Allgemein

Odewald KMU II beteiligt sich an der GIAT

Berlin – Die  Beteiligungsgesellschaft Odewald KMU II (Vorstand v.l.: Oliver Schönknecht, Heiko Arnold, Joachim von Ribbentrop) beteiligt sich mehrheitlich an der GIATA GmbH. Seit 1996 unterstützt GIATA als führender Anbieter von „non-bookable content“ ihre Kunden aus der Tourismusindustrie und setzt dabei kontinuierlich neue Standards in der Hotelcontent-Verarbeitung und -Distribution. Die Gründungsgesellschafter haben sich signifikant am Unternehmen rückbeteiligt und werden der Gesellschaft langfristig zur Verfügung stehen. Beraten wurde Odewald KMU II von Heuking Kühn Lüer Wojtek.

Seine modular aufgebaute Produktpalette versetzt GIATA in die Lage, auf den einzelnen Kunden individuell zugeschnittene Komplettlösungen anzubieten. Dabei kombiniert GIATA innovative Technologien wie Künstliche Intelligenz und Digitale Fingerabdrücke mit sorgfältiger, händischer Recherche. Zu den Kunden aus über 70 Ländern gehören nahezu alle international bekannten Reiseveranstalter und Reisebüroketten, Online-Reisebüros, die globalen Reise-Distributionssysteme sowie international bekannte Reiseportale. Damit hat sich GIATA in dem global stark wachsenden Tourismusmarkt als Marktführer in den von der Gesellschaft bedienten Marktsegmenten etabliert.

Zur Unterstützung des weiteren Wachstums sind die Gründungsgesellschafter eine Partnerschaft mit der auf wachstumsstarke mittelständische Unternehmen spezialisierten Beteiligungsgesellschaft Odewald KMU, Berlin, eingegangen. Dazu hat sich Odewald KMU mehrheitlich an GIATA beteiligt. Die Gründungsgesellschafter haben sich signifikant am Unternehmen rückbeteiligt und werden der Gesellschaft langfristig zur Verfügung stehen. Gemeinsames Ziel der Gesellschafter ist es, in den nächsten Jahren mit der bestehenden Produktpalette weiter nachhaltig zu wachsen und die aktuell in der Markteinführung befindlichen Produktinnovationen erfolgreich am Markt zu positionieren. Über die Höhe der Investition sowie weitere Details der Beteiligung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Der Odewald KMU II Fonds hat ein Volumen von 200 Millionen Euro und investiert in wachstumsstarke mittelständische Unternehmen. Der Fokus liegt auf Unternehmen in den Bereichen „deutsche Ingenieurskunst“, intelligente Dienstleistungen und Gesundheit. Zuletzt hatte sich Odewald KMU II im Januar 2018 mit Unterstützung des Teams um Pär Johansson an der Langer & Laumann Ingenieurbüro GmbH und der heizkurier GmbH beteiligt. Außerdem hat Kristina Schneider gerade erfolgreich die erste Add-on Akquisition für die heizkurier GmbH durchgeführt.

Berater Odewald KMU II: Heuking Kühn Lüer Wojtek
Dr. Pär Johansson (Federführung), Kristina Schneider, LL.M., Dr. Christoph Schork, LL.M., Tim Remmel, LL.M. (alle Private Equity, Gesellschaftsrecht/M&A), alle Köln Dr. Sascha Schewiola (Arbeitsrecht), Dr. Verena Hoene, LL.M. (IP), beide Köln, Dr. Philip Kempermann, LL.M., Michael Kuska, LL.M., LL.M. (IT) beide Düsseldorf.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.