Allgemein

Exit: IMAP berät Invision beim Verkauf von Kraft & Bauer an die DBAG

Frankfurt am Main – IMAP hat den Schweizer Finanzinvestor Invision beim Verkauf an die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) beraten. Die DBAG wird gemeinsam mit dem DBAG Fund VII die Mehrheit an dem führenden Anbieter von Brandschutz-Systemen für Werkzeugmaschinen halten; die Familie des Gründers Klaus Bauer und der Geschäftsführer Frank Foddi bleiben an dem Unternehmen beteiligt. Der Vollzug des Kaufvertrags ist für das kommende Quartal vorgesehen; die zuständigen Kartellbehörden müssen der Transaktion noch zustimmen.

Kraft & Bauer entwickelt, produziert und installiert Brandschutzsysteme für rund 800 verschiedene Werkzeugmaschinentypen. Dabei liegt der Fokus auf Mikroprozessor-gesteuerten Löschanlagen, die sensorbasiert einen Brand erkennen und den Löschvorgang einleiten. Die Brandschutzsysteme werden entweder durch Mitarbeiter von Kraft & Bauer direkt an der Maschine installiert oder als Bausatz an den Hersteller der Maschine verkauft. Kraft & Bauer beschäftigt rund 80 Mitarbeiter am Stammsitz in Holzgerlingen (Baden-Württemberg), in einem Werk in Bannwil (Schweiz) sowie an 13 Servicestandorten in Deutschland, der Schweiz und Italien. Etwa 30 Prozent seines Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen im Service-Geschäft.

Kraft & Bauer wurde 2013 im Rahmen einer Nachfolgelösung mehrheitlich durch Invision von dessen Gründer Klaus Bauer übernommen. Mit dem Verkauf wurde das letzte Portfoliounternehmen des Fonds INVISION IV L.P., der 2008 aufgelegt wurde, erfolgreich realisiert.

„Kraft & Bauer ist seit dem Einstieg von INVISION jedes Jahr mit durchschnittlich 10% gewachsen. Die Kunden schätzen die hohe Produktqualität sowie die damit verbundene herausragende Servicebereitschaft,» erklärt Martin Spirig, zuständiger Partner bei INVISION. Frank Becker, Managing Partner von INVISION, fügt hinzu: „Das ist der Verdienst der Geschäftsleitung mit Gründer Klaus Bauer und Geschäftsführer Frank Foddi sowie aller Mitarbeiter von Kraft & Bauer, denen wir für die erfolgreiche Zusammenarbeit herzlich danken.“

Die börsennotierte Deutsche Beteiligungs AG initiiert und berät geschlossene Private Equity-Fonds und investiert an der Seite der DBAG-Fonds in gut positionierte mittelständische Unternehmen mit Entwicklungspotenzial. Das von vom DBAG-Konzern verwaltete und beratene Kapital beträgt rund 1,8 Milliarden Euro.

Berater Invision: IMAP
Dr. Carsten Lehmann, Philipp Noack und Atanas Petkov von IMAP haben die Verkäufer exklusiv beraten und dabei unterstützt, die Transaktion im Rahmen eines kompetitiven Prozesses zu strukturieren, zu verhandeln und abzuschließen.

Über IMAP
Gegründet im Jahr 1973, ist IMAP eine der erfahrensten und weltweit größten Organisationen für Mergers & Acquisitions mit Niederlassungen in 35 Ländern. Über 450 M&A-Berater sind in internationalen Sektorenteams spezialisiert auf Unternehmensverkäufe, grenzüberschreitende Akquisitionen sowie auf strategische Finanzierungsthemen. Zu den Kunden zählen vorwiegend Familienunternehmen aus dem Mittelstand, aber auch große nationale und internationale Konzerne sowie Finanzinvestoren, Family Offices und institutionelle Anleger. Weltweit begleitet IMAP pro Jahr etwa 200 Transaktionen mit einem Gesamtvolumen von über 10 Milliarden USD.

Kommentare

Antworten

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.