ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN
News

Imker Capital übernimmt AMV — die bekannte Fritzbox

Foto: Abb.: Die neue AVM FRITZ­Box 7690 (Foto © AMV)
11. Juli 2024

London/ Berlin — Das euro­päi­sche Family Office Imker Capi­tal Part­ners aus London betei­ligt sich mehr­heit­lich an dem Berli­ner Unter­neh­men AMV. die Grün­der von AVM, Anbie­ter der bekann­ten Frit­z­­box-Router,. Imker Capi­tal Part­ners wird von promi­nen­ten Persön­lich­kei­ten aus der Wirt­schaft, darun­ter der Nieder­län­der Teun van Rappard, unter­stützt. Van Rappards Vater, Rolly van Rappard, ist ein Mitbe­grün­der des bekann­ten Private Equity-Unter­­neh­­mens CVC.

AMV, 1986 von vier Studen­ten in Berlin gegrün­det, gilt als Vorzei­ge­un­ter­neh­men der deut­schen IT-Bran­che. Es hat sich seit jeher auf Eigen­ent­wick­lun­gen spezia­li­siert und gilt als eine Perle der deut­schen IT-Bran­che. Das Unter­neh­men, das sich auf Eigen­ent­wick­lun­gen spezia­li­siert hat und vor allem durch seine „Fritz­box“ bekannt ist, erzielte 2023 mit seinen 890 Mitar­bei­ten­den einen Umsatz von 580 Mio. €. Bran­chen­ex­per­ten schät­zen den Unter­neh­mens­wert von AVM auf bis zu 1 Mrd. €.

Nun hat AVM den Gene­ra­ti­ons­wech­sel für das Unter­neh­men gere­gelt, heißt es. Die Grün­der und geschäfts­füh­ren­den Gesell­schaf­ter Johan­nes Nill, Peter Faxel und Ulrich Müller-Albring blei­ben Minder­heits­ge­sell­schaf­ter und Beiräte im Unternehmen.

Der Inves­tor Imker Capi­tal Part­ners über­nimmt die Mehr­heit der Anteile. Die Grün­der Johan­nes Nill, Peter Faxel und Ulrich Müller-Albring blei­ben AVM als Gesell­schaf­ter treu. Sie halten künf­tig eine Minder­heits­be­tei­li­gung in nicht genann­tem Umfang.

Zu den finan­zi­el­len Kondi­tio­nen des Deals gibt es bislang keine Anga­ben. Bekannt ist, dass Nill, Faxel und Müller-Albring zum 1. Septem­ber aus der Geschäfts­füh­rung ausschei­den werden. Anschlie­ßend wird das Trio den weite­ren Weg des Unter­neh­mens in einem neu formier­ten Beirat beglei­ten. Vor dem Abschluss der Trans­ak­tion braucht es die Zustim­mung der Aufsichts­be­hör­den, der Deal soll aber noch in der zwei­ten Hälfte des laufen­den Jahres fina­li­siert werden.

Man sei den notwen­di­gen Gene­ra­ti­ons­wech­sel “aktiv und syste­ma­tisch ange­gan­gen” wird Nill, aktu­ell noch CEO und Spre­cher der Geschäfts­füh­rung bei AVM, in einer Mittei­lung zitiert. Imker Capi­tal Part­ners teile die Vorstel­lun­gen der Grün­der zur Zukunft von AVM.

Bera­ter AVM-Grün­­der:  Skad­den, Arps, Slate, Meag­her & Flom
Feder­füh­rung Dr. Jan Bauer und Dr. Rüdi­ger Schmidt-Bendun.
IP- und IT-Recht wurde die Kanz­lei KNPZ hinzugezogen.

Bera­ter Imker Capi­tal Part­ners: Weil, Gotshal & Manges
Dr. Ansgar Wimber rechts­be­ra­tend tätig. Wie schon zuletzt bei der Bera­tung von Advent Inter­na­tio­nal im Kontext der Über­nahme von Aareon durch TPG und CDPQ, wurde auch dieses Mandat aus der Frank­fur­ter Weil-Nieder­las­­sung  heraus akqui­riert und geführt.

Imker Capi­tal Part­ners gilt als gut vernetz­ter Finanzinvestor

Imker Capi­tal Part­ners mit Haupt­sitz in London ist über das luxem­bur­gi­sche Unter­neh­men Rucio auch an SAP Fioneer betei­ligt. Teun van Rappard, ein promi­nen­ter Nieder­län­der, ist einer der Anteils­eig­ner von Imker. Sein Vater, Rolly van Rappard, ist ein Mitbe­grün­der des welt­weit agie­ren­den Private Equity-Unter­­neh­­mens CVC, das in Deutsch­land unter ande­rem an der Parfü­me­rie­kette Douglas betei­ligt ist und in Europa Invest­ments wie beim malte­si­schen Buch­ma­cher Tipico tätigt. Teun van Rappard ist ein regel­mä­ßi­ger Gast auf dem Welt­wirt­schafts­fo­rum in Davos, bleibt jedoch weit­ge­hend aus der Öffent­lich­keit zurückgezogen.

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de