ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN
News

SCRM-Plattform Prewave sammelt in Serie‑B Euro 63 Mio. ein

Foto: Sabina Wizan­der, Part­ne­rin bei Crean­dum in Stock­holm (Foto © Creandum)
27. Juni 2024

Wien — Die SCRM-Plat­t­­form Prewave hat in einer Serie-B-Finan­­zie­rungs­­runde 67 Millio­nen US-Dollar (63 Millio­nen Euro) erhal­ten. Die Runde wurde von der Invest­ment­ge­sell­schaft Hedo­so­phia ange­führt und umfasste Betei­li­gun­gen der bestehen­den Inves­to­ren Crean­dum, Ventech, Kompas, Speed­in­vest und Working Capi­tal Fund. Die Mittel werden einge­setzt, um die nächste Wachs­tums­phase von Prewave zu gestal­ten. Zudem soll die weitere Produkt­for­schung und ‑entwick­lung auf Basis der firmen­ei­ge­nen KI-Tech­­no­­lo­­gie bei dem Ziel helfen, die welt­weit einzige Platt­form für Super­in­tel­li­genz in der Liefer­kette zu werden.

Prewave nutzt nach Eigen­an­ga­ben die Möglich­kei­ten der KI, um eine Super­in­tel­li­genz in der Liefer­kette zu inte­grie­ren, die Liefer­ket­ten von Unter­neh­men trans­pa­ren­ter, konfor­mer und wider­stands­fä­hi­ger machen soll. Man iden­ti­fi­ziere 140 Risi­ko­ar­ten auf globa­ler Ebene und unter­stütze Unter­neh­men bei deren Manage­ment, heißt es. Dazu gehö­ren Probleme, die die Wider­stands­fä­hig­keit beein­träch­ti­gen und Störun­gen verur­sa­chen (Natur­ka­ta­stro­phen, finan­zi­el­ler Stress, Cyber-Risi­ken, Unfälle und recht­li­che Fragen), Nach­hal­­ti­g­keits- und ESG-Risi­ken sowie die Einhal­tung einer wach­sen­den Zahl natio­na­ler und inter­na­tio­na­ler Vorschriften.

Star­kes Wachs­tum in Europa

Das Unter­neh­men ist Firmen­an­ga­ben zufolge aufgrund der star­ken Nach­frage in ganz Europa schnell gewach­sen und hat in 2023 eine Verdrei­fa­chung des Umsat­zes erreicht. Mehr als 200 Unter­neh­men, darun­ter Ferrari und Dr. Oetker, nutzen demnach bereits Prewave in ihrem SCM.

Harald Nitschin­ger, Mitgrün­der und Mana­ging Direc­tor von Prewave sagt: „Wir verzeich­nen eine starke Nach­frage von führen­den euro­päi­schen Marken, die erkannt haben, dass Prewave ihnen helfen kann, ihren Ruf zu schüt­zen, ihre Leis­tung zu verbes­sern und ihre Renta­bi­li­tät zu stei­gern. Mit dieser Finan­zie­rung können wir unsere globale Expan­sion beschleu­ni­gen, wobei der US-Markt für uns oberste Prio­ri­tät hat.“

„Wir wollen Liefer­ket­ten trans­pa­ren­ter, resi­li­en­ter und nach­hal­ti­ger machen“, ergänzt seine Mitgrün­de­rin Lisa Smith, die mit ihrer Doktor­ar­beit in Infor­ma­tik die Grund­lage für Prewave gelegt hat.

Sabina Wizan­der (Foto © Crean­dum), Part­ne­rin bei Crean­dum kommen­tiert: „Wir haben während der Pande­mie gese­hen, wie anfäl­lig globale Liefer­ket­ten sein können. Voll­stän­dige Trans­pa­renz in der Liefer­kette ist eine der obers­ten Prio­ri­tä­ten der Unter­neh­mens­lei­tung, insbe­son­dere ange­sichts der zuneh­men­den Regu­lie­rung, der geopo­li­ti­schen Insta­bi­li­tät und des Klima­wan­dels. Prewave hat das beste Produkt entwi­ckelt, um diese Anfor­de­run­gen zu erfül­len. Das zeigt auch die Reso­nanz von den Kund*innen. Prewave hat ein star­kes Momen­tum und diese neue Inves­ti­tion wird dazu beitra­gen, das Wachs­tum des Unter­neh­mens zu beschleunigen.”

Über Crean­dum

Als wir Crean­dum im Jahr 2003 grün­de­ten, waren die Chan­cen in Europa noch nicht so groß wie heute. Es gab nur wenige echte Risi­ko­ka­pi­tal­ge­ber, die meis­ten Unter­neh­mer und Risi­ko­ka­pi­tal­ge­ber hiel­ten es nicht für möglich, von Europa aus globale Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men aufzu­bauen, und der Anteil der USA an den welt­wei­ten Risi­­ko­­ka­pi­­tal-Inves­­ti­­tio­­nen war domi­nant. Wir konn­ten nicht ahnen, dass wir bis 2023 Hubs in Stock­holm, Berlin, London und San Fran­cisco eröff­nen würden, dass die Crean­­dum-Fonds 1,7 Mrd. USD einge­wor­ben und in mehr als 130 Unter­neh­men in der Seed- und Series-A-Phase inves­tiert haben. Heute sind wir stolz darauf, dass eines von sechs Unter­neh­men im Port­fo­lio ein Einhorn ist, darun­ter Spotify, Depop, iZettle, Bolt, Trade Repu­blic und Klarna.
https://creandum.com/

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de