ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

HQS Quantum Simulations sammelt 12 Millionen Euro in Series A ein

Foto: Quan­ten­com­pu­ter © Dekra solutions
Weitere News
26. Januar 2022

Karls­ruhe — HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons sammelt 12 Millio­nen Euro in Series A ein. Der auf Quan­­ten-Compu­­ting spezia­li­sierte VC-Fonds Quan­to­na­tion führt die Finan­zie­rungs­runde an. Die bereits betei­lig­ten Kapi­tal­ge­ber UVC Part­ners, btov Indus­trial Tech­no­lo­gies und High-Tech Grün­der­fonds (HTGF) inves­tie­ren erneut.

HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons ist ein Spin-off des Karls­ruhe Insti­tute of Tech­no­logy (KIT) und liefert als Teil des Q‑Exa-Konsor­­ti­ums die Soft­ware für den ersten in Deutsch­land herge­stell­ten Quantencomputer.

Mit dem neuen Kapi­tal will HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons seine Cloud-Plat­t­­form HQS Quan­tum Assis­ted Design stär­ken sowie seine Open Source Library Active Space Finder ausbauen.

HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons, Euro­pas führen­des Startup für komplexe Quan­ten­si­mu­la­tio­nen, schließt eine Series-A-Finan­­zie­­rungs­­runde ab. Zusam­men mit neuen Forschungs­mit­teln wirbt HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons damit über 12 Millio­nen Euro ein. Als neuer Inves­tor führt der fran­zö­si­sche Quan­­ten-VC-Fonds Quan­to­na­tion die Finan­zie­rungs­runde an. Die bereits betei­lig­ten VC-Fonds UVC Part­ners, btov Indus­trial Tech­no­lo­gies und HTGF bekräf­ti­gen ihr Enga­ge­ment durch erneute Investments.

Der Markt für Quan­ten­tech­no­lo­gie wächst seit eini­gen Jahren rasant und erreichte im vergan­ge­nen Jahr ein neues Rekord­hoch. In Deutsch­land treibt HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons die Schlüs­sel­tech­no­lo­gie ­­­unter ande­rem als Teil des Q‑Exa-Konsor­­ti­ums voran. Das inter­dis­zi­pli­näre Projekt verfolgt das Ziel, noch in diesem ­­­Jahr den ersten in Deutsch­land herge­stell­ten Quan­ten­com­pu­ter im Leib­nitz Rechen­zen­trum zu instal­lie­ren. Wie die meis­ten Groß­re­chen­zen­tren verwen­det das High Perfor­mance Compu­ting Center der Baye­ri­schen Akade­mie der Wissen­schaft erheb­li­che Teile seiner Rechen­power zur Lösung quan­ten­me­cha­ni­scher Probleme. HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons stellt die dafür notwen­dige Soft­ware bereit.

Mit dem Kapi­tal der neuen Finan­zie­rungs­runde will HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons seine Posi­tion als führen­der euro­päi­scher Soft­ware­an­bie­ter im Bereich Quan­ten­si­mu­la­tion weiter stär­ken. Das von vier Quan­ten­phy­si­kern gegrün­dete Startup entwi­ckelt seit 2017 effi­zi­ente Quan­­ten-Algo­­rith­­men für die Material‑, Chemie- und Phar­ma­for­schung. Die neue Finan­zie­rungs­runde ermög­licht HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons, seine Cloud-Plat­t­­form Quan­tum Assis­ted Design weiter­zu­ent­wi­ckeln und die Open-Source-Biblio­­thek Active Space Finder auszubauen.

Für seine Cloud-Plat­t­­form Quan­tum Assis­ted Design entwi­ckelt HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons eine einzig­ar­tige Soft­ware, die für den Einsatz auf derzei­ti­gen Quan­ten­com­pu­tern opti­miert ist. Mit ihr können in naher Zukunft auch Forschungs­grup­pen und Unter­neh­men ohne Zugang zu eige­ner Quan­ten­hard­ware die glei­chen Quan­ten­si­mu­la­tio­nen durch­füh­ren, die HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons mit seiner Soft­ware im Leib­­niz-Rechen­­­zen­­trum ermög­licht. Mit der Open-Source-Biblio­­thek Active Space Finder arbei­tet HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons als welt­weit einzi­ges Unter­neh­men an einer Lösung des soge­nann­ten Active Space Problems. Erst die Lösung dieses Problems ermög­licht prak­ti­sche Nutzung von Quan­ten­com­pu­tern für die Materialsimulation.

“Die neue Finan­zie­rungs­runde gibt uns den nöti­gen Schub, um unser Team weiter auszu­bauen, unser Funda­ment zu stär­ken und die Anfor­de­run­gen unse­rer Kunden noch effi­zi­en­ter zu bedie­nen. Dass unsere Inves­to­ren ihr Vertrauen in uns bekräf­ti­gen und mit Quan­to­na­tion der renom­mier­teste VC-Fonds der Bran­che bei uns einsteigt, zeigt, dass wir auf dem rich­ti­gen Weg sind”, so Michael Martha­ler, Geschäfts­füh­rer von HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons.

