ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

P+P berät Maxburg bei Investment in STARFACE

Kate­gorie: Private Equity
25. Juni 2019

Karlsruhe/ München — Die von Maxburg Capi­tal Part­ners beratene Beteili­gungs­ge­sellschaft Maxburg Beteili­gun­gen III („Maxburg“) hat sich an der STARFACE GmbH („STARFACE“) beteiligt. P+P Pöllath + Part­ners hat Maxburg im Rahmen der Transak­tion umfassend steuer­lich beraten.

STARFACE ist ein Tech­nolo­gie­un­ternehmen mit Sitz in Karl­sruhe. Im Mittelpunkt des Produk­t­port­fo­lios stehen die Linux-basierten Tele­fo­nan­la­gen, die wahlweise als Cloud-Service, Hard­ware-Appli­ance und virtuelle VM-Edition verfüg­bar sind. Die Soft­ware Lösun­gen von STARFACE vere­inen dazu Tele­fonie mit Dien­sten wie E‑Mail, File-Tran­s­fer, Chat, Videokom­mu­nika­tion und Pres­ence-Manage­­ment in einer benutzer­fre­undlichen Unified Commu­ni­­ca­­tions-Umge­bung.

Maxburg ist eine auf den deutschsprachi­gen Raum fokussierte Beteili­gungs­ge­sellschaft, die in privat gehal­tene wie auch börsen­notierte Gesellschaften investiert. Den Maxburg Beteili­gungs­ge­sellschaften stehen Kapi­talzusagen von insge­samt rund EUR 600 Mio. zur Verfü­gung. STARFACE ist die zwölfte Beteili­gung der Maxburg Beteili­gungs­ge­sellschaften und das fünfte Soft­­ware- bzw. Tech­nolo­giein­vest­ment neben Tenado, Paterva, Secure­point und KGS.

Über Maxburg Capi­tal Part­ners
Maxburg Capi­tal Part­ners ist eine auf den deutschsprachi­gen Raum fokussierte Invest­­men­t­­man­age­­ment-Gesellschaft. Gegrün­det von drei Part­nern mit langjähriger Erfahrung als Unternehmer und Inve­storen in Public und Private Equity konzen­tri­ert sich Maxburg auf langfristig angelegte Unternehmens­beteili­gun­gen mit dem Ziel dauer­hafter und nach­haltiger Wert­steigerung.

Auf der Basis von mehreren Fonds und einem gesamten Fondsvol­u­men von € 600 Mio. verfügt Maxburg über ein außergewöhn­lich flex­i­bles Invest­ment­man­dat: Wir investieren aktiv über die gesamte Band­bre­ite der Kapi­tal­struk­tur — von Eigenkap­i­tal bis hin zu eigenkap­i­tal­na­hen Finanzierung­sop­tio­nen wie Mezza­nine und Mezza­­­nine-ähnlichen Beteili­gungs­for­men. Wir beteili­gen uns mehrheitlich wie auch minder­heitlich an Unternehmen. Zusät­zlich besitzt Maxburg die Möglichkeit, bei börsen­notierten Gesellschaften eine aktive Aktionärsrolle einzunehmen. Unsere Finanzierun­gen bewe­gen sich in der Band­bre­ite von € 10 Mio. bis €100 Mio. pro Transak­tion.
Unser wichtig­stes Ziel ist dabei immer die erfol­gre­iche Entfal­tung belast­barer, unternehmerischer Werten­twick­lungspo­ten­tiale auf Seiten des Beteili­gung­sun­ternehmens. Unser Anspruch ist die Erzielung nach­haltiger und posi­tiver Langfristren­diten über kurzfristige Mark­t­trends hinweg.

P+P Pöllath + Part­ners hat Maxburg umfassend steuer­lich mit folgen­dem Münch­ener Team beraten:

Dr. Michael Best, Foto (Part­ner, Feder­führung, Steuer­recht), Gerald Herrmann (Coun­sel, Steuer­recht), Tobias Deschen­halm (Asso­ciate, Steuer­recht)

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de