­hal­ti­ge­ren und verant­wor­tungs­be­wuss­te­ren Denk­weise. Als etablier­ter Part­ner für Wachs­tum in den Berei­chen Tech­no­lo­gie und Nach­hal­tig­keit schafft Verdane Werte und unter­stützt seine Port­­fo­­lio-Unter­­neh­­men bei der Skalie­rung ihrer Geschäfts­mo­delle. Wir freuen uns darauf, mit den Manage­ment­teams zusam­men­zu­ar­bei­ten, um einen posi­ti­ven Impact zu erzielen.“

Verdane ist einer der aktivs­ten Growth Equity-Inves­­to­­ren in Nord­west­eu­ropa und hat im Jahr 2021 17 Invest­ments getä­tigt, darun­ter vier Port­­fo­­lio-Tran­s­ak­­ti­o­­nen. Idun wird die bestehen­den Fonds-Stra­­te­­gien Capi­tal und Edda ergän­zen und damit Verdane um einen wich­ti­gen Invest­ment­be­reich berei­chern. Der Fonds hat sich zum Ziel gesetzt, ein Rahmen­werk und Werk­zeuge für Impact-Inves­t­­ments zu entwi­ckeln, die Maßstäbe setzen sollen und auch den übri­gen Teams der Invest­ment­ge­sell­schaft bei der Weiter­ent­wick­lung und Wert­schöp­fung ihrer Anla­ge­stra­te­gien zur Verfü­gung stehen werden.

Über Verdane

Verdane ist eine auf Wachs­tums­ka­pi­tal spezia­li­sierte Betei­li­gungs­ge­sell­schaft, die Unter­neh­men mit nach­hal­ti­gen und tech­no­lo­gie­ba­sier­ten Geschäfts­mo­del­len bei ihrem inter­na­tio­na­len Wachs­tum unter­stützt. Verdane betei­ligt sich als Minder­heits- oder Mehr­heits­in­ves­tor an einzel­nen Unter­neh­men oder Unter­neh­mens­port­fo­lios und fokus­siert dabei auf drei Kernthemen:
Digi­tal Consu­mer, Soft­ware und Sustainable Society. Die Fonds von Verdane verfü­gen über Kapi­tal­zu­sa­gen in Höhe von 3,6 Milli­ar­den Euro. Seit dem Jahr 2003 hat die Gesell­schaft in mehr als 135 schnell wach­sende Unter­neh­men investiert.
Das aus mehr als 90 Mitar­bei­tern bestehende Team von Verdane mit Büros in Berlin, Kopen­ha­gen, Helsinki, London, Oslo und Stock­holm hat sich dem Ziel verpflich­tet, der beste Part­ner für Wachs­tums­ka­pi­tal in Europa zu sein.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de