FYB-Shop

Investitionen in Megatrends — Potential für hohe Renditen?

 2,90 inkl. MwSt.
Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Investitionen in Megatrends — Potential für hohe Renditen?

Dr. Nils Rode — Mana­ging Direc­tor, Co-Leiter Invest­ment Manage­ment bei Adveq Manage­ment AG, Zürich

Das Risikoprofil von Portfolios, auch das von Private Equity Portfolios, wird oft auf Basis traditioneller Risikokenngrössen wie Volatilität und Korrelation bestimmt. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass traditionelle Risikokenngrössen, die in guten Zeiten nützlich sein können, in einem turbulenten Marktumfeld, in dem der Schutz vor Abwärtsrisiken besonders wichtig ist, weniger verlässlich sind. Demzufolge führt der traditionelle Ansatz für den Anleger zu einem Risiko von blinden Flecken in der Portfoliokonstruktion. Um dies zu umgehen, sollten Anleger ein tieferes Verständnis dafür entwickeln, inwieweit ein Portfolio langfristigen, fundamentalen Trends (Megatrends) ausgesetzt ist und über welches Maß an Robustheit und "Anti-Fragilität" es verfügt.

Traditionelle Ansätze für die Konstruktion von Privatmarktportfolios konzentrieren sich auf eine Diversifizierung nach Ländern, Strategien, Reifegrad der Unternehmen, Branche, Instrument (Fremd-/Eigenkapital), Vintage-Jahr und Art der Anlagen (Primaries, Secondaries, Co-Investments). Diese Kriterien sind zwar nützlich, aber keine vollständige Liste der Treiber der Portfoliodiversifizierung. Zudem wird das Risikoprofil von Portfolios, auch das von Private Equity Portfolios, oft auf Basis traditioneller Risikokenngrössen wie Volatilität und Korrelation bestimmt.

Rückenwind von langfristigen, säkularen Trends

Obgleich Megatrends keine nennenswerten Auswirkungen auf die Renditeerwartungen für Investitionen mit kurzer Haltedauer haben, sind sie für Private Equity Anlagen aufgrund deren längeren Anlagehorizonts besonders geeignet. Daher ist es wichtig, die Megatrend-Exponierung als eine zusätzliche Grösse sowohl in der Private Equity Portfoliokonstruktion als auch bei der Auswahl einzelner Investitionschancen einzusetzen.

Langfristige, über mehrere Jahrzehnte verlaufende Trends – auch als säkulare Trends oder Megatrends bezeichnet – können einem Portfolio langfristig Rückenwind verleihen.

Wenn verschiedene Megatrends unabhängig voneinander verlaufen, können sie sich vorteilhaft in Bezug auf eine zusätzliche, langfristig orientierte Diversifizierung auswirken. Während die klassischen Grössen der Portfoliokonstruktion sich zumeist auf die technischen Aspekte verschiedener Anlagen beziehen, ermöglicht der Einbezug von Megatrends als weitere Dimension der Portfoliokonstruktion, eine Portfolio auf der Basis langfristiger realwirtschaftlicher Veränderungen zu diversifizieren.

Zusätzliche Informationen

Titel

Investitionen in Megatrends - Potential für hohe Renditen?

Language

,

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Investitionen in Megatrends — Potential für hohe Renditen?“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.