ALTERNATIVE FINANZIERUNGSFORMEN
FÜR UNTERNEHMER UND INVESTOREN

News

Finexx übernimmt Volpini Verpackungen und erhöht Fondsvolumen

Kate­gorie: Private Equity and Deals
Foto: Matthias Henning, Grün­der und Geschäfts­führer der Finexx GmbH
27. April 2021

Stuttgart — Die Beteili­gungs­ge­sellschaft Finexx hat im Rahmen einer Nach­fol­geregelung 100 Prozent der Anteile an der Volpini Verpack­un­gen GmbH Austria über­nom­men. Volpini ist ein in Mitteleu­ropa führen­der Hersteller von Verpack­ungs­bech­ern und ‑folien. Das bish­erige Manage­ment wird das Unternehmen weit­er­hin in allen oper­a­tiven Fragen begleiten, um einen naht­losen Über­gang der Geschäfts­führung zu gewährleis­ten. Über die weit­eren Details der Transak­tion wurde Stillschweigen vere­in­bart. Die strate­gisch opti­mal in die Invest­mentstrate­gie von Finexx passende Neubeteili­gung trägt einer Erhöhung des Finexx Fonds II auf das Gesamtvol­u­men von 30 Mio. Euro Rech­nung. Insge­samt verwal­tet der wach­s­tumsstarke Mittel­standsin­vestor aus Stuttgart damit nun rund 65 Mio. Euro.

Die Volpini Verpack­un­gen GmbH Austria mit Sitz im öster­re­ichis­chen Spit­tal an der Drau wurde ursprünglich im Jahr 1811 gegrün­det. Seit 1970 ist das Tradi­tion­sun­ternehmen mit seinen heute rund 60 Mitar­beit­ern auf die Produk­tion von Kunst­stof­fver­pack­un­gen, insbeson­dere von nach­halti­gen Verpack­ungs­bech­ern (Joghurt­becher) und Tiefziehfolien spezial­isiert. Im Bere­ich der als beson­ders nach­haltig geltenden Desto-Becher nimmt Volpini eine mark­t­führende Rolle im mitteleu­ropäis­chen Raum ein. Das Unternehmen verfügt über moderne Produk­tion­san­la­gen, die opti­mal auf die Erfordernisse von Mittel­­s­tands- und Großkun­den der Lebens­mit­telin­dus­trie angepasst sind. Zuletzt erwirtschaftete Volpini einen  Jahre­sum­satz von rund 13 Mio. Euro.

Durch die Über­nahme von Volpini baut Finexx seine Präsenz und Kompe­tenz in der Leben­s­mit­­tel-Indus­trie noch weiter aus. Mit dem Bio-Leben­s­mit­­tel-Inno­­va­­tor BIOVEGAN und der BioneXX Hold­ing mit den Marken GSE, Fitne und Feel­good Shop befinden sich bere­its zwei mark­t­führende Plat­tfor­men im Bere­ich biol­o­gis­che Back- und Kochzu­taten sowie Nahrungsergänzungs- und Heilmit­tel im Port­fo­lio des Indus­triespezial­is­ten.

„Die Lebens­mit­telin­dus­trie befindet sich im Wandel. Nicht nur der Markt für gesund­heits­be­wusste Ernährung wächst rasant, auch Unternehmen und inno­v­a­tive Lösun­gen im Bere­ich nach­haltige Verpack­ungslö­sun­gen boomen. Volpini ist in diesem Bere­ich schon heute hervor­ra­gend aufgestellt. Darüber hinaus sehen wir bei Volpini sowohl organ­is­ches als auch anor­gan­is­ches Wach­s­tumspoten­zial. Mit seiner mark­t­führen­den Posi­tion ist das Unternehmen daher die opti­male strate­gis­che Ergänzung für unser indus­trien­ahes Port­fo­lio“, sagt Finexx-Geschäft­s­führer Matthias Hein­ing.

