FYB-Shop

10 Jahre Seed Acceleratoren – Erkenntnisse für TechFounders

 2,90 inkl. MwSt.
Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. v. Kategorien: , , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

10 Jahre Seed Acceleratoren – Erkenntnisse für TechFounders

Matthias Anderer — Direc­tor Venture Devel­op­ment bei Tech­Founders, Tech Startup Accler­a­tor Program, Garching

Viele Konzerne leisten sich heutzutage einen Accelerator. Sie wollen dadurch digitale Geschäftsmodelle, technische Entwicklungen und Innovationen früher erkennen. Die Accelerator-Landschaft hat sich seit Anfang 2005 bis heute mit einem enormen exponentiellen Wachstum entwickelt, welches einige Beteiligte bereits von einer Blase sprechen lässt. Die Entwicklung von breit aufgestellten, rein finanziell orientierten Accelerator-Programmen der Anfangszeit hin zu Konzernfinanzierten Programmen mit einer klaren Vertikalisierung soll in diesem Artikel kurz beleuchtet werden. Der Versuch, Erkenntnisse aus 10 Jahren Accelerator-Geschichte zu berücksichtigen führte zur Gestaltung des TechFounders Programms. Die Kernelemente dieses Programms sollen in diesem Artikel erläutert werden.

Wie alles begann – der Y-Combinator

Als erster Accelerator seiner Art wurde 2005 Y-Combinator von Paul Graham, Robert Morris, Trevor Blackwell, and Jessica Livingston gegründet. Das Geschäftsmodell dieses Vorhabens war damals noch völlig unbekannt und so beschloss das Team um Paul Graham zunächst acht Startups in einem "Summer Founders Program" aufzunehmen. Das Programm war erfolgreich und so konnte man 2006 schon 25 Acceleratoren in einer seither ungebrochenen Wachstumskurve erkennen.

Zunächst entstanden in den USA weitere Programme wie TechStars und schließlich konnte der Trend auch in Europa und Asien Fuß fassen und führte zu Programmen wie Startupbootcamp.

Stand 2015 verzeichnet der Anbieter Seed DB weltweit 234 Accelerator Programme – wobei die Anzahl Accelerator-ähnlicher Förderprogramme noch weit höher liegen dürfte. Nach inoffiziellen Expertenangaben gibt es beispielsweise alleine in China um die 1.600 Inkubator/Accelerator-ähnliche Programme. Nach offiziellen Statistiken liegt Nordamerika als Wiege des Konzepts mit 139 Accelerator Programmen vorne, gefolgt von Europa mit 57 Programmen.

Nicht nur das Geld zählt – wie Corporates und Regierungen den Accelerator-Gedanken erweiterten

Zusätzliche Informationen

Titel

10 Jahre Seed Acceleratoren - Erkenntnisse für TechFounders

Sprache

,