Das enorme Poten­tial sowie die jüngs­ten Fort­schritte der Tech­no­lo­gie ziehen immer mehr Kapi­tal an.

“Die Quan­ten­si­mu­la­tion steht kurz davor, erheb­li­chen kommer­zi­el­len Nutzen in indus­tri­elle Anwen­dun­gen zu brin­gen und wir sind über­zeugt, dass HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons am besten posi­tio­niert ist, um dieses Verspre­chen einzu­lö­sen”, Yann Fiebig, Princi­pal beim HTGF.

Davon geht auch Benja­min Erhart von UVC Part­ners aus: “Wir glau­ben, dass HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons der führende euro­päi­sche Akteur im Bereich Quan­ten­si­mu­la­tion werden und unse­rer Gesell­schaft große Vorteile brin­gen wird.”

Mit Quan­to­na­tion führt der welt­weit erste auf Quan­­ten-Tech­­no­­lo­­gie spezia­li­sierte VC-Fonds die Finan­zie­rungs­runde an.

“Wir wollen die Entwick­lung von Quan­ten­tech­no­lo­gien und deren Einsatz in kommer­zi­el­len Produk­ten voran­trei­ben. High Perfor­mance Compu­ting ist dafür ein span­nen­der Markt und wir sind über­zeugt, dass HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons die passen­den Produkte für chemi­sche und physi­ka­li­sche Simu­la­tio­nen auf Quan­ten­ebene entwi­ckelt, um in diesen Bran­chen enor­men Einfluss zu nehmen”, Chris­to­phe Jurc­zak von Quantonation.

Weiter­hin inves­tiert bleibt btov Indus­trial Technologies.

“Wir freuen uns darauf, das HQS-Team dabei zu unter­stüt­zen, dem verfüg­bare Quan­ten­com­pu­ter für die Mate­ri­al­wis­sen­schaf­ten und die phar­ma­zeu­ti­sche Indus­trie nutz­bar zu machen”, so Chris­tian Reit­ber­ger, Part­ner btov.

Die Mitgrün­de­rin und COO von HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons Iris Schwenk ist über­zeugt, dass dieses Ziel mit der neuen Finan­zie­rungs­runde in greif­bare Nähe rückt: “Als­ wir 2017 anfin­gen, waren wir vier Wissen­schaft­ler, die im Quan­ten compu­ting eine Brücke zwischen akade­mi­scher Welt und Indus­trie bauen woll­ten. Heute sind wir mit mehr als 30 talen­tier­ten Wissen­schaft­lern verschie­dens­ter Fach­rich­tun­gen das führende Quan­­ten-Startup Euro­pas – und dabei fangen wir gerade erst an.”

Über HQS Quan­tum Simulations
HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons wurde 2017 als Spin-Off des Karls­ru­her Insti­tuts für Tech­no­lo­gie (KIT) gegrün­det und entwi­ckelt Soft­ware zur Simu­la­tion von Quan­ten­sys­te­men. Die Soft­ware des Star­tups funk­tio­niert auf konven­tio­nel­len Compu­tern, lässt sich aber mühe­los auf Quan­ten­com­pu­ter über­tra­gen. HQS Quan­tum Simu­la­ti­ons verfolgt mit diesem Ansatz das Ziel, Unter­neh­men und Forscher in die Lage zu verset­zen, ihren Simu­la­­tion-Work­­flow schnell und effi­zi­ent auf Quan­ten­com­pu­ter umzu­stel­len, sobald diese verfüg­bar sind.

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seed-Inves­­tor High-Tech Grün­der­fonds (HTGF) finan­ziert Tech­­no­­lo­­gie-Start-ups mit Wachs­tums­po­ten­tial. Mit einem Volu­men von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem inter­na­tio­na­len Part­­ner-Netz­­werk hat der HTGF seit 2005 mehr als 650 Start-ups beglei­tet. Sein Team aus erfah­re­nen Invest­ment Mana­gern und Start-up-Exper­­ten unter­stützt die jungen Unter­neh­men mit Know-how, Unter­neh­mer­geist und Leiden­schaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Grün­dun­gen aus den Berei­chen Digi­tal Tech, Indus­­trial-Tech, Life Scien­ces, Chemie und angren­zende Geschäfts­fel­der. Mehr als 3,5 Milli­ar­den Euro Kapi­tal inves­tier­ten externe Inves­to­ren bislang in mehr als 1.800 Folge­fi­nan­zie­rungs­run­den in das HTGF-Port­­fo­­lio. Außer­dem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 150 Unter­neh­men erfolg­reich verkauft.

Zu den Inves­to­ren der Public Private-Part­­ner­s­hip zählen das Bundes­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Klima­schutz, KfW Capi­tal, die Fraun­­ho­­fer-Gesel­l­­schaft sowie die Unter­neh­men ALTANA, BASF, Bayer, Boehrin­ger Ingel­heim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deut­sche Bank, Deut­sche Post DHL, Dräger, 1+1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Betei­li­gungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Genera­tion SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Infor­ma­tik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

 

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de