ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Secondary: Equistone erwirbt Mehrheit an RENA von Capvis

Kate­go­rie: Private Equity
Weitere News
21. Februar 2019

München/Gütenbach – Von Equi­stone Part­ners Europe bera­tene Fonds („Equi­stone“) betei­li­gen sich mehr­heit­lich an der RENA Gruppe. Das Unter­neh­men mit Sitz in Güten­bach im Schwarz­wald baut tech­no­lo­gisch hoch­wer­tige Anla­gen für die nass-chemi­­sche Ober­flä­chen­be­hand­lung und beschäf­tigt welt­weit rund 800 Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter. Verkäu­fer sind durch Capvis AG bera­tene Fonds. Das Manage­ment um RENA-CEO Peter Schnei­de­wind betei­ligt sich im Rahmen des Eigen­tü­mer­wech­sels eben­falls am Unter­neh­men und bindet sich damit lang­fris­tig an RENA. Über die Details der Trans­ak­tion haben die Parteien Still­schwei­gen verein­bart. Der Verkauf steht noch unter dem Vorbe­halt der Geneh­mi­gung durch die zustän­di­gen Kartellbehörden.

RENA wurde im Jahr 1993 gegrün­det und ist der global führende Anla­gen­bauer im Bereich der nass-chemi­­schen Ober­flä­chen­be­hand­lung. Das welt­weit tätige High Tech-Unter­­neh­­men adres­siert Kunden aus dem Halb­lei­ter­be­reich, der Medi­zin­tech­nik sowie der Erneu­er­­bare-Ener­­gien-Bran­che und der Glas­be­ar­bei­tung. Mit drei Produ­k­­ti­ons- und R&D‑Standorten in Deutsch­land und im polni­schen Wikroty und Vertriebs- und Service­stand­or­ten im asia­ti­schen Raum, etwa in China und Singa­pur sowie in Nord­ame­rika, verfügt das Unter­neh­men über eine starke inter­na­tio­nale Präsenz. RENA erzielte zuletzt eine jähr­li­che Produk­ti­ons­leis­tung in Höhe von über 120 Millio­nen Euro.

Gemein­sam mit Equi­stone möchte RENA in den bestehen­den Segmen­ten weiter wach­sen und seine tech­no­lo­gi­sche Markt­füh­rer­schaft ausbauen. Die ausge­prägte Stärke des Unter­neh­mens in Forschung und Entwick­lung wird dafür auch künf­tig ein wesent­li­cher Baustein sein. Zudem sollen die Part­ner­schaf­ten mit den bestehen­den Kunden inten­si­viert und neue Kunden­grup­pen für RENAs inno­va­tive, hoch­wer­tige Maschi­nen und Anla­gen erschlos­sen werden.

„Wir sind beein­druckt von RENAs Markt­po­si­tion, die vor allem auf inno­va­ti­ver Tech­no­lo­gie, hoher Quali­tät, lang­jäh­ri­gen Kunden­be­zie­hun­gen sowie dem star­ken Manage­ment­team basiert“, sagt Stefan Maser (Foto), Part­ner bei Equi­stone. David Zahnd, Invest­ment Direc­tor bei Equi­stone, ergänzt: „Gemein­sam mit dem Manage­ment­team und den Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­tern von RENA wollen wir den Wachs­tums­kurs des Unter­neh­mens konse­quent weiter gestal­ten, Forschung und Entwick­lung fördern und in neue Märkte und Regio­nen expandieren.“

Peter Schnei­de­wind, CEO von RENA, kommen­tiert: „Wir freuen uns sehr, mit Equi­stone einen verläss­li­chen und kapi­tal­star­ken neuen Part­ner zu haben, der unser weite­res Wachs­tum unter­stüt­zen wird. Für uns ist dies ein klares Zeichen für die Siche­rung und den Ausbau unse­rer Stand­orte. Gemein­sam mit unse­ren Kunden werden wir zusätz­li­che indi­vi­du­elle Appli­ka­tio­nen entwi­ckeln und neue intel­li­gente Lösun­gen für die nass-chemi­­sche Ober­flä­chen­be­hand­lung auf den Weg brin­gen – und zwar weltweit.“

Seitens Equi­stone sind Stefan Maser, David Zahnd und Tanja Berg für die Trans­ak­tion verant­wort­lich. Der Mittel­stands­in­ves­tor wurde bera­ten von goetz­part­ners (Commer­cial), KPMG (Finan­cial & Tax), Latham & Watkins (Legal), ERM (Umwelt), Sher­man & Ster­ling (Legal Finan­cing) und GCA Altium (Finan­cing).

Über Equi­stone Part­ners Europe
Equi­stone Part­ners Europe ist einer der führen­den euro­päi­schen Eigen­ka­pi­tal­in­ves­to­ren mit einem Team von mehr als 35 Invest­ment­spe­zia­lis­ten in sechs Büros in Deutsch­land, der Schweiz, Frank­reich und Groß­bri­tan­nien. Equi­stone betei­ligt sich vor allem an etablier­ten mittel­stän­di­schen Unter­neh­men mit guter Markt­po­si­tion, über­durch­schnitt­li­chem Wachs­tums­po­ten­zial und einem Unter­neh­mens­wert zwischen 50 und 500 Mio. Euro. Seit der Grün­dung wurde Eigen­ka­pi­tal in mehr als 140 Trans­ak­tio­nen, haupt­säch­lich mittel­stän­di­sche Buy-Outs, inves­tiert. Das Port­fo­lio umfasst euro­pa­weit derzeit über 40 Gesell­schaf­ten, darun­ter rund 20 aktive Betei­li­gun­gen in Deutsch­land, in der Schweiz und in den Nieder­lan­den. Equi­stone inves­tiert derzeit aus seinem sechs­ten Fonds, der im März 2018 mit 2,8 Mrd. Euro am Hard­cap geschlos­sen wurde. www.equistonepe.de

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de