ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Silverfleet Capital beteiligt sich an BOA CoreDux

Kate­go­rie: Private Equity
Weitere News
26. Septem­ber 2019

München, London, Paris, Tilburg, Chateau-Thierry — Die paneu­ro­päi­sche Private Equity-Gesel­l­­schaft Silver­fleet Capi­tal hat sich mehr­heit­lich an BOA Puri­fied Solu­ti­ons und BOA Flexi­ble Solu­ti­ons betei­ligt. Verkäu­fer der Anteile ist die deut­sche BOA Group. Die beiden komple­men­tä­ren Geschäfts­be­rei­che mit Stand­or­ten im nieder­län­di­schen Tilburg und im fran­zö­si­schen Chateau-Thierry firmie­ren neu unter dem Dach „BOA Core­Dux“ und sind führend in der Herstel­lung von maßge­schnei­der­ten hoch­rei­nen Metall­schläu­chen für kriti­sche indus­tri­elle Anwen­dun­gen. Über die Details der Trans­ak­tion wurde Still­schwei­gen vereinbart.

BOA Flexi­ble Solu­ti­ons entwi­ckelt und produ­ziert flexi­ble Metall­schläu­che, die vor allem für den Trans­port von Flüs­sig­kei­ten und Gasen in Umge­bun­gen mit hohen Tempe­ra­­tur- und Vibra­ti­ons­be­las­tun­gen zum Einsatz kommen, etwa in Gastur­bi­nen, in der Luft­fahrt oder ande­ren indus­tri­el­len Anwen­dun­gen. BOA Puri­fied Solu­ti­ons produ­ziert hoch­reine Schläu­che und Systeme für die Nutzung in den Bran­chen High Tech und Health Tech. BOA Core­Dux deckt die gesamte Wert­schöp­fungs­kette ab und entwi­ckelt Produkte oftmals gemein­sam mit wich­ti­gen Kunden.

Die mehr­heit­li­che Betei­li­gung an BOA Core­Dux ist Teil der Stra­te­gie von Silver­fleet Capi­tal, in Märkte mit star­ker Wachs­tums­dy­na­mik zu inves­tie­ren – bei BOA Core­Dux ist diese bedingt durch den tech­no­lo­gi­schen Fort­schritt, der von höhe­ren Anfor­de­run­gen bei der Rein­heits­kon­trolle sowie im Präzi­si­ons­ma­schi­nen­bau und in der Fein­werk­fer­ti­gung in Bran­chen wie Halb­lei­ter­tech­nik, Luft­fahrt und Life Science getrie­ben wird.

Silver­fleet Capi­tals Invest­ment ermög­licht es BOA Core­Dux, seinen soli­den Wachs­tums­kurs weiter­zu­ver­fol­gen. Das Produkt­port­fo­lio und die momen­tane Markt­prä­senz sollen ausge­baut und neue Märkte erschlos­sen werden; zudem stehen die Verbes­se­rung betrieb­li­cher Prozesse und der Aufbau einer inter­na­tio­na­len Platt­form durch gezielte Add-On-Akqui­­si­­ti­o­­nen im Fokus.

BOA Core­Dux markiert Silver­fleet Capi­tals zehn­tes Invest­ment aus seinem aktu­el­len Mid-Market-Fonds und das zweite in den Nieder­lan­den in diesem Jahr. Damit ergänzt BOA Core­Dux ein breit aufge­stell­tes Port­fo­lio, das bereits Unter­neh­men aus Groß­bri­tan­nien, Frank­reich, Skan­di­na­vien, den Bene­­lux-Ländern und Deutsch­land umfasst.

“BOA Core­Dux ist ein klarer Markt­füh­rer in einer viel­ver­spre­chen­den Bran­che mit star­kem, tech­no­lo­gisch beding­tem Wachs­tum und hat es geschafft, lang­jäh­rige und stabile inter­na­tio­nale Kunden­be­zie­hun­gen aufzu­bauen. In Zukunft wollen wir das Produkt­port­fo­lio weiter­ent­wi­ckeln und neue Märkte erschlie­ßen. Dafür werden wir eng mit dem neuen Chair­man Simon Bambach, dem Mana­ge­­ment-Team und den Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­tern zusam­men­ar­bei­ten“, sagt Jean Châtil­lon, Part­ner bei Silver­fleet Capi­tal in Paris.

Jan Hennip­man, CEO bei BOA Core­Dux ergänzt: „Ich freue mich, dass wir Silver­fleet Capi­tal als Inves­tor gewon­nen haben. Silver­fleet Capi­tal hat bereits zahl­rei­che euro­päi­sche Unter­neh­men bei ihrer Entwick­lung und Inter­na­tio­na­li­sie­rung unter­stützt und ist ein idea­ler Part­ner für unsere anste­hende Wachs­tums­phase. Sowohl die lang­jäh­rige Erfah­rung mit Unter­neh­men aus der produ­zie­ren­den Indus­trie als auch das inter­na­tio­nale Netz­werk stel­len einen unschätz­ba­ren Vorteil für das Errei­chen unse­rer Wachs­tums­ziele dar.“

Bei Silver­fleet Capi­tal zeich­ne­ten für die aktu­elle Trans­ak­tion Jean Châtil­lon und Vincent Clément vom Pari­ser Büro und Erik Fuchs vom Amster­da­mer Büro verantwortlich.

