ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Project A Ventures investiert weiter in Casavo, Dalma und Root Global

Foto: Dr. Frede­rik Gärt­ner, Part­ner bei YPOG in Berlin
Weitere News
5. Septem­ber 2022

Berlin — Der Berli­ner Fonds Project A Ventures betei­ligte sich kürz­lich an der Serie D Finan­zie­rungs­runde der italie­ni­schen Immo­bi­li­en­platt­form Casavo. Das Funding hat ein Gesamt­vo­lu­men von € 400 Millio­nen, bestehend aus einer € 100 Millio­nen Eigen­ka­pi­tal­fi­nan­zie­rung sowie € 300 Millio­nen aus Fremd­ka­pi­tal und stellt damit das größte Fund­rai­sing für ein Prop­­T­ech-Unter­­neh­­men in Europa dar. Die Finan­zie­rungs­runde wurde von Exor ange­führt, einer von der Agnelli-Fami­­lie geführ­ten Holding­ge­sell­schaft, die eine Viel­zahl von Inves­ti­tio­nen tätigt, die vom Verlags­we­sen (z. B. The Econo­mist) über Auto­mo­bil­mar­ken (z. B. Ferrari und Stel­lan­tis) bis hin zu Fußball­ver­ei­nen (Juven­tus) riechen. Neben Project A Ventures betei­lig­ten sich außer­dem Gree­n­oaks, 360 Capi­tal, P101 SGR, Picus Capi­tal und Bonsai Part­ners. — YPOG hat den Venture Capi­tal Inves­tor Project A Ventures bei dieser und den folgen­den beiden Finan­zie­rungs­run­den beraten.

Project A Ventures inves­tierte außer­dem in die fran­zö­si­sche Tier-Versi­che­­rungs­­­plat­t­­form Dalma. Die Serie-A-Finan­­zie­­rungs­­runde hat ein Gesamt­vo­lu­men von € 15 Millionen
und wurde von North­zone ange­führt, mit weite­rer Betei­li­gung von Project A Ventures und Anterra Capi­tal. Auch die bestehen­den Inves­to­ren Global Foun­ders Capi­tal und Frst sowie Kima Ventures betei­lig­ten sich erneut.

Der Venture Capi­tal Inves­tor führte auch die Seed-Finan­­zie­­rungs­­runde des Berli­ner Star­tups Root Global an. Root Global hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Carbon OS
der Lebens­­­mi­t­­tel-Indus­­trie zu werden. Die Finan­zie­rung hat ein Gesamt­vo­lu­men von € 2,5 Millio­nen. Neben Project A Ventures inves­tier­ten auch Nucleus Capi­tal und mehrere Busi­ness Angels wie Meng­ting Gao, Andreas Berger, Max Vies­mann, Markus Windisch, Michael
Brink­mann und Mario Götze.

Berater:innen Project A Ventures:

Dr. Frede­rik Gärt­ner (Lead, Tran­sac­tions), Part­ner, Rosa Wizisla (Tran­sac­tions), Asso­ciate, Roman Schäle (Tran­sac­tions), Asso­ciate Alex­an­der Sekunde (Tran­sac­tions), Associate

Über Project A Ventures

Project A ist eines der führen­den Venture Capi­tal Unter­neh­men in Europa mit Büros in Berlin und London. Neben einem Verwal­tungs­ver­mö­gen von etwa $ 600 Millionen
unter­stützt Project A seine Port­­fo­­lio-Unter­­neh­­men mit einem Team von mehr als 100 Exper­ten der Berei­che Soft­­ware- und Produkt­ent­wick­lung, Busi­ness Intel­li­gence, Bran­ding, Design, Marke­ting, Vertrieb und Recrui­t­ing. Project A wurde 2012 gegrün­det und hat seither
mehr als 100 Start-ups unter­stützt. Zum Port­fo­lio gehö­ren Unter­neh­men wie Trade Repu­blic, World­Re­mit, senn­der, KRY, Spry­ker, Cata­wiki und Voi.

Über YPOG

YPOG ist eine Spezi­al­kanz­lei für Steuer- und Wirt­schafts­recht, die in den Kern­be­rei­chen Funds, Tax und Tran­sac­tions tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Viel­falt an Mandan­ten. Dazu gehö­ren aufstre­bende Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men und fami­li­en­geführte mittel­stän­di­sche Unter­neh­men genauso wie Konzerne und Private Equity-/Ven­­ture Capi­tal Fonds. YPOG ist eine der führen­den Adres­sen für Venture Capi­tal, Private Equity und Fonds­struk­tu­rie­rung in Deutsch­land. Die Kanz­lei und ihre Part­ner werden natio­nal und inter­na­tio­nal von JUVE, Best Lawy­ers, Legal 500, Focus sowie Cham­bers and Part­ners geführt. Bei YPOG sind heute mehr als 100 erfah­rene Rechtsanwält:innen, Steuerberater:innen, Tax Specia­lists sowie eine Nota­rin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln tätig.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de