ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN
News

Isar Aerospace: Series‑C erhöht auf über € 220 Mio. mit NATO-Innovationsfonds

Foto: Haben Isar Aero­space 2018 mitge­grün­det: Daniel Metz­ler (l.) und Josef Fleisch­mann (© Isar Aerospace)
3. Juli 2024

München – Der Star­t­­dienst-Anbie­­ter für Satel­li­ten Isar Aero­space hat heute eine signi­fi­kante Erhö­hung seiner Series C Finan­zie­rungs­runde um mehr als 65 Millio­nen Euro bekannt gege­ben, die sich nun auf insge­samt über 220 Millio­nen Euro beläuft. Der NATO Inno­va­tion Fund (NIF) – ein eigen­stän­di­ger, von 24 NATO-Mitglied­s­­staa­­ten unter­stütz­ter Venture-Capi­­tal-Fonds mit einem Inves­ti­ti­ons­vo­lu­men von über einer Milli­arde Euro – betei­ligt sich erst­mals an Isar Aero­space; zugleich ist dies die erste Direkt­in­ves­ti­tion des NATO Inno­va­tion Fund in einen Start­dienst­an­bie­ter für Satel­li­ten. Der Fond fördert Deep-Tech-Unter­­neh­­men aus den Berei­chen Vertei­di­gung, Sicher­heit und Resi­li­enz. Das Enga­ge­ment stellt die erste Direkt­in­ves­ti­tion des NIF in einen Anbie­ter von Satel­­li­­ten­start-Diens­­ten dar, und unter­streicht die Bedeu­tung von Raum­fahrt­tech­no­lo­gien sowohl für zivile Inno­va­tio­nen als auch für die Verteidigungsfähigkeit.

Zu den weite­ren Neuin­ves­to­ren in der Erwei­te­rung der Series C Finan­zie­rungs­runde gehö­ren das euro­päi­sche Family Office G3T sowie die Inves­to­ren 10x Group, Besant Capi­tal, Finad­vice Med HOLDINGS und LP&E. Die bestehen­den Inves­to­ren Lake­star, Early­bird, Airbus Ventures, Porsche SE, Bayern Kapi­tal und UVC Part­ners betei­lig­ten sich an der Erhö­hung der Series-C-Finan­­zie­rungs­­runde in erheb­li­chem Maße.

Kommer­zi­elle Tech­no­lo­gien als Hebel für Souve­rä­ni­tät nutzen

Andrea Traver­sone, Mana­ging Part­ner des NATO-Inno­­va­­ti­ons­­fonds, sagt: „Der Zugang zum Welt­raum ist entschei­dend für die tech­no­lo­gi­sche Souve­rä­ni­tät Euro­pas und Groß­bri­tan­ni­ens. Raum­fahrt­tech­no­lo­gien wie die von Isar Aero­space bieten enor­mes Poten­zial und ermög­li­chen es uns, eine sichere und wohl­ha­bende Zukunft für kommende Gene­ra­tio­nen zu gestal­ten. Wir werden Isar durch Förde­rung von Einsatz­mög­lich­kei­ten sowohl in staat­li­chen als auch in kommer­zi­el­len Berei­chen unterstützen.“

Führende Natio­nen wie die USA stüt­zen ihre Raum­­­fahrt- und Vertei­di­gungs­stra­te­gien bereits heute auf kommer­zi­elle Raum­fahrt­ka­pa­zi­tä­ten, da die Beschaf­fung priva­ter kommer­zi­el­ler Dienst­leis­tun­gen und Produkte inno­va­ti­ver, effi­zi­en­ter und vor allem kosten­güns­ti­ger ist.
Daniel Metz­ler, Mitgrün­der und CEO von Isar Aero­space, sagt: „Die Inves­ti­tion des NATO Inno­va­tion Fund in Isar Aero­space ist ein star­kes Zeichen des Vertrau­ens in unse­ren Ansatz und unter­streicht die grund­le­gende Rolle von Raum­fahrt­tech­no­lo­gien für unsere Wirt­schaft und Gesell­schaft. Mehr noch aber zeigt es, dass die euro­päi­schen Regie­run­gen private Inno­va­tio­nen und Produkte fördern und nutzen müssen, um welt­weit mithal­ten zu können.“

Führen­des New-Space-Unter­­neh­­men in Europa

Mit einem Gesamt­fi­nan­zie­rungs­vo­lu­men von mehr als 400 Millio­nen Euro seit der Grün­dung im Jahr 2018, ist Isar Aero­space das kapi­tal­stärkste unab­hän­gige New Space-Unter­­neh­­men in Europa. Das Unter­neh­men hat sich dank voll­stän­di­ger verti­ka­ler Inte­gra­tion mit eige­ner Entwick­lung, Produk­tion und Test­ver­fah­ren als Tech­no­lo­gie­füh­rer etabliert. Isar Aero­space setzt auf skalier­bare Seri­en­fer­ti­gung, um die Produk­tion von Träger­ra­ke­ten zu industrialisieren.

Im Mai 2024 kündigte Isar Aero­space an, die welt­weit modernste Produk­tion für orbi­tale Träger­ra­ke­ten bei München zu errich­ten. In Zusam­men­ar­beit mit der paneu­ro­päi­schen Immo­bi­li­en­ge­sell­schaft VGP Group, die die Anlage entwi­ckeln und bauen wird, kann Isar Aero­space dort künf­tig bis zu 40 Spec­trum Träger­ra­ke­ten pro Jahr produzieren.

Diese jüngste Finan­zie­rung wird es Isar Aero­space ermög­li­chen, in die initiale Einrich­tung und den Hoch­lauf seiner Seri­en­pro­duk­tion zu inves­tie­ren. Mit einem hohen Auto­ma­ti­sie­rungs­grad und auf Skalier­bar­keit ausge­rich­tet, wird das Unter­neh­men so zukünf­tig der wach­sen­den Nach­frage des priva­ten und öffent­li­chen Sektors nach dem Trans­port klei­ner und mittel­gro­ßer Satel­li­ten sowie Satel­li­ten­kon­stel­la­tio­nen zu wett­be­werbs­fä­hi­gen Prei­sen gerecht.

Über Isar Aerospace
Isar Aero­space mit Sitz in der Nähe von München, entwi­ckelt und baut Träger­ra­ke­ten für den Trans­port von klei­nen und mitt­le­ren Satel­li­ten sowie Satel­li­ten­kon­stel­la­tio­nen in die Erdum­lauf­bahn. Das Unter­neh­men wurde 2018 als Spin-off der Tech­ni­schen Univer­si­tät München gegrün­det. Seit­dem ist es auf über 400 Mitar­bei­tende aus mehr als 50 Natio­nen ange­wach­sen, die sowohl über lang­jäh­ri­ges prak­ti­sches Raum­­­fahrt-Know-how als auch über Erfah­run­gen in ande­ren High-Tech-Bran­chen verfü­gen. Mit einem Gesamt­fi­nan­zie­rungs­vo­lu­men von mehr als 400 Mio. Euro ist Isar Aero­space das best­fi­nan­zierte unab­hän­gige New-Space-Unter­­neh­­men in Europa und Vorrei­ter in der Skalie­rung und Indus­tria­li­sie­rung der Produk­tion von Träger­ra­ke­ten durch verti­kale Inte­gra­tion. Die zwei­stu­fige orbi­tale Träger­ra­kete „Spec­trum“ ist spezi­ell für den Aufbau von Satel­li­ten­kon­stel­la­tio­nen ausge­legt und ermög­licht den Zugang zu einer der entschei­dends­ten tech­no­lo­gi­schen Platt­for­men unse­rer Zeit: dem Welt­raum. Weitere Infor­ma­tio­nen unter: https://www.isaraerospace.com/.

Über die neuen Inves­to­ren der Series-C-Finan­­zie­rungs­­runde von Isar Aerospace

Über den NATO-Innovationsfonds:
Der NATO-Inno­­va­­ti­ons­­fonds ist ein von 24 NATO-Mitglied­s­­staa­­ten unter­stütz­ter Risi­ko­ka­pi­tal­fonds, der mehr als eine Milli­arde Euro in Spit­zen­tech­no­lo­gien inves­tiert, um Heraus­for­de­run­gen in den Berei­chen Vertei­di­gung, Sicher­heit und Wider­stands­fä­hig­keit zu bewäl­ti­gen. Der Fonds inves­tiert unab­hän­gig, wobei 24 Staa­ten den Erfolg des Port­fo­lios unter­stüt­zen und dazu beitra­gen, dass Deep-Tech- Unter­neh­mer Zugang zu kommer­zi­el­len und staat­li­chen Märk­ten erhal­ten. Die teil­neh­men­den NATO- Staa­ten sind: Belgien, Bulga­rien, Däne­mark, Deutsch­land, Estland, Finn­land, Grie­chen­land, Island, Italien, Lett­land, Litauen, Luxem­burg, Nieder­lande, Norwe­gen, Polen, Portu­gal, Rumä­nien, Schwe­den, Slowa­kei, Spanien, Tsche­chien, Türkei, Ungarn und das Verei­nig­tes König­reich. Weitere Infor­ma­tio­nen: https://www.nif.fund/

Über die 10x Group:
10x Group ist eine Gruppe von Seri­en­un­ter­neh­mern, die in Grün­der in ganz Europa und im Sili­con Valley inves­tie­ren. Zu den bishe­ri­gen Inves­ti­tio­nen gehö­ren Adyen, Equip­mentS­hare, Revolt, Enpal, Open­Door, Lumi­nar, Deli­ver­y­Hero, Robin­hood und einige weitere bekannte globale Unternehmen.

Über Besant:
Besant ist eine Invest­ment­ge­sell­schaft mit einem verwal­te­ten Vermö­gen von über 500 Mio. US-Dollar und Stand­or­ten in Europa und auf dem ameri­ka­ni­schen Konti­nent. Es bietet dedi­zierte Invest­ment­lö­sun­gen in ausge­wähl­ten Wachs­tums­bran­chen, die von tief­grei­fen­den Verän­de­run­gen profi­tie­ren. Das Team von Besant verfügt über umfang­rei­che Exper­tise im finan­zi­el­len, stra­te­gi­schen und opera­ti­ven Manage­ment und bringt mehr als 50 Jahre kombi­nierte Erfah­rung in öffent­li­chen und priva­ten Märk­ten mit, mit Inves­ti­tio­nen von über 2,9 Mrd. US-Dollar. Besant Digi­tal konzen­triert sich auf globale Venture-Capi­­tal-Inves­­ti­­tio­­nen mit einem Schwer­punkt auf Tech­no­lo­gie und digi­tale Geschäfts­mo­delle. Die Haupt-Ziel­­re­­gio­­nen sind Europa, Israel und die USA als bewährte Zentren für Innovation.

Über Finad­vice Med HOLDINGS:
Finad­vice Med HOLDINGS ist eine schwei­ze­ri­sches Inves­ti­ti­ons­ge­sell­schaft, die von einer Gruppe euro­päi­scher Unter­neh­mer getra­gen wird.

Über  G3T:
Das Fami­li­en­un­ter­neh­men ist eine Holding mit indus­tri­el­len Wurzeln. Es war Anteils­eig­ner von Aber­tis, einem der welt­weit führen­den Unter­neh­men im Bereich Auto­­bahn- und Tele­­kom­­mu­­ni­­ka­­ti­ons-Infra­­struk­­tu­­ren. Derzeit liegen die Haupt­ge­schäfts­fel­der in den Berei­chen erneu­er­bare Ener­gien, Immo­bi­lien (Spanien, Frank­reich und Deutsch­land) und Gesund­heits­zen­tren, zudem ist es durch Finanz­in­ves­ti­tio­nen im Agrar- und Indus­trie­sek­tor präsent. Es hält eine bedeu­tende Betei­li­gung an Flui­dra, dem Welt­markt­füh­rer für Schwim­m­­bad- und Wellness-Ausrüstung.

Das Unter­neh­mens­ge­schäft wird direkt geführt, und bei Finanz­be­tei­li­gun­gen, ob börsen­no­tiert oder Private Equity, hält das Unter­neh­men eine bedeu­tende und bestän­dige Posi­tion, ist eng mit dem Manage­ment verbun­den und verfolgt eine lang­fris­tige Ausrich­tung. Venture Capi­tal wurde als neuer Geschäfts­be­reich in den stra­te­gi­schen Plan inte­griert, mit dem Ziel, Minder­heits­be­tei­li­gun­gen an tech­no­lo­gie­ori­en­tier­ten Wachs­tums­un­ter­neh­men zu erwerben.

Über LP&E:
LP&E ist eine privat geführte Venture-Capi­­tal-Gesel­l­­schaft mit Sitz in der Schweiz, die sich auf Inves­ti­tio­nen in aufkom­mende Tech­no­lo­gien und inno­va­tive Geschäfts­mo­delle konzentriert.

Über Porsche SE:

Die Porsche Auto­mo­bil Holding SE (Porsche SE) ist eine Holding­ge­sell­schaft mit Betei­li­gun­gen im Mobilitäts- und Indus­trie­tech­no­lo­gie­sek­tor. Das Unter­neh­men beschäftigte zum 31. Dezem­ber 2023 knapp 50 Mitar­bei­ter und erzielte im Geschäftsjahr 2023 ein Konzern­er­geb­nis von 5,1 Milli­ar­den Euro. Als Kern­be­tei­li­gun­gen hält die Porsche SE die Mehr­heit der Stamm­ak­tien an der Volks­wa­gen AG und 25 Prozent plus eine Aktie der Stamm­ak­tien an der Porsche AG. Darüber hinaus exis­tie­ren Minder­heits­be­tei­li­gun­gen an mehre­ren Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men in Nord­ame­rika, Europa und Israel sowie Betei­li­gun­gen an Private Equity und Venture Capi­tal Fonds.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de