Allgemein

Fero Group tritt der AVS Verkehrssicherung bei

Kürten (Deutschland) / Willebroek (Belgien) – Die AVS Verkehrssicherung („AVS“), ein Portfolio-Unternehmen des Triton Fonds IV, hat eine Vereinbarung zum Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung an der Fero Group („Fero“), einem führenden Anbieter in Belgien von temporärem Verkehrsmanagement, von der Gründerfamilie Haerens unterzeichnet. Die Fero Group besteht aus Fero Signalisatie und ihren Schwestergesellschaften Admibo, Signaroute, Signco und Safetybloc. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Fero wurde 2001 gegründet. Das familiengeführte Unternehmen bietet Dienstleistungen in den Bereichen temporäres Verkehrsmanagement, Straßenmarkierung, Verkehrszeichen, Verkehrsmanagement-Systeme und Wartung von öffentlichen Pflanzgefäßen und Körben an. Zu den Kunden zählen hauptsächlich Bau-, Versorgungs- und Telekommunikations-Unternehmen sowie die belgische Regierung. Fero beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter an sieben Standorten in Flandern und einem in der Wallonie.

Triton verfügt über eine umfassende Expertise im Bereich der Straßenverkehrssicherheits-Dienstleistungen und hat europaweit in Unternehmen in diesem Bereich investiert, beispielsweise in Ramudden in den nordischen Ländern und in Chevron TM in Großbritannien sowie jetzt mit Fero in Belgien.“Diese Transaktion wurde sehr stark von Triton unterstützt und unterstreicht unser Engagement, in das zukünftige Wachstum und die profitable Entwicklung von Fero zu investieren. Es ist ein weiterer wichtiger Schritt, um unsere internationale Präsenz im Bereich der Arbeitsschutzdienstleistungen auszubauen“, sagt Nadia Meier-Kirner, Investment Advisory Professional bei Triton.

Luc Hendriks, Operating Partner bei Triton, fügt hinzu: „Wir freuen uns darauf, das Management und die Mitarbeiter als verantwortungsbewusste Eigentümer mit unserer umfassenden Branchenexpertise und -erfahrung zu unterstützen.“

„Diese Transaktion ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserer internationalen Expansion. Fero genießt bei Kunden einen guten Ruf für schnellen Service und hochprofessionelle Dienstleistungen. Dies macht Fero zu einem großartigen Partner, der ideal zu unserer europäischen Strategie passt “, sagt Dirk Schönauer, COO International von AVS.

„Wir freuen uns auf die Partnerschaft mit AVS. Unsere Unternehmen teilen die gleiche Art zu Denken und zu Handeln. Gemeinsam können wir noch bessere Dienstleistungen anbieten, die auf die Nachfrage unserer Kunden in Belgien zugeschnitten sind “, ergänzen Freek & Friso Haerens, Co-CEO der Fero-Gruppe. Die bestehenden Aktionäre von Fero bleiben Aktionäre der Gruppe und Direktoren von Fero.

Über AVS
VerkehrssicherungAVS Verkehrssicherung ist ein führender Spezialanbieter für Verkehrssicherheits-Dienstleistungen in Deutschland. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Kürten und bietet alle wesentlichen Dienstleistungen rund um Verkehrssicherheits-Projekte an. Diese reichen von der ersten Planung über Einholung von Genehmigungen bis hin zum kompletten Baustellenaufbau und Sicherheitsaspekten. AVS hat eine landesweite Präsenz mit 17 Standorten in ganz Deutschland und beschäftigt rund 650 Mitarbeiter.Weitere Informationen: www.avs-verkehrssicherung.de

Über Fero
Die Fero-Gruppe wurde 2001 gegründet und hat sich in der Welt des temporären Verkehrsmanagements zu einem Begriff entwickelt. Das Familienunternehmen ist ein Full-Service-Dienstleister für seine Kunden, von der Ausschreibung, Planung, Platzierung, Wartung bis zur Fertigstellung und Abrechnung. Fero bietet Dienstleistungen für verschiedene Kunden in der Regierung und dem Bau-Outsourcing-Sektor an. Als einer der führenden Anbieter für temporäres Verkehrsmanagement genießt Fero den guten Ruf, Kunden stets schnell und professionell zu helfen.  Informationen: https://www.feronv.be/; https://www.signco.be/; http://www.admibo.be/; http://www.signaroute.be/nl

Über Triton
Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton neun Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitsweisen fokussiert.Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung. Tritons Ziel ist es, seine Portfolio-Unternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiter zu entwickeln.Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren. Momentan befinden sich 38 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 14,9 Mrd. Euro und rund 72.000 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.de

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.