Beglei­t­end zur Transak­tion wurde der Ende vergan­genen Jahres geschlossene Finexx Fonds II von 20 auf nunmehr 30 Millio­nen Euro aufge­stockt. Insge­samt verwal­tet die auf Wach­s­tum­sin­vesti­tio­nen und Nach­fol­geregelun­gen spezial­isierte Invest­ment­ge­sellschaft aus Baden-Würt­tem­berg damit nun rund 65 Millio­nen Euro. Im Fokus der branchenüber­greifenden Beteili­gungsstrate­gie von Finexx stehen kleine und mittel­ständis­che Unternehmen (KMU) mit einem Umsatz in Höhe von 10 Millio­nen Euro oder mehr.

„Unsere Invest­ment­philoso­phie ist, mittel­ständis­che Unternehmen mit Branchen-Know-how, Kapi­tal und einem umfan­gre­ichen Netzw­erk bei ihrem Wach­s­tum oder in heraus­fordern­den Nach­fol­ge­si­t­u­a­tio­nen part­ner­schaftlich zu unter­stützen. Diese bewährte Strate­gie woll­ten wir in unserem Selb­stver­ständ­nis als insti­tu­tioneller Fami­lienge­sellschafter mit unserem zweiten Fonds von Anfang an fort­führen. Die Aufs­tock­ung unseres Finexx Fonds II um rund zehn Mio. Euro zeigt, dass wir mit unserer unternehmerischen Überzeu­gung auf dem richti­gen Weg sind“, sagt Dr. Markus Seiler, Geschäfts­führer von Finexx.

Neben Volpini, BIOVEGAN und der BioneXX Hold­ing im Bere­ich Verpack­­ungs- und Lebens­mit­telin­dus­trie ist Finexx an Sicko, einem mittel­ständis­chem Spezial­is­ten im Bere­ich indus­trieller Automa­tisierung in der Holzver­ar­beitung, beteiligt.

Über Finexx
Die Finexx GmbH Unternehmens­beteili­gun­gen mit Sitz in Stuttgart ist eine 2013 gegrün­dete Beteili­gungs­ge­sellschaft, die sich auf etablierte mittel­ständis­che Unternehmen spezial­isiert hat. Typis­che Betä­ti­gungs­felder sind Wachstums‑, Investi­­tions- und Akqui­si­tions­fi­nanzierun­gen sowie die Begleitung von Verän­derun­gen im Gesellschafterkreis und Nach­fol­geregelun­gen.

Über­wiegend im Rahmen von Mehrheits­beteili­gun­gen investiert Finexx langfristig Mittel unter anderem von Versicherun­gen und Versorgungswerken in Unternehmen aus dem deutschsprachi­gen Raum. Diese setzen 10 Mio. Euro oder mehr um, verfü­gen über ein qual­i­fiziertes Manage­­ment-Team und können auf Basis eines erfol­gre­ichen Geschäftsmod­ells eine nach­haltige Ertragskraft und einen nach­halti­gen Cash-Flow vorweisen.

Das Team verfügt über langjährige Indus­trie- und Führungser­fahrung sowie profun­des Know-how in der Beteili­gungs­branche – beides wird zur erfol­gre­ichen Weit­er­en­twick­lung von Unternehmen und in die damit verbun­de­nen Verän­derung­sprozesse einge­bracht. Finexx unter­stützt das Manage­ment durch aktive kaufmän­nis­che und tech­nis­che Beratung, ohne dabei in das oper­a­tive Tages­geschäft einzu­greifen, sowie durch ein branchenüber­greifendes Netzw­erk. www.finexx.de

Newsletter abonnieren

Hier erfahren Sie von den neuesten Transaktionen, Börsengängen, Private Equity-Deals und Venture Capital-Investments, wer einen neuen Fonds eingesammelt hat, wie es um die Buy & Build-Aktivitäten steht.

Get in touch

Kontaktieren Sie uns!
fyb [at] fyb.de