Bera­ten wurde Silver­fleet Capi­tal von Advancy (Commer­cial), De Brauw Black­stone West­broek, Ropes & Gray (beide Legal), PwC (Finan­cial & Carve-Out, Tax & Debt Advi­sory) Intui­tus (IT), ERM (Envi­ron­ment) und Aon (Insurance). Fremd­fi­nan­zie­rung wurde von Muzi­nich & Co und der Rabobank bereitgestellt.

Über BOA CoreDux
BOA Core­Dux ist Teil der BOA Group, einem deut­schen Herstel­ler von Bautei­len für die Auto­mo­bil­in­dus­trie und weitere Indus­trie­bran­chen. Mit etwa 210 Beschäf­tig­ten in Tilburg, Nieder­lande, und Chateau-Thierry, Frank­reich, zählt BOA Core­Dux zu den führen­den Produ­zen­ten von maßge­schnei­der­ten, hoch­rei­nen Metall­schläu­chen für kriti­sche indus­tri­elle Anwen­dun­gen. BOA Core­Dux besteht aus zwei komple­men­tä­ren Geschäfts­be­rei­chen: BOA Flexi­ble Solu­ti­ons entwi­ckelt und produ­ziert flexi­ble Metall­schläu­che, die vor allem für den Trans­port von Flüs­sig­kei­ten und Gasen in Umge­bun­gen mit hohen Tempe­ra­­tur- und Vibra­ti­ons­be­las­tun­gen zum Einsatz kommen, etwa in Gastur­bi­nen, in der Luft­fahrt oder ande­ren indus­tri­el­len Anwen­dun­gen. BOA Puri­fied Solu­ti­ons produ­ziert hoch­reine Schläu­che und Systeme für die Nutzung in den Bran­chen Hoch- und Gesund­heits­tech­no­lo­gie. www.coredux.com

Über Silver­fleet Capital
Silver­fleet Capi­tal ist als Private Equity-Inves­­tor seit mehr als 30 Jahren im euro­päi­schen Mid-Market aktiv. Das 30-köpfige Inves­t­­ment-Team arbei­tet von München, London, Paris, Stock­holm und Amster­dam aus.

Aus dem zwei­ten, 2015 mit einem Volu­men von 870 Millio­nen Euro geschlos­se­nen unab­hän­gi­gen Fonds wurden bereits neun Invest­ments getä­tigt: The Masai Clot­hing Company, ein Groß- und Einzel­händ­ler für Damen­mode mit Haupt­sitz in Däne­mark; Coventya, ein fran­zö­si­scher Entwick­ler von Spezi­al­che­mi­ka­lien; Sigma Compon­ents, ein Herstel­ler von Präzi­si­ons­bau­tei­len für die Zivil­luft­fahrt mit Sitz im Verei­nig­ten König­reich; Life­time Trai­ning, ein Anbie­ter von Trai­nings­pro­gram­men mit Sitz im Verei­nig­ten König­reich; Pumpen­fa­brik Wangen, ein Herstel­ler von Spezi­al­pum­pen mit Sitz in Deutsch­land; Riviera Travel, ein Veran­stal­ter von beglei­te­ten Grup­pen­rei­sen und Kreuz­fahr­ten mit Sitz im Verei­nig­ten König­reich; 7days, ein deut­scher Anbie­ter für medi­zi­ni­sche Berufs­klei­dung; Prefere Resins, ein in Europa führen­der Phenol- und Amino­h­arz-Herstel­­ler, und CARE Ferti­lity, ein führen­der Betrei­ber von Frucht­bar­keits­kli­ni­ken im Verei­nig­ten Königreich.

Silver­fleet Capi­tal unter­hält zudem ein auf klei­nere Mittel­stands­un­ter­neh­men spezia­li­sier­tes Inves­t­­ment-Team, das bereits zwei erfolg­rei­che Invest­ments getä­tigt hat: STAXS Conta­mi­na­tion Control Experts, einen in den Bene­­lux-Ländern führen­den Liefe­ran­ten für Rein­­raum-Zube­­hör (abge­schlos­sen im Januar 2019), und Micro­gen Finan­cial Systems, einen führen­den Anbie­ter von Soft­ware zur Trust- und Fonds­ver­wal­tung für die Treu­hand- und Unter­­neh­­men­s­­diens­t­­leis­­tungs-Bran­che (noch vorbe­halt­lich der Zustim­mung der Gesell­schaf­ter des Verkäu­fers Apti­tude Soft­ware Group plc).

Silver­fleet erzielt Wert­stei­ge­rung, indem es in Unter­neh­men in seinen Kern­sek­to­ren inves­tiert, die von spezi­fi­schen, lang­fris­ti­gen Trends profi­tie­ren. Diese Unter­neh­men unter­stützt Silver­fleet bei ihren zukünf­ti­gen Wachs­tums­stra­te­gien. Im Rahmen dieser Stra­te­gien erfol­gen Inves­ti­tio­nen in orga­ni­sche Wachs­tums­trei­ber, Inter­na­tio­na­li­sie­run­gen, stra­te­gi­sche Zukäufe oder opera­tive Verbes­se­rungs­pro­zesse. Seit 2004 hat Silver­fleet Capi­tal 2 Milli­ar­den Euro in 31 Unter­neh­men inves­tiert. Silver­fleet hat sich auf vier Bran­chen­schwer­punkte spezia­li­siert: Wirt­­schafts- und Finanz­dienst­leis­tun­gen, Gesund­heits­we­sen, Produk­tion sowie Einzel­han­del und Konsumgüter.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de