Allgemein

Gleiss Lutz begleitet Spectris plc beim Erwerb der VI-grade Gruppe

Marburg/ Darmstadt – Die britische Spectris plc hat die VI-grade Gruppe erworben. Der Abschluss der Transaktion unterliegt noch den üblichen behördlichen Genehmigungen und wird für Ende August 2018 erwartet. Über die Details der Transaktion haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart. Gleiss Lutz hat das britische Technologieunternehmen Spectrics plc bei dieser Transaktion beraten.

VI-grade ist spezialisiert auf die Produktion von automatischen Steuerungen und Testsystemen sowie die Entwicklung von schlüsselfertigen Lösungen für die statische und dynamische Fahrsimulation. Das Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Italien, Großbritannien, der Schweiz, Japan, China und den USA liefert innovative Lösungen, um Entwicklungsprozesse, hauptsächlich in der Automobil-, Luftfahrt-, Motorrad-, Motorsport- und Eisenbahnbranche, zu rationalisieren.

Spectris plc ist ein führender Anbieter von Produkten, Technologien und Dienstleistungen, die Unternehmen bei der Produktivitätssteigerung, Verbesserung der Produktqualität und Prozessoptimierung bis zur Markteinführung eines Produkts unterstützen. Dabei ist Spectris weltweit für Kunden aus unterschiedlichen Branchen tätig und bedient vier Geschäftsbereiche: Materialanalyse, Test und Messung, In-Line-Instrumentierung und industrielle Steuerungen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Egham, Surrey, Großbritannien ist an der Londoner Börse (LSE) gelistet und beschäftigt rund 9.800 Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern.

Gleiss Lutz hat die Transaktion als Lead Counsel in allen beteiligten Jurisdiktionen, neben Deutschland auch Großbritannien (Shoosmiths LLP), Italien (Gianni, Origoni, Grippo, Cappelli & Partners), Japan (Kitahama Partners), Schweiz (Homburger) und USA (Sidley Austin LLP), koordiniert.

Folgendes Gleiss Lutz-Team unter Federführung von Dr. Patrick Kaffiné, Foto (Partner, Corporate/M&A, Frankfurt) hat Spectris im Rahmen der Transaktion beraten: Dr. Stefan Mayer (Partner, Steuerrecht, Frankfurt), Dr. Jacob von Andreae (Partner, Öffentliches Recht, Düsseldorf), Dr. Michael Ilter, Julia Müller, Dr. Konstantin von Dryander, (alle Corporate/M&A, alle Frankfurt), Dr. Matthias Werner, (Counsel, IP/IT, München), Dr. Ocka Stumm, Christian Heinrichs (beide Steuerrecht, Frankfurt), Dr. Tobias Abend (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Birgit Colbus (Counsel), Dr. Saskia Kirchgeßner (beide Kartellrecht, Frankfurt).

Inhouse wurde die Transaktion von Dr. Alexander Dähnert (M&A Counsel, London/Darmstadt) und Silke Lengnick (Manager Group Taxes, Darmstadt) begleitet.

Gleiss Lutz berät Spectris regelmäßig bei Transaktionen in Deutschland, zuletzt etwa beim Erwerb der DISCOM Elektronische Systeme und Komponenten

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.