ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Immunic Therapeutics: Erste Börsennotierung an der NASDAQ

Kate­go­rie: Deals
Weitere News
29. April 2019

Land­s­hu­­t/­­Plan­egg-Martin­s­­ried/ New York, 17. April 2019 – Dem Martins­rie­der Biopharma-Unter­­neh­­men Immu­nic Thera­peu­tics („Immu­nic“) ist im Rahmen eines soge­nann­ten Reverse Take­overs der Sprung an die Tech­no­lo­gie­börse NASDAQ geglückt. Damit gelingt erst­mals einem Port­­fo­­lio-Unter­­neh­­men des von Bayern Kapi­tal verwal­te­ten Wachs­tums­fonds Bayern der Gang an eine Börse. Der Wachs­tums­fonds Bayern hatte sich im Jahr 2016 gemein­sam mit einem Inves­­to­­ren-Konsor­­tium im Rahmen einer Series A‑Runde am Unter­neh­men betei­ligt und damit die finan­zi­elle Basis für die posi­tive Entwick­lung des Unter­neh­mens gelegt. Die Börsen­no­tie­rung soll Immu­nic nun Finan­zie­rungs­si­cher­heit für die weite­ren Entwick­lungs­ak­ti­vi­tä­ten verlei­hen und damit weitere Wachs­tums­dy­na­mik entfal­ten. Zeit­gleich mit Abschluss der Trans­ak­tion haben sich Bayern Kapi­tal und sechs weitere Inves­to­ren erneut mit insge­samt 26,7 Mio. Euro (rund 30 Mio. US-Dollar) an dem ehema­li­gen baye­ri­schen Start-up beteiligt.

Immu­nic ist ein 2016 gegrün­de­tes Biotech-Unter­­neh­­men. Die Entwick­­lungs-Pipe­­line des Unter­neh­mens umfasst heute unter ande­rem selek­tive, oral verfüg­bare Immu­­no­­lo­­gie-Ther­a­­pien zur Behand­lung chro­ni­scher Entzün­­dungs- und Auto­im­mun­erkran­kun­gen wie Coli­tis Ulce­rosa, Morbus Crohn, schub­för­mig remit­tie­rende Multi­ple Skle­rose und Psoria­sis. Im Rahmen eines Akti­en­aus­tau­sches (soge­nann­tes Reverse Take­over) mit dem bereits an der Börse gelis­te­ten Unter­neh­men Vital Thera­pies Inc. ist Immu­nic der Schritt an die NASDAQ gelun­gen. Die Stamm­ak­tien des Unter­neh­mens mit dem neuen, gemein­sa­men Namen Immu­nic Inc. werden seit 15. April 2019 an der NASDAQ gehan­delt. Ziel der neu formier­ten Gesell­schaft ist es vor allem, die Entwick­lung von Medi­ka­men­ten für chro­ni­sche Entzün­­dungs- und Auto­im­mun­erkran­kun­gen bis zur Markt­reife fortzusetzen.

Dr. Daniel Vitt, CEO der Immu­nic AG, sagt: „Inves­to­ren, wie Bayern Kapi­tal mit dem Wachs­tums­fonds Bayern, haben uns die Möglich­keit gege­ben, uns als eigen­stän­di­ges Unter­neh­men zu formie­ren, weiter zu entwi­ckeln und zu wach­sen. Dass wir jetzt die Chan­cen des Kapi­tal­mark­tes nutzen können, um in die nächste Phase unse­rer Unter­neh­mens­ent­wick­lung einzu­tre­ten, hat auch damit zu tun, dass wir von Anfang an auf das konti­nu­ier­li­che Vertrauen unse­rer Inves­to­ren zählen konnten.“

Bayerns Wirt­schafts­mi­nis­ter Hubert Aiwan­ger zur Börsen­no­tie­rung von Immu­nic: „Wir haben den Wachs­tums­fonds Bayern mit 100 Millio­nen Euro ausge­stat­tet. Das Beispiel von Immu­nic zeigt, dass dieses Geld sinn­voll ange­legt ist. Der Markt steht inno­va­ti­ven und gut geführ­ten Start-ups offen – selbst Börsen­gänge sind in kürzes­ter Zeit möglich.“

Über Immu­nic, Inc.
Immu­nic, Inc. (Nasdaq: IMUX) ist ein biophar­ma­zeu­ti­sches Unter­neh­men im klini­schen Stadium, das über eine Pipe­line von selek­ti­ven, oral verfüg­ba­ren Immu­­no­­lo­­gie-Ther­a­­pien zur Behand­lung chro­ni­scher Entzün­­dungs- und Auto­i­m­­mun-Erkran­­kun­­­gen, wie Coli­tis Ulce­rosa, Morbus Crohn, schub­för­mig remit­tie­rende Multi­ple Skle­rose und Psoria­sis, verfügt. Das Unter­neh­men entwi­ckelt drei Small Mole­­cule-Produkte: IMU-838 ist ein selek­ti­ver Immun­mo­du­la­tor, der den intra­zel­lu­lä­ren Stoff­wech­sel von akti­vier­ten Immun­zel­len hemmt, indem er das Enzym DHODH blockiert; IMU-935 ist ein inver­ser Agonist von RORγt; und IMU-856 zielt auf die Wieder­her­stel­lung der intes­ti­na­len Barrie­re­funk­tion ab. Das am weites­ten fort­ge­schrit­te­nes Entwick­lungs­pro­gramm von Immu­nic, IMU-838, befin­det sich in klini­schen Phase-2-Studien zur Behand­lung von Coli­tis Ulce­rosa und schub­för­mig remit­tie­ren­der Multi­pler Skle­rose. Eine weitere Phase-2-Studie in Morbus Crohn ist für 2019 geplant. An der Mayo Clinic ist zudem eine Prüf­­arzt-initi­ierte, klini­sche „Proof-of-Concept“-Studie mit IMU-838 in primär skle­ro­sie­ren­der Cholan­gi­tis geplant. Weitere Infor­ma­tio­nen: www.immunic-therapeutics.com.

Über Bayern Kapital
Die Bayern Kapi­tal GmbH mit Sitz in Lands­hut wurde auf Initia­tive der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung 1995 als 100-prozen­­tige Toch­ter­ge­sell­schaft der LfA Förder­bank Bayern gegrün­det. Bayern Kapi­tal stellt als Venture Capi­­tal-Gesel­l­­schaft des Frei­staats Bayern den Grün­dern inno­va­ti­ver High-Tech-Unter­­neh­­men und jungen, inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men in Bayern Betei­li­gungs­ka­pi­tal zur Verfü­gung. Bayern Kapi­tal verwal­tet derzeit elf Betei­li­gungs­fonds mit einem Betei­li­gungs­vo­lu­men von rund 325 Millio­nen Euro. Bislang hat Bayern Kapi­tal rund 290 Millio­nen Euro Betei­li­gungs­ka­pi­tal in 265 inno­va­tive tech­no­lo­gie­ori­en­tierte Unter­neh­men aus verschie­dens­ten Bran­chen inves­tiert, darun­ter Life Scien­ces, Soft­ware & IT, Werk­stoffe & Neue Mate­ria­lien, Nano­tech­no­lo­gie sowie Umwelt­tech­no­lo­gie. So sind in Bayern über 5000 Arbeits­plätze dauer­haft in zukunfts­fä­hi­gen Unter­neh­men entstan­den. www.bayernkapital.de

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de