ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Merantix und SoftBank Investment Advisers vereinbaren strategische Partnerschaft

Foto: Merantix-Gründer (v.l.) Rasmus Rothe und Adrian Locher
13. Septem­ber 2021

Berlin – YPOG hat das Berliner AI Venture Studio Meran­tix (MX AG) bei der Struk­turierung von dessen Venture Funds und der in diesem Zusam­men­hang erfol­gten Investi­tion durch den weltweit größten Tech­nolo­giein­vestor Soft­Bank, der sich über seinen Vision Fund 2 beteiligt, umfassend beraten. Aus dem aufge­set­zten hauseige­nen Venture Fund von Meran­tix sollen Seed-Invest­­ments finanziert werden.
Gleichzeitig haben Meran­tix und mit Soft­Bank Invest­ment Advis­ers (SIBA) eine strate­gis­che Part­ner­schaft zur Förderung der KI-Tech­nolo­gie in Deutsch­land angekündigt.

Beide Unternehmen sind davon überzeugt, dass Künstliche Intel­li­genz die bedeu­tend­ste Tech­nolo­gie unserer Zeit sein wird. So hat Soft­Bank auch bere­its in der Vergan­gen­heit weltweit investiert und auf diesem Gebiet eine führende Rolle eingenom­men. Meran­tix wurde 2016 von Adrian Locher und Rasmus Rothe gegrün­det und versteht sich als weltweit erstes AI Venture Studio. Das Unternehmen widmet sich den drin­gend­sten Prob­le­men der Welt, indem es modern­ste KI-Forschung in Produkte umsetzt. Dies geschieht durch einen ausgek­lügel­ten Venture-Build­ing-Prozess.

So hat Meran­tix bislang bere­its sieben KI-Unternehmen gegrün­det, darunter Cambrium, Kausa, SiaSearch und Vara. In den näch­sten Jahren sollen nach Unternehmen­sangaben bis zu zehn weit­ere Unternehmen folgen. Im April 2021 eröffnete Meran­tix am Berliner Nord­bahn­hof einen 5.200 Quadrat­meter großen KI-Campus, auf dem sich Star­tups mit Geschäftsmod­ellen rund um künstliche Intel­li­genz einmi­eten können. Darüber hinaus sind auch Meran­tix-eigene Ausgrün­dun­gen dort ansäs­sig.

Die umfassende Beratung durch YPOG betraf alle steuer­lichen, aufsicht­srechtlichen und gesellschaft­srechtlichen Fragestel­lun­gen den Fund betr­e­f­fend. Bere­its in den Vorjahren hat der Berliner Stan­dort der Wirtschaft­skan­zlei Meran­tix regelmäßig begleitet, u.a. im Rahmen der Gesamt­struk­turierung, bei verschiede­nen Invest­ments sowie auch bei der Struk­turierung eines € 25 Millio­­nen-Funds im Jahr 2020.

Berater Meran­tix: YPOG
Dr. Fabian Euhus (Feder­führung), Part­ner, Dr. Helder Schnit­tker, Part­ner, Joel El-Qalqili, Asso­ci­ated Part­ner, Dr. Sebas­t­ian Schwarz, Asso­ci­ated Part­ner

Über YPOG

YPOG ist eine Spezialkan­zlei für Steuer- und Wirtschaft­srecht, die in den Kern­bere­ichen Corpo­rate, Fonds, Prozess­führung, Steuern, Transak­tio­nen, IT/IP und notarielle Dien­stleis­tun­gen tätig ist. Das Team von YPOG berät eine breite Vielfalt an Mandan­ten. Dazu gehören aufstrebende Tech­nolo­gie­un­ternehmen und fami­lienge­führte mittel­ständis­che Unternehmen genauso wie Konz­erne und Private Equity-/Ven­­ture Capi­­tal-Fonds. Seit der Grün­dung 2017 hat sich die Kanzlei zu einer der führen­den Adressen für Venture Capi­tal, Private Equity und Fondsstruk­turierung in Deutsch­land entwick­elt. Die Kanzlei und ihre Part­ner werden national und inter­na­tional von JUVE, Best Lawyers, Legal 500, Focus sowie Cham­bers and Part­ners geführt. YPOG beschäftigt heute mehr als 70 erfahrene Rechtsanwält:innen, Steuerberater:innen, Tax Special­ists sowie eine Notarin in drei Büros in Berlin, Hamburg und Köln. www.ypog.law sowie www.linkedin.com/company/ypog